• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenspiegelung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenspiegelung

    Guten Tag

    habe seit 4 Wochen Brennen am Harnröhrenausgang. Anfangs hatte ich auch Harndrang, ein Gefühl als wäre was in der Scheide angeschwollen, und eine Art Krampf am Harnröhrenausgang.

    Bin damit zum Gyn. Urin, Vaginalultraschall, auch der Blase, alles ok. Diagnose Drangblase, Spasmolyt verschrieben, eine Woche genommen, keine Besserung.

    Hausarzt, Urinprobe. Dicker Harnwegsinfekt, Cotrim, 5 Tage, Beschwerden auf und ab, wieder Hausarzt, Urin nicht gebessert, anderes Antibiotika. Keine Besserung. Wieder Hausarzt, Urin bis auf Leukos wieder ok, Urinkultur o.B. Inimur Dragees und Vaginalzäpfchen. Keine Besserung.

    Montag (Urin in Orndnung) hatte ich Ultraschall der Blase, der Arzt meinte am Blasenboden wäre Grieß oder "Schlacke". Ich solle nochmal zum Gyn. oder zum Urologen.

    Gyn. alles ok, Gebärmuttersenkung.

    Urologe hat sich alles angehört, soll Montag zur Blasenspiegelung.

    Ich hab jetzt Angst was ernstes zu haben Blasenkrebs oder Harnröhrenkrebs.

    Die Beschwerden gehen auf und ab, die letzten beiden Tage hatte ich nur morgens leichtes Brennen, den Rest des Tages hatte ich Ruhe. Heute hat es gebrannt bis gegen 18.00 Uhr.

    Ich trinke mind. 2 Liter am Tag.

    Bin übrigens 42 Jahre, trinke kein Alkohol bin Nichtraucher. Habe beruflich nichts mit Chemikalien gemacht, außer das ich mir regelmäßig die Haare färbe.

    Was kann es also sein, hab zwei kleine Kinder und so goße Angst, was Ernstes zu haben.

    Gruß
    Jutta