• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann die Blase platzen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann die Blase platzen?

    Guten Tag!

    Ich habe eine Frage: Wie schädlich ist es den Urin lange einzuhalten?Wenn die Blase so voll ist,dass man bereits Schmerzen hat, kann die Blase dann platzen oder würde man sich eher in die Hose machen?Gibt es da irgendeinen Mechanismus,der die Blase dann unwillkürlich entleert oder würde sie im Extremfall platzen?

    Ich stelle mir diese Frage,weil ich manchmal sehr lange einhalte (zum Beispiel im Stau), schon Schmerzen und extremes Druckgefühl empfinde und ich aber das Gefühl habe,dass ich nie unfreiwillig Urin verlieren würde.Ich habe dann Sorge,dass meine Blase platzen könnte,wenn ich es übertreibe.


    Ich bin für eine kurze Antwort sehr dankbar!

    MFG.


  • RE: Kann die Blase platzen?


    Hallo,

    bei einem gesunden Menschen mit intakter Blasenfunktion ist die Gefahr des Platzens der Blase praktisch gleich Null. Es gibt einen mehrstufigen Regelkreis, der die Funktion der Blasenentleerung steuert und überwacht. Die erste Reaktion ist ab einer bestimmten Blasenfüllung zumeist bei etwa 300ml ein entstehender Harndrang der aber ohne Probleme unterdrückt werden kann. Dann setzt bei etwa 500ml der starke und bisweilen auch schmerzhafte Harndrang ein, der ein Aufsuchen der Toilette schon sehr dringend macht. Wenn man darauch auch noch nicht reagiert, dann wird sich die Blase bei etwa 700-1000ml von selbst vollständig entleeren, ohne dass man den Harnstrahl unterbrechen kann. Dieser Regelmechanismus wird vom Miktionszentrum im Rückenmark (S2-S4) gesteuert.

    Wenn aber durch einen Unfall, Krankheit etc. dieser automatische Regelkreis gestört ist, dann kann das zur Inkontinenz, zum Harnverhalt und evt. zu Nierenschäden durch eine neurogene Blasenentleerungsstörung bzw. durch eine mechanische Abflussbehinderung wie z.B. eine Prostatavergrößerung kommen. Die Blase würde nur bei extremen Harnverhalt und vorgeschädigter Blasenmuskulatur z.B. durch Krebs ect. platzen, vorher würde sich wahrscheinlich eine Überlaufinkontinenz zeigen.

    Aber sehr langes Einhalten über einen langen Zeitraum wirkt sich u.U. schädlich auf die Blasenmuskulatur aus, die sich dadurch verdickt und die Blase vom Volumen her vergrößert. Weitere Komplikationen sind dann nur noch eine Frage der Zeit.

    mfg. Helmut

    Kommentar


    • RE: Kann die Blase platzen?


      Ich möchte die Ausführungen von Helmut noch dahingehend ergänzen und darauf hinweisen, dass ein langes Zurückhalten des Urins zu einer "Überfüllung" der Harnblase führt. Die Muskulatur wird hierdurch so gedehnt, dass ein normales Zusammenziehen der Blase nicht mehr möglich sein kann. Es kann hierdurch zu einer unvollständigen Blasenentleerung mit Bildung von Restharn kommen. Über einen langen Zeitraum führt diese Situation zu einer schlaffen Harnblase, die sich im Extremfall nicht mehr auch nur teilweise entleeren lässt. Eine solche sogenannte atone Harnblase lässt sich nur wenig zufriedenstellend behandeln.
      Die Steigerung des Blasenvolumens auf über 500ml sollte daher nicht angestrebt werden.
      Viele Grüße
      Dr. Hollberg

      Kommentar


      • RE: Kann die Blase platzen?


        Vielen Dank für die Antwort.
        Jetzt bin ich aber doch ein wenig beunruhigt,weil laut einer Untersuchung beim Urologen 900ml in meine Blase passt und ich bei einer Füllung von 500ml noch nicht so dringend auf die Toilette muss. Ich bin weiblich (1,70m, 56Kg) und wurde vor 10Jahren wegen einer Harnröhrenverengung operiert.Danach habe ich meine Blase trainiert und dachte,es wäre gut.Aber anscheinend kann man es auch übertreiben.
        MFG.

        Kommentar



        • RE: Kann die Blase platzen?


          Laß das "Trainieren" in Zukunft bleiben. wenn Du in Zukunft früh auf die Toilette gehst, gibt es auch die Möglichkeit, das der Muskel sich wieder zurückbildet.
          Wieso eigentlich trainiert? EIne Harnröhrenverengung führt doch sowieso zum erschwerten Wasserlassen und somit zu größeren Füllvolumina langfristig. Wenn jemand eine Reizblase hat, dann ist das etwas anderes.

          Kommentar


          • RE: Kann die Blase platzen?


            Während ich diese Harnröhrenverengung hatte, musste ich sehr häufig auf die Toilette,weil ich ständig Harndrang hatte und nicht einhalten konnte. So und es hat 1jahr gedauert bis man erkannt hat,was ich habe. Nach der op war meine Harnröhre zwar wieder ok, aber meine Blase zu schwach,weil sonst kaum Urin gespeichert hat. Deshlab sollte ich trainieren. Werde jetzt nicht mehr so lange einhalten......

            Kommentar


            • RE: Kann die Blase platzen?


              Hallo fitness, wie und was hast du trainiert?
              Du würdest mir mit der Auskunft sehr helfen. Für ein Glas Wasser muß ich nämlich 4 mal aufs WC. Trau mich schon gar nicht mehr aus dem Haus.
              LG para

              Kommentar



              • RE: Kann die Blase platzen?


                Hallo parasaurolufus!

                Ja, ich sage dir gerne wie ich trainiert habe,aber weisst du denn warum du so oft auf die Toilette musst. wenn etwas organisches das Problem ist,dann glaube ich nicht,dass meine Methode klappt.

                Ich war ca. ein Jahr lang immer für ein paar Tropfen auf der Toilette. Ich habe meine Blase also nie benutzt und deshalb konnte sie auch nicht mehr so viel Urin aufnehmen. Man kann die Blase trainieren wie einen Muskel am Arm beisspielsweise.
                Also ich habe mir einen Messbecher gekauft und habe versucht nicht beim ersten Harndrang auf die Toilette zu gehen sondern so lange einzuhalten bis es wirklich nicht mehr geht. Es ist am Anfang wirklich schwer,aber zu Hause kann man es ja übern. Ist ja nicht so schlimm,wenn was daneben geht ;-) So dann habe ich immer gemessen wieviel Urin rausgekommen ist. So und mit der Zeit konnte ich immer mehr Urin halten und man kann richtig die Fortschritte sehen(anhand des Messbechers).
                Leider bin ich ein wenig zu ergeizig geworden und habe jetzt diese riesenblase. Also bitte nicht übertreiben!!!
                Viel Erfolg und liebe Grüsse, fitness.

                Kommentar


                • RE: Kann die Blase platzen?


                  Hallo fitness,
                  mir geht es ja genauso. Wenn ich eine Tasse trinke, muß ich dafür bestimmt 5 mal aufs Klo. Es kommen immer nur ein paar Tropfen. Wenn ich richtig viel gegessen habe und dann viel trinke, ist es nicht so schlimm. Aber wenn ich morgens ein Glas Wasser trinke, traue ich mich schon gar nicht mehr aus dem Haus, weil ich nach 10 Min aufs WC muß. Deshalb meine Frage, wie man trainiert.
                  LG para

                  Kommentar


                  • RE: Kann die Blase platzen?


                    Warst du schon mal beim Urologen und hast ihm das Problem geschildert?Weil wenn immer nur ein paar Tropfen rauskommen,kann es nicht normal sein.Dann ist es keine nur schwache Blase. Vielleicht hast du auch eine Verengung.Kriegt man aber wirklich problemlos wieder hin.
                    Bei mir war es so als ich die Verengung hatte, ich musste ständig für ein paar Tropfen auf die Toilette,aber dann immer ganz dringend und danach hatte ich auch keine Gefühl der Erleichterung und hatte wieder das Gefühl,dass ich muss. War echt grausam,aber man kann es wieder in den Griff kriegen.Ich kann dir nur raten,es untersuchen zu lassen und dich nicht weiter zu quälen und besonders nicht deswegen aufzuhören zu trinken.
                    Lg und gute Besserung!

                    Kommentar