• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostatitis/Harndrang

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostatitis/Harndrang

    Hallo,
    ich habe ca 10 jahre chron. Prostatitis, dazu seit 2003 unerträglicher Harndrang. Nehme z.Zt. uroxatral und Spasmex 30. Das Problem ist aber eine Restharnmenge. Ohne Spasmex geht es aber nicht. Durch dieses ständiges ( jede Stunde) Wasserlassen, mal mehr, mal weniger, habe ich Probleme mit der Arbeit. Gibt es irgendwelche andere Mittel um diese Probleme zu verringern? Ein Katheter kommt bei mir nicht im Frage! (schlechte Erfahrungen)
    Vielen Dank für die Antwort(e)


  • RE: Prostatitis/Harndrang


    Hallo,
    die Kombination Prostatitis und Restharn klingt nach Prostatavergrösserung, die man durch Operation oder Thermotherapie behandeln kann (=> www.prostalund.de). Zuvor sind allerdings Untersuchungen nötig, die Ihr Urologe vermutlich schon durchgeführt hat.
    Gruss, Dr. Dill

    Kommentar