• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit der Blase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit der Blase

    Hallo,

    also, ich habe ein komisches Problem und zwar:
    Manchmal gibt es bei mir so Tage, an denen ich echt so alle halbe Stunde auf's Klo muss und ich verstehe nicht warum. Es ist dann zwar nicht so, dass ich SOFORT auch muss, aber mehr als ne halbe Stunde halte ich den Druck dann nicht aus. Der Urin ist dann auch nicht gefärbt, sondern sieht aus wie normales Wasser und es ist dann auch immer sehr viel.
    Dann gibt es auch wieder Tage, an denen ich mehrere Stunden keinen Harndrang spüre, und wenn ich dann mal welchen spüre, kann ich es trotzdem noch 1-1,5 Stunden locker aushalten.
    Die meiste Zeit ist es jedoch irgendwas dazwischen, ich muss aber in der Regel doch ziemlich häfig zur Toilette.
    Zu meiner Person: Ich bin weiblich und (erst) 20 Jahre alt.
    Wie man sich vielleicht vorstellen kann, ist das ziemlich nervig, so häufig aufs Klo zu müssen, ich fühle mich an solchen Tagen extrem eingeschränkt. Ich versuche dann immer, weniger zu trinken (ist ein Fehler, ich weiß, aber wenn ich irgendwo unterwegs bin, und es kein Klo gibt, dann kriege ich echt die absolute Panik), aber meistens funktioniert das auch nicht.

    Ich weiß überhaupt nicht, woran das liegt. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Mir ist das nämlich total peinlich...


  • RE: Probleme mit der Blase


    Hallo Anette,

    leider kann ich Dir keine Antwort geben, aber ich kenne das Problem nur zu gut!
    Ich habe auch Tage da muss ich alle 30 Minuten aufs Klo und es kommt dann auch richtig viel. Ich habe an diesen tagen nichts aussergewöhnliches getrunken, also kein Kaffee oder Alkohol, nichts was ich nicht sonst auch trinke.

    An anderen Tagen ist es ganz normal und ich gehe wie jeder Mensch 3-4 mal am Tag..

    Ich habe bisher keine Erklärung gefunden, leider, denn es geht mir so wie Dir, dass ich mich nicht mehr traue irgendwo hinzugehen, wenn ich nicht weiss, dass ein Klo in der Nähe ist. Und ich find es oberpeinlich wenn man irgendwo ist und dann alle 30-40 Minuten verschwinden muss...

    Also auch ich wäre für eine Antwort megadankbar""

    Kommentar


    • RE: Probleme mit der Blase


      Sie beschreiben im Grunde eine normale Blasenfunktion. Sie trinken viel- oder zumindest ausreichen - die Harnblase füllt sich mit mit hellgelben bis wässrigen Urin, sie haben Harndrang, den Sie noch für 30 Minuten unterdrücken können, um dann eine in Ihren Augen durchaus große Menge Urin gezielt zu entleeren. Um eine Abnormalität zu erkennen müssten Sie durch Messung feststellen wieviel Urin Sie in Ihre Harnblase maximal halten können. Interessant wäre es dann noch zu wissen wann und wieviel Sie trinken. Mit diesen Messdaten gehen Sie zu einem Urologen und fragen, ob Ihre Harnblase normal funktioniert - oder nicht.
      Viele Grüße
      Dr. Hollberg

      Kommentar


      • RE: Probleme mit der Blase


        Sie haben glaube ich das Problem nicht ganz verstanden :-)

        Ich trinke relativ wenig, trotzdem gehe ich auf die Toilette und muss dann nach 30-40 Minuten schon wieder und dann nach der selben Zeit schon wieder und jedes mal kommt wirklich richtig viel. Meine Blase ist ok, ausser das ich oft Blasenentzündung habe, aber ich kann soweit ich das beurteilen kann sehr viel Wasser in meine Blase "spreichern"
        Das ist aber nicht jeden Tag so, sondern immer mal wieder.. aber es reicht um mich so zu beeinflussen, dass ich mich kaum aus dem haus traue, weil mir das einfach peinlich ist

        I

        Kommentar



        • RE: Probleme mit der Blase


          Sie haben glaube ich das Problem nicht ganz verstanden :-)

          Ich trinke relativ wenig, trotzdem gehe ich auf die Toilette und muss dann nach 30-40 Minuten schon wieder und dann nach der selben Zeit schon wieder und jedes mal kommt wirklich richtig viel. Meine Blase ist ok, ausser das ich oft Blasenentzündung habe, aber ich kann soweit ich das beurteilen kann sehr viel Wasser in meine Blase "spreichern"
          Das ist aber nicht jeden Tag so, sondern immer mal wieder.. aber es reicht um mich so zu beeinflussen, dass ich mich kaum aus dem haus traue, weil mir das einfach peinlich ist

          I

          Kommentar


          • RE: Probleme mit der Blase


            Kannn es sein, dass die Tage, an denen Du so oft Wasser lassen musst, mit der Menstruation zusammenliegen? Manche Frauen lagern in der 2. Zyklushälfte Wasser ein, das sie dann wieder freigeben.
            Warum aber nicht mal die Menge abmessen, das gereicht doch zur Klärung.
            Im Übrigen kann man sich auch selbst so unter Druck setzen, dass man ständig zur Toilette rennt.
            Dagegen kann man auch mit dem Messbecher und der Uhr ankämpfen.

            Gruß Lydia

            Kommentar


            • RE: Probleme mit der Blase


              Ich habe eine Reizblase.
              Meine Gedanken drehten sich nur noch um die Toilette. Kaum war ich aus dem Haus und 5 Min. entfernt, mußte ich schon wieder. Und dann auch ganz dringend, konnte es kaum halten.
              Dann fasste ich mich ans Herz und ging zur Frauenärztin (es ist ja immernoch ein Tabuthema) und die sagte mir, dass ich zwar eine Gebärmuttersenkung habe aber es ist unerheblich. Jedenfalls bekam ich eine Überweisung zum Beckenbodenzentrum im Krankenhaus. Und der Arzt stellte fest, dass bei mir immer Restharn verbleibt und der gibt dem Gehirn ein Zeichen: die Blase ist voll. Außerdem kann eine kleine Senkung auch die Reizblase auslösen. Danach bin ich ein viertel Jahr zur Physiotherapie gegangen und habe gelernt den Beckenboden zu trainieren. Nach dem viertel Jahr soll möglichst auch erreicht werden, dass nicht operiert wird. Wird doch das Band eingesetzt, sollte das Training ebenfalls nutzen. Außerdem musste ich jeden Tag mit dem Elektrostimulierungsgerät den Beckenboden stärken.
              Und das hat mir wirklich geholfen. Vielleicht auch schon, weil ich mich so richtig mit jemanden über dieses Problem aussprechen konnte.
              Es soll ja ein Dunkelziffer geben, die Frauen geben ihr Problem nicht zu. Das hat auch nichts mit dem Alter zu tun.

              Kommentar



              • RE: Probleme mit der Blase


                Übrigens musste ich auch mehrere Mikrationsprotokolle führen. Wann und wieviel ich trinke und wann und wieviel ich Wasser lassen muss.
                Daran kann man wunderbar sehen, ob es sich gebessert hat. Und die Schwächen sollte ich verbessern.

                Kommentar