• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen in der Harnröhre seit der letzten BE

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen in der Harnröhre seit der letzten BE

    Hallo!
    Mich (w, 20) plagt seit einiger Zeit meine Blase.
    Ich bin schon immer sehr anfällig für Blasenentzündungen gewesen und musste deswegen auch schon oft Antibiotikum einnehmen. Ich muss auch sehr darauf achten, dass meine Beine und meine Füße warm bleiben, weil ich sonst weiß, dass gleich wieder eine BE folgt. Dieses Jahr hatte ich auch schon ca 5.
    Jetzt gibt es seit der letzten BE (vor ca 1 Monat) jedoch das Problem, dass ich gewisse Symptome nicht loswerde. Ich nehme seit der letzten BE nach dem GV immer Acimol ein und täglich eine Canephron (Beides von meiner Hausärztin empfohlen). Der Urin ist auch OB. Ich habe mir auch selbst Tester gekauft, die keine erneute BE anzeigen. Allerdings spüre ich ein unangenehmes Ziehen in der Harnröhre, fast wie bei einer BE. Wenn ich gegen die Harnröhre drücke ist das auch sehr unangenehm und ich hab das GEfühl, dass ich dringend auf Klo muss.
    (Ich weiß nicht ob das in dem Kontext wichtig ist aber hier noch ein paar Zusatzinfos: Ich bin auch sehr anfällig für vaginale Pilzinfektionen und hatte dieses Jahr auch schon ein paar. Behandle auch grade mit Canifug. AUßerdem hab ich seit 2 Jahren Reizdarmsyndrom. Ich habe seit 6 Monaten einen Freund und seit dem habe ich wieder häufiger BE.)
    Bei einem Urologen war ich noch nicht, das werde ich in nächster Zeit aber tun. Ich habe auch viel Stress da ich Studentin bin und einige Nebenjobs habe, aber beides kann ich nicht reduzieren.
    Ich bin langsam am Verzweifeln, weil ich durch die Schmerzen auch keinen Spaß mehr beim GV habe und ich hab ständig Panik, sobald sich die Harnröhre wieder meldet..
    Hilfe! Was ist da los bei mir?


  • Re: Schmerzen in der Harnröhre seit der letzten BE

    Nachdem ich nun auch öfter BEs hatte kenn ich Dein Problem. Hatte auch wochenlang noch dieses Brennen obwohl keine BE mehr da war. Muss allerdings auch sagen dass ich vor 8 Monaten mein Kind geboren habe und nicht weiß ob mein Beckenboden nun auch noch nicht wieder ganz intakt ist.
    Gegen den ständigen Pilz bekam ich Fluconazol oral,denn durch das ständige Cremen mit dem Pilzmittel war die Schleimhaut angegriffen und dadurch wieder anfällig für Infekte.
    Die Tester benutz ich auch.
    Deine Blase ist sicher noch gereizt. Der Urologe meinte zu mir das dauert meist etwas,sie muss sich erholen. Habe im Inet gelesen, dass bei Reizblase etc aber auch entkrampfende Tabletten vom Urologen helfen können. Ich würd zum Urologen gehen.
    Dieser hat mir auch geraten etwas für die Scheidenflora zu machen sprich Döderlein etc.
    Bin damit nun in Behandlung beim Urologen in vErbindung mit Hausarzt da ich kein Bock auf irgendein Rumgedokter mehr hatte. Der Urologe hat bei mir auch Abstriche gemacht,damit könne sie ganz genau erkennen ob Du noch Pilze,Bakterien etc hast, die die Urache dafür sein können. Auch Chlamydien können es sein. Die Abstriche sind harmlos. Auch eine Urinkultur kann angelegt werden.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen in der Harnröhre seit der letzten BE

      Danke für die Antwort!
      Ich werde nächste WOche zum Urologen gehen. Bei den Teststreifen hatte ich immer den Eindruck, dass der Proteinwert leicht erhört war, war mir aber nicht sicher, ob das nicht vielleicht nur Einbildung war. Jetzt ist er aber tatsächlich leicht verfärbt. Die anderen Werte (Glukose, Leukozyten, Nitrit, Blut) waren aber in Ordnung. Außerdem hab ich seit einiger Zeit Kreislaufprobleme und (teilweise starke) Übelkeit. Keine Ahnung ob das was damit zu tun hat.
      Oh man... Was kann das nur schon wieder werden...

      Kommentar


      • Re: Schmerzen in der Harnröhre seit der letzten BE

        Protein habe ich auch ab und zu erhöht. Wenn aber sonst nichts erhöht ist, sagten mir schon 2 Ärzte dass dieses dann keinen Krankheitswert hat. Geh am besten zum Urologen, der wird Deine Blase und die Nieren vielleicht mal mit Ultraschall nachsehen. Jedenfalls hat der mehr Ahnung und kann gezielter helfen.

        Kommentar


        Lädt...
        X