• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wahnsinniger Durst, Nierenschmerzen, Urin ohne Befund!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wahnsinniger Durst, Nierenschmerzen, Urin ohne Befund!

    Hallo liebes Forum,

    ich bin am verzweifeln!
    Seit ca 2 Wochen trinke ich auffallend viel (mind. 4 Liter Wasser zuzüglich 2-3 Tassen Kaffee). Seit zwei Tagen halte ich es gar nicht mehr aus, habe einen Wahnsinns Durst, gestern habe ich 5 Liter getrunken und heute bereits bis 16:30 4,5 Liter Wasser. Mein Mund und Hals sind wie ausgetrocknet.
    Habe leichte Nierenschmerzen, muss alle 30 min Wasser lassen, es brennt nicht aber die Blase schmerzt. Bin heute um 11 zum Arzt gegangen, Urin ohne Befund! Er hat den Blutzucker gemessen, 98 (hat nicht gefragt ob ich was gegessen hatte) fand er auch okay.
    Temperatur 37,5, Schwindel, Kopfschmerzen, allgemeines Krankheitsgefühl, Augen brennen wie bei einer Allergie, sind tränig, Appetitlosigkeit. Gestern Abend nach der Arbeit ging es mir so schlecht, dass ich das Auto hab stehen lassen und anschließend um 20 Uhr eingeschlafen bin. (Habe keinen stressigen Job.)
    Angeschwollene Knöchel an beiden Füßen und Handgelenken hab ich auch, allerdings schon seit Jahren. Schlimmer als manch Schwangere. Weiß nicht ob das Symptom dazu passt.
    Ich hatte vor 3 Jahren eine Nierenbeckenentzündung, die hat sich auch anders angefühlt. Viel stärkere Schmerzen und normaler Durst.
    Keine Ahnung was los ist. Vielleicht hat noch jemand eine Idee. Vielleicht steiger ich mich auch rein - ich Weiss auch Nicht mehr weiter. Nehme keine Verhütungsmittel oder sonstige Medikamente.


  • Re: Wahnsinniger Durst, Nierenschmerzen, Urin ohne Befund!

    Hallo Blumi144,

    ich wünsche dir alles, alles Gute!

    Kann es sein, dass das irgendeine Grippe ist / grippaler Infekt. Denn 37,5 ist immerhin schon Fieber (zumindest haben wir das als Kinder so gelernt, dass über 37= krank; heute sehen das manche anders).
    Bei mir ist die normale Körpertempertaur bei~ 36,2-36,4 (unter Arm) und bei 37,5 ist mir auch bereits schwindelig. Da braucht dann der Körper auch mehr "Kühlwasser". Wenn ein anderer Defekt dazukommt, wie du die Symptome beschreibst, erst recht, denke ich. Aber ich bin kein Spezialist, aber vorstellen könnte ich es mir...


    Das mit den angeschwollenen Gelenken - hast du mit dem Arzt schon darüber gesprochen?
    Kann das von Wassereinlagerung / Krampfadern kommen. Ggf. kommt dort viel vom Wasser hin?

    Das mit dem trockenen Mund/ Hals und starken Durst kenne ich, besonders nach dem Wasserlassen und wenn viel zu tun ist. Bei mir schmerzt aber nichts/kaum bez. Nieren, etc..
    Trinke ich weniger als die 4-6 Liter Leitungswasser, dann wird mir auch schwindelig bzw. nach dem Wasserlassen ist mir manchmal / selten auch schwindelig. Dann esse ich Traubenzucker und alles ist wieder OK.
    Der Urologe hat mir damals zum Internisten / Zuckermessen geraten, sollte es mit weniger Trinken nicht klappen, nachdem mechanisch alles OK ist (getan hab ich davon noch nichts mangels Zeit und Corona-Sperren...).
    (Grund des Besuches war aber nicht der Durst, sondern das späte / nicht Melden der Blase).

    Die Hormone (ADH (?)) und die Schilddrüse könnten bei starkem Durst auch eine Rolle spielen , hab ich mir sagen lassen und nicht zuletzt Stresssituationen.

    Hast du schon ein großes Blutbild machen lassen?








    Kommentar

    Lädt...
    X