• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Drankinkontinenz?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drankinkontinenz?

    Hallo
    ich ahbe vor 3 1/2 wochen wegen der stressinkontinenz eine TVT Band op über mich ergehen lassen
    seither ist es so das ich kaum richtig wasser lassen kannn vor allem nicht morgens
    es ist irgendwie komisch es läuft einfach so raus ich merke es kaum
    ich habe es so akzeptiert weil ich dachte besser gar nicht können als wie die letzten jahren andauernd die Hose nass zu haben
    J adacht eich so
    nun habe ich wieder das ich nass einnässe und das ich wenn ich merke das ich wasser lassen muss sofort das WC erreichen ist keins da näss ich ein
    was mir allerings aufgefallen ist da swenn ich nachts einnässe habe ich immer gleichzeitig so einen komischen druck am unteren rücken also an der Wirbelsäule
    weis ja net ob es damit zusammen hängen kann
    oder handelt es sich hie rum eine Dranginkontinenz ??????
    Ich habe den grünen star und kann keine medikamente für die balse einnehmen

    ws kann ich machen ???

    bitte um hilfe

    danke petra


  • RE: Drankinkontinenz?


    Genau aus dem Grund habe ich mir erstmal kein Band einsetzen lassen.
    Ich habe gehört , dass das Band auch Nebenwirkungen hat und ist nicht das "non plus ultra". Wie alt bist Du denn? War alle Hoffnungen auf eine andere Therapie verloren?

    Kommentar


    • RE: Drankinkontinenz?


      ich bin 40 geworden
      man nannte mir nur die iene therapie welche sollte es den noch geben?
      ich kann die medis nicht nehmen

      peti

      herbstblume :
      -------------------------------
      Genau aus dem Grund habe ich mir erstmal kein Band einsetzen lassen.
      Ich habe gehört , dass das Band auch Nebenwirkungen hat und ist nicht das "non plus ultra". Wie alt bist Du denn? War alle Hoffnungen auf eine andere Therapie verloren?

      Kommentar


      • RE: Drankinkontinenz?


        Ja weißt Du, hier in Berlin gibt es ein Beckenbodenzentrum im Krankenhaus. Und da wirst Du erstmal therapiert, bevor so ein Band eingesetzt wird. Auch therapiert, wenn man dann doch operiert wird. Die Therapeutin sagte mir, das ich auch lernen muss mein Beckenboden zu stärken, auch wenn ein Band eingesetzt wird. Das habe ich in der Therapie in einem viertel Jahr jetzt erlernt. Bin erstmal um die OP herumgekommen und habe sie vielleicht noch um ein paar Jahre rausgeschoben. Zusätzlich bekam ich ein Pflaster (Tabletten gehen auf dem Magen)verschrieben, welches die Stressblase beruhigen soll. Das tat es auch sofort.
        Du bist ja sehr jung schon für eine solche OP. Meine Arbeitskollegin war 43 Jahre, dass fand ich auch schon sehr jung. Diese Erkrankungen nehmen auch immer mehr zu. Dir ist jetzt auch nicht geholfen aber Du mußt unbedingt mit einen Arzt sprechen.

        Kommentar



        • RE: Drankinkontinenz?


          Es sollte schon überprüft werden, ob Sie Ihre Harnblase vollständig entleeren können. Was Sie beschreiben klingt nach einer Überlaufblase. Am besten wenden Sie sich an Ihren Operateur.
          Viele Grüße
          Dr. Hollberg

          Kommentar