• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harndrang nach Blasenentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harndrang nach Blasenentzündung

    Hallo!
    Ich hatte vor ca. 5 Wochen eine Blasenentzündung, welche mit Antibiotkum behandelt wurde. Ich bekam sie ziemlich sicher durch den Geschlechtsverkehr mit meinem Freund. Der Harndrang (und alle anderen Beschwerden) war nach paar Tagen völlig verschwunden.
    Vor 2 Wochen haben wir das erste mal wieder Petting gemacht und seitdem habe ich (nur) Harndrang, seit 9 Tagen nehme ich D-Mannose, Blasentee und seit gestern nur mehr Preiselbeer Trinkkonzentrat.
    Ich war bei der Urologin am Montag und die Urinkultur hat nichts ergeben - sie meinte u.a., dass ich mich zu sehr hinein steigere. Dies kann schon stimmen, da ich große Angst vor einer erneuten Blasenentzündung hatte, aber zurzeit hab ich eigentlich noch mehr Angst, da ich nicht weiß, was das ist und mir auch keiner helfen kann. Ich habe schlimme Befürchtungen, nun für immer mit so einem Harndrang leben zu müssen... Fakt ist meiner Meinung nach, dass es mit dem Petting zusammen hängen muss, da ich es seitdem (wieder) habe.
    (Ich hatte früher auch öfter eine nervöse Blase, indem ich zB in der Nacht vor Prüfungen 5-10x aufs Klo ging, weil ich meinte, schon wieder Wasser lassen zu müssen. Aber so einen Harndrang wie jetzt wäre mir noch nie aufgefallen, vor allem nicht über eine Woche lang..)
    Hatte das schon mal jemand? Was habt ihr dagegen gemacht und wie lange hat es gedauert, bis der Harndrang endlich verging?