• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PROBLEM MIT DER BLASE!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PROBLEM MIT DER BLASE!!!

    Hallo!

    Ich habe seit ca. 5 Wochen ein riesiges Problem. Ich merke nämlich neuerdings nicht mehr, wann meine Blase voll ist. Irgendwann macht sich das natürlich bemerkbar, aber dann ist es schon fast zu spät, um auf die Toilette zu rennen und dann kann ich das auch kaum mehr anhalten... Das hatte ich vorher noch nie... Heute nacht ist mir das sogar passiert, dass ich etwas in mein Bett uriniert habe, weil ich einfach nichts gemerkt habe!!! Das wird für mich immer mehr zum Problem... Ich hoffe mir kann hier jemand sagen, was ich haben könnte???

    Mit bestem Dank,
    die Kriegerin (21)


  • RE: PROBLEM MIT DER BLASE!!!


    Vielleicht noch ein Zusatz; mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, dass mein Urin nicht mehr klar ist, sondern meist so weißlich getrübt (mit kleinen weißen Partikeln). Schmerzen hab ich allerdings nicht in der Blasengegend oder beim Urinieren. Kann das eventuell auch mit Stress zusammenhängen?

    Kommentar


    • RE: PROBLEM MIT DER BLASE!!!


      Das eigentliche Problem ist, das Du momentan keinen Harndrang anscheinend hast. DAmit solltest DU zum Arzt gehen. liche Ursachen gibt es mehrere, darüber ließe es sich nur spekulieren.
      Wenn der Urin trüb ist, dann könnte es zum beispiel eine Entzündung sein oder einfach nur mehr Bakterien im Urin. Das würde auch dazu passen, das Du lange wartest, bis Du auf Toilette gehst - je länger Urin in der Blase desto mehr Gelegenheit haben Bakterien sich zu vermehren. Solange Du keine Beschwerden damit hast, ist das nicht weiter schlimm.
      Aber wegen des Problems beim Entleeren, würde cih auf jeden Fall zum Urologen gehen!

      Kommentar


      • RE: PROBLEM MIT DER BLASE!!!


        Dem Vorschlag von danyca kann ich nur beipflichten.
        Gehen Sie zu einem Urologen.
        Viele Grüße
        Dr. Hollberg

        Kommentar