• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenentzündung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenentzündung?

    Hallo!
    Am Do Abend hatte ich leichte Schmerzen beim Wasser lassen, musste aber alle 10 min. aufs Klo, wobei nur Tröpfchen kamen. Am Freitag war wieder alles besser, dennoch habe ich meinen Urin untersuchen lassen. Der war fast normal...es konnte höchstens eine leichte Blasenentzündung im Anfangsstadium erkannt werden.
    Habe viel getrunken, dennoch war es am Sa. Mittag wieder schlimmer, am Abend besser und am So. sehr schmerzhaft. Seit Mo ist es nicht schmerzhaft und ich muss auch nur jede Stunde aufs Klo, was aber auch mit der hohen Menge an Flüssigkeit, die ich trinke zu tun hat. Außerdem nehme ich seit Montag Bärentraubentabletten...
    Dennoch habe ich immer noch auch nach dem Pnkeln das Gefühl wieder aus Klo zu müssen. Muss ich nun zum Arzt oder kann es mit viel Trinken von selbst weg gehen?


  • RE: Blasenentzündung?


    Hallo,

    wenn Du durch das viele trinken und die Bärentraubenblätter die Beschwerden nicht ganz wegbekommen hast, würde ich Dir empfehlen zum Arzt zu gehen. Ich kenne das auch, habe öfters Blasenentzündung und auch schon versucht sie ohne Antibiotika wegzubekommen, eigentlich immer ohne Erfolg...
    Manche schaffen es so aber tatsächlich beschwerde frei zuwerden.

    Da es bei Dir nicht der Fall ist, quäl Dich nicht länger, Du reizt die Blase immer mehr, und die Heilung dauert dadurch immer länger.

    Lass Dir Antibiotika verschreiben, dann bist Du es schnell wieder los...........

    Gute Besserung

    Kommentar


    • RE: Blasenentzündung?


      Hatte das auch schon. Die gleichen Symptome aber eine Blasenentzündung konnte nach der Untersuchung nicht festgestellt werden. Habe es dann auch mit natürlichen Mitteln versucht (Kürbiskernkapseln) damit wurde es nach langer Zeit dann besser. Wenn es allerdings eine richtige Blasenentzündung wird bei dir, rate ich auch zum Arzt und Antiobiotika (so blöd das immer ist).
      Grüße

      Kommentar


      • RE: Blasenentzündung?


        Hallo,

        ich hatte im Sept. 2002 auch immer diesen Harndrang.
        Starker Drang und wenig Urin, aber recht schmerzhaft.
        Hinterher mit vielem Blutanteil. Da ging ich zum Arzt.
        Der Urologe stellte bei einer Ultraschall eine Blasenentzündung fest.
        Ich bekam weissderdeubelwasfür Tabletten und alles war nach ca. 5 Stunden wie weggeblasen. Toll !! Richtig toll !! Ich war seelig.....

        Im Sept. 2003 hatte ich wieder die gleichen Sympthome.
        Ich wieder zum Doktor, mir die Wunderpillen holen.
        Mittlerweile ein neuer, junger Arzt in der Praxis, der erst einmal richtig untersuchen wollte.
        Ergebnis : Sehr grosses Karzinom , bereits durch die Blasenwand hindurchgewachsen.
        Folge : Alles weg ! Blase, Prostata, Lymphdrüsen, Samenbläschen, alles weg
        Radikale Zystektomie mit Bildung einer Illeum Neoblase. ( Neue Blase aus einem Darmstück ). Erektion weg, Orgasmus weg, Inkontinenz da. Und Riesennarbe.
        Nicht toll. Gar nicht toll. Im Gegenteil, grosse Scheisse !! Könnt ihr mir unbesehen glauben !

        Fazit : Bei solchen Beschwerden sofort zum Arzt und richtig ( !! ) untersuchen lassen !
        Mit Röntgenaufnahme und Blasenspiegelung. Nicht nur Ultraschall !
        Nicht auf "Selbstheilung" hoffen und schon gar keine Tabletten fressen oder Teechen saufen, die eine solche Infektion ( oder Schlimmeres ) nur übertünchen.
        Das ist wie bei Mittelchen wie Wick MediNight oder Grippostad, die auch nur die Beschwerden lindern, aber keineswegs die Ursachen bekämpfen respektive behandeln.

        Gruss
        Flabes

        Kommentar



        • RE: Blasenentzündung?


          Wie kann man bei einer Ultraschalluntersuchung eine Entzündung der Blase feststellen?
          Das geht nur per Untersuchung des Urins (Schnelltest, Kultur, Betrachtung des Sediments) bzw. in einer Blasenspiegelung.

          Grundsätzlich kann man bei leichten Symptomen erst einmal versuchen viel zu trinken (Blasentee ist gut, aber eigentlich reicht auch Wasser - hauptsache VIEL).
          Wenn die Beschwerden anhalten, zum Arzt und vor Antibiose IMMER eine Kultur anlegen lassen.
          Kommen die Infekte wieder, dann sollten weiter Untersuchungen gemacht werden, um organische Ursachen auszuschließen. Direkt beim ersten Infekt muß allerdins nicht sofort ne Blasenspiegelung gemacht werden.
          Ist dauerhaft Blut im Urin (also auch wenn kein Infekt in der Blase ist), dann sollte allerdings schon reingeschaut werden.

          Kommentar


          • RE: Blasenentzündung?


            Mag sein.......

            Ich frage mich dann natürlich, warum ein Urologe eine derartige Untersuchung durchführt und danach eine Diagnose stellt.
            Und jetzt bitte, bitte nicht dieses merkwürdige Antwort, die Ärzte müssten ja schliesslich irgendwie an ihr Honorar kommen !!

            Gruß
            Flabes

            Kommentar


            • RE: Blasenentzündung?


              Hi Kathii,

              Sicher sind diese Untersuchungen nicht angenehm...aber man sollte doch im Hinblick auf eine Nierenschädigung alle Ursachen ausschließen und sich deshalb gründlich untersuchen lassen.

              Sollte der Urin unauffällig sein und du nach dem Wasserlassen immer noch das Gefühl haben, daß sie voll ist, solltest du dich ambulant in einer Urologie vorstellen. Es können ja auch andere Ursachen sein, z. B. neurologische Störungen.
              Gruß
              Daniela

              Kommentar