• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Urin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin

    Hallo,

    ich hoffe, Sie können mir helfen.
    Vor etwa 6 Wochen wurde erstmals Blut in meinem Urin festgestellt. Dem wurde jedoch nicht weiter nachgegangen. Vor einer Woche hatte ich nur noch sehr wenig Harndrang und mein Urin war orange-rot gefärbt. Der Arzt stellt eine größere Menge Blut im Urin fest. Bakterien oder Leukozyten waren nicht darin. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen. Beim Ultraschall konnte an den Nieren nichts ungewöhnliches festgestellt werden, aber bei meiner Blase ist an einer Stelle wohl die Blasenwand etwas verdickt.
    Ich bekam als Antibiotika Ciprobeta verschrieben und habe ca. 2 Liter am Tag getrunken. Dadurch konnte ich tagsüber wieder normal auf Toilette gehen. Allerdings habe ich öfters nun im Bereich der Nieren und des Hüftknochens leichte stechenden bis ziehenden Schmerzen. Zudem habe ich morgens keinen Harndrang. Es kommen nur wenige Tropfen von stark konzentrierten orangefarbenen Urin, selbst wenn ich abends vorm schlafen noch einen halben Liter Wasser trinke. Erst wenn ich morgens ein Glas Wasser getrunken habe, kann ich wieder normal auf die Toilette. Zudem ist morgens mein Gesicht leicht geschwollen.
    Urinteststreifen zeigen noch immer Blut im Urin an.

    Was könnte die Ursache für dieses Problem sein? Warum ist meine Blase trotz trinken am Abend morgens fast leer? Spricht dies eher für Nieren- oder Blasenprobleme?
    Einen Termin zur Blasenspiegelung habe ich erst in 2 Wochen bekommen, aber ich habe so Angst vor Nieren- oder Blasenkrebs. Könnten meine Symptome darauf hindeuten?

    Vielen Dank im voraus.