• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blase spielt verrückt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blase spielt verrückt

    Guten Morgen,
    ich bin seit soeben neu hier und hoffe, dass ich hier überhaupt richtig bin und jemand einen Rat für mich hat.
    Mein Problem ist meine Blase, die mich langsam zum Verzweifeln bringt, also genauer gesagt, ein sehr häufiger Harndrang, der immer schlimmer wird. Es fing vor einigen Jahren mit einem nächtlichen WC-Gang an, mittlerweile sind es mindestens fünf, also immer im Abstand von ca. 1-2 Stunden. Das ist natürlich auch tagsüber so, aber da ist es nicht ganz so störend, man richtet seinen Tagesablauf eben danach aus. Nur nachts treibt es mich schier zur Verzweiflung, an Schlaf und Erholung ist da nicht mehr zu denken. Letzte Nacht nun war es zum ganz extrem, insgesamt 10 mal, meist im Halbstundentakt, oft ohne dazwischen zu Schlaf zu kommen (wie auch, wenn man weiß, man muss sowieso gleich wieder raus). Die Blase fühlt sich immer gereizt und gefüllt an, auch direkt nach dem Wasserlassen. Eigentlich fühlt es sich an wie bei einer Blasenentzündung (die ich in früheren Jahren ab und zu hatte), aber eben ohne diese typischen brennenden Schmerzen. Beim Wasserlassen kommt dann auch immer etwas, auch, wenn ich gerade vorher erst war. Meine Trinkmenge ist übrigens normal, 1 bis 1,5 Ltr. Wasser am Tag, 1 bis 2 Becher Kaffee.
    Ich bin auch beim Urologen in Behandlung, hatte am 25.08. eine Blasenspiegelung und einen Blasendrucktest. Organisch soll alles in Ordnung sein, es konnte keine physische Ursache, auch keine Entzündung gefunden werden. Mein Arzt meint, vom organischen Befund her könnte ich mit 5 WC-Gängen am Tag und vielleicht einem pro Nacht auskommen. Eine himmlische Vorstellung! Er hat mir Spasmolyt 30 verschrieben, das ich drei Monate lang 1 x abends nehmen soll, was ich seit Montag auch tue. Bin ich vielleicht zu ungeduldig und braucht das Mittel seine Zeit, um Wirkung zu entfalten? Oder bringt es am Ende gar nichts? Der ärztliche Rat, ich solle den Toilettengang hinauszögern und nicht immer gleich dem Drang nachgeben, bewirkt bei mir übrigens nur, dass ich nach erfolgreichem Hinauszögern (was nicht gerade leicht ist) danach gleich 2 oder 3 mal im Viertel- oder Halbstundentakt muss. Ich sehe darin nicht wirklich einen Sinn und habe das Gefühl, dass das eher alles verschlimmert.
    Es gibt hier doch sicherlich Menschen, die dieses Problem auch haben? Ich wäre für jeden Rat sehr dankbar.
    Liebe Grüße, M.


  • Re: Blase spielt verrückt


    Hallo simplyred - willkommen im Club der Blasenleidenden Natürlich kann es sein, daß das Spasmolyt erst noch wirken muß, genau so gut (und sehr viel wahrscheinlicher) ist aber, daß es im besten Fall ein paar Symptome lindert, nicht aber die Erkrankung heilt. Okay, Dein Urologe hat nichts gefunden, nochmal: Willkommen im Club! Liegt nicht daran, daß Du nichts hast, liegt daran, daß die meisten Urologen etwas nicht haben, nämlich Ahnung! Deine Symptome hören sich sehr nach IC (Interstitielle Cystitis auch PBS - Painful - Bladder - Syndrom ) genannt.Google doch mal - da wirst Du vieles finden, was Dir bekannt vorkommt..
    Dafür braucht es Spezialisten, die sich damit auskennen und wissen, was getan werden kann und getan werden muß.
    Viel Glück
    godaua

    Kommentar


    • Re: Blase spielt verrückt


      Hallo, Godaua!
      Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe gleich ein wenig gegoogelt, und es kommt mir wirklich einiges bekannt vor, allerdings stehen bei IC oder PBS wohl die Schmerzen im Vordergrund, die ich nicht habe. Auch ist mein Blasenvolumen wohl in Ordnung, sagt der Arzt, die Blase melde wohl einfach nur viel zu früh an das Gehirn, dass sie voll ist (bei mir eigentlich ständig), was durch Spasmolyt behoben werden soll. Seit ich es nehme, sind die Nächte allerdings noch schlimmer und schlafloser geworden, vorher konnte ich wenigstens zwischen den WC-Gängen manchmal noch ein wenig Schlaf finden, jetzt renne ich im 15- bis 30-Minuten-Takt zum Klo, ohne an Schlaf überhaupt nur denken zu können. Das kann doch kein Dauerzustand sein! Schließlich habe ich ja auch noch einen Job und muss auch noch irgendwie den Alltag bewältigen!
      Sorry, wenn ich mich jetzt gerade fürchterlich in Selbstmitleid ergehe, denn es gibt hier bestimmt viele, die viel, viel schlimmer dran sind.

      Viele Grüße
      SR

      Kommentar


      • Re: Blase spielt verrückt


        Hallo, das heißt gar nichts! Diese tücksische Krankheit hat viele Gesichter und während bei einem die Schmerzsymptomatik im Vordergrund steht, ist es bei jemand anderem der Harndrang oder die ständige "Rennerei".
        Ich würde mir wirklich noch mal einen anderen Urologen suchen, einen der sich mit IC auskennt und dem noch mal alle meine Symptome schildern. So, wie es jetzt ist, geht es doch nicht weitere, das hält doch keine Seele aus.
        LG und gute Besserung
        godaua

        Kommentar



        • Re: Blase spielt verrückt


          Hallo Godaua,

          ja, ich werde das Thema IC auf jeden Fall im Blick behalten, zumal ich diese Tabletten jetzt schon fast 2 Wochen nehme und immer noch jeden Tag und jede Nacht so oft hin und her renne, dass ich eigentlich schon gleich auf dem Klo bleiben könnte...

          Nochmals vielen Dank und gleichfalls gute Besserung.

          S.

          Kommentar