• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennen in der Scheide bzw Harnröhre- aber keine Blasenentzündung!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennen in der Scheide bzw Harnröhre- aber keine Blasenentzündung!!!

    Hallo zusammen.

    Ich habe meine ersten zwei Blasenentzündungen hinter mir in drei Monaten. Beide wurden mit Antibiotika behandelt und haben auch gewirkt.
    Die Einnahme des Antibiotikas meiner letzten Blasenentzündung ist jetzt einundhalb Wochen her. Drei oder vier Tage später war ich bei meinem Hausarzt für eine Nachuntersuchung, da ich das Gefühl hatte ab und zu ein brennen noch zu fühlen. Der meinte jedoch es sei alles wieder inordnung, war auch dementsprechend froh. Jedoch seid drei Tagen stell ich ein dauerhaftes Brennen fest, aber ich habe nicht wirklich einen Harndrang wie bei einer Blasenentzündung. Das Brennen ist auch nicht wirklich schlimmer oder artet sich in Schmerzen aus wie bei einer BE, höchstens steigert sich es am Ende des Strahls, aber eher unmerklich. Ich bin mir nicht mal sicher ob ich mir das bloß einbilde. Auf jeden Fall sobald ich trinke ist es verschwunden, meine Blase muss nur ein wenig gefüllt sein um ein Erleichterungsgefühl zu schaffen. Morgens, nach dem aufwachen merke ich eigentlich nichts davon, es kommt erst so nach 1-3 Stunden.
    Es ist nicht schlimm das Brennen an sich ich fühle mich aber ein wenig dadurch belastet und verunsichert, besonders da der Arzt nichts findet.

    Hat jemand das gleiche oder weiß was das ist..?

    Grüße Melily


  • Re: Brennen in der Scheide bzw Harnröhre- aber keine Blasenentzündung!!!

    Hallo, durch das Einnehmen eines Antibiotikums kann sich auch das Scheidenmilieu verändern und die guten Döderleinbakterien werden abgetötet. Versuche doch mal den Aufbau der Scheidenflora und gib allem ein bißchen Zeit. Wenn das nicht hilft, kann der Frauenarzt nachschauen, ob eine Infektion vorliegt. LG

    Kommentar


    • Re: Brennen in der Scheide bzw Harnröhre- aber keine Blasenentzündung!!!

      Hallo, ich kenne das mit dem Brennen auch. Leide auch schon seit ein paar Jahren ab und an daran. Leider. Wenn das Problem weiter besteht würde ich einmal zum Urologen gehen. Vielleicht muss von deinem Urin eine Kultur angelegt werden, welche Bakterien im Urin sind und Du dafür das passende AB bekommt.

      Kommentar


      • Re: Brennen in der Scheide bzw Harnröhre- aber keine Blasenentzündung!!!

        Ich kenne das Problem auch zu gut und dachte auch immer, dass der Infekt nich ausgeheilt ist. Die Blase kann aber auch noch bloß gereitzt sein, da die Blasenwnd auch erstmal heilen muss. Da ich wenig bis gar nichts mehr von den meisten Ärzten halte, bei denen ich war, wäre ich vorsichtig denen schnell zu glauben. Das Brennen kann auch von einem Pilz kommen, da da Antibiotikum nicht nur Darmflora zerstört, sondern auch die Scheidenflora. Oder aber das Antibiotikum war falsch und nicht in der Lage die Bakterien zu töten. Ich hoffe dass dein Arzt dir auch geraten hat die Darmflora paralell zur Atibiotikaeinnahme mit Probiotika aufzubauen, da du sonst ganz schnell in einen Kreislauf kommst, in den ich zB geraten bin. Antibiotika zerstören die bösen Bakterien, aber auch die Guten, die Teil deines Immunsystems sind und zur Abwehr dienen; Folge: Abwehr geschwächt oder zerstört --> neue Infektion vorprogrammiert.

        Kommentar