• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bettnässen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bettnässen

    Hallo zusammen,

    bereits seit der Kindheit habe ich Probleme mit Bettnässen, richtig trocken war ich noch nie. Alle Arztbesuche und Behandlungen blieben leider erfolglos. Heute bin ich schon über 30 und nässe immer noch fast jede Nacht ein. Das stellt schon eine große Belastung im Leben dar. Gibt es noch andere Betroffene in diesem Forum? Würde mich sehr über einen Kontakt freuen.

    Viele Grüße
    Frank


  • Re: Bettnässen


    Hallo,

    mir geht es ähnlich.
    Die Ärzte gingen immer davon aus, daß sich das Bettnässen spätestens ab der Pubertät erledigt haben sollte (verzögerte Reifung der Blase bzw. Nerven).
    Daher wurden bei mir erst relativ spät Behandlungsversuche unternommen (das war in den 70er / 80 er Jahren). Habe später auch noch mal eine Therapie mit neueren Medikamenten bekommen. Leider alles ohne Erfolg.
    Bei mir kommt zum nächtlichen Einnässen jedoch hinzu, daß ich gelegentlich auch am Tage Probleme habe, den Urin länger zu halten.
    So bin ich jetzt schon seit fast 4 Jahrzehnten vom Bettnässen betroffen.
    Meines Wissens kommt es häufiger bei Erwachsenen vor. Es traut sich nur fast niemand drüber zu reden.

    Gruß

    Dietmar

    Kommentar


    • Re: Bettnässen


      Man kann ruhig darüber sprechen.
      Oft ist der Blasenschließmuskel zu schwach. Den kann man in den meisten Fällen trainieren.

      In jedem Fall aber sollte man in der Nacht bei jedem Aufwachen die Blase entleeren. Vielfach kündigt ein Traum an, dass die Blase gefüllt ist. Das muss das Signal sein: Ich muss Aufwachen und Aufstehen. Wer sich schon beim Einschlafen auf diesen Weckmechanismus konzentriert, kann vielfach ein Bettnässen vermeiden.

      Dies zum Einstieg in die Diskussion.

      Kommentar