• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Urin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin

    Hallo,
    ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig.....
    Ich nehme schon ca 1 Jahr Betablocker (Bisoprolol)aufgrund meines Bluthochdrucks!Mittlerweile hat er sich gebessert aber es sollten sich mal von einem Nephrologen die Nieren angeschaut werden da der hohe Blutdruck ja auch daher kommen könnte!Ich hatte letzte Woche vorab einen Termin zur Blutabnahme und Urinprobe!Heute .....also ca. eine Woche später.....dann also die Auswertung und Sonographie!!!Im Ultraschall war nichts auffälliges zu sehen,das Blut war ok und ohne auffällige Werte aber im Urin war Blut!!!Daraufhin wurde der Urintest heute wiederholt....und es war wieder auffällig....wieder deutlich Blut im Urin!!!
    Die Ärztin möchte mich in 4 Monaten nochmal Wiedersehen!Dann wiederholen wir das Procedere!!!
    Aber irgendwie beunruhigt es mich etwas!!Das Blut muss doch irgendwo her kommen!
    Sollte ich noch stärkere Schmerzen oder so bekommen soll ich sofort wiederkommen!!
    Hatte das schonmal jemand??Ultraschall und Blut soweit ok aber eben unerklärliches Blut im Urin???
    Irgendwie wirkte die Ärztin zwar kompetent aber auch etwas ratlos....
    So zur Info: Ich habe öfters Harndrang und seit ein paar Wochen Flankenschmerzen....mittlerweile fast täglich.....


  • Re: Blut im Urin

    Hallo,
    Hatte das schonmal jemand??Ultraschall und Blut soweit ok aber eben unerklärliches Blut im Urin???...
    Ja, es gibt tatsächlich eine sog. benigne Hämaturie, die „in der Familie“ liegt. Ich habe eine Bekannte, die von Urologe und Nephrologe auf den Kopf gestellt wurde und es wurde absolut kein Grund dafür gefunden, dass sie permanent Blut im Urin hat.

    Handelt es sich um eine Mikro- oder um eine Makrohämaturie? Bzw. wie viele Erythrozyten/µl sind angegeben?

    Blut im Urin sollte natürlich immer abgeklärt werden. Aber Sie sind ja in Behandlung.




    Kommentar


    • Re: Blut im Urin

      Wurde auch ein Urinsediment bei Ihnen gemacht? Aber da Sie ja bei einer Nephrologin waren, wird sie das höchstwahrscheinlich gemacht haben.

      Kommentar


      • Re: Blut im Urin

        Hallo Rolina,
        vielen Dank für die Antwort!!!
        Leider habe ich wenig Infos erhalten!!!Das Blut wurde durch Sticks nachgewiesen, obwohl ich als Laie empfunden habe das das Urin auch leicht verfärbt war.
        Ob eine mikroskopische Untersuchung durchgeführt wurde weiss ich leider nicht!!!
        Die Ärztin wirkte etwas ratlos, die einzige Info die ich erhalten habe ist das Sie den Test halt gerne in ca. 4 Monaten wiederholen möchte!!!
        Das verunsichert mich alles natürlich ein wenig!!!

        Kommentar



        • Re: Blut im Urin

          ...Das Blut wurde durch Sticks nachgewiesen, ...
          Das Blut wurde durch Sticks nachgewiesen? Und das war bei einer Nephrologin? Oder war das beim Hausarzt?

          Sind Sie Raucherin? Falls ja, und falls Sie weiterhin öfters Harndrang haben, könnte eine Urologin/ein Urologe auch mal eine Blasenspiegelung machen. Wenn dabei alles in Ordnung wäre, fühlten Sie sich vielleicht nicht so verunsichert. In den meisten Fällen braucht man dafür aber eine Überweisung.





          Kommentar