• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bleistifstuhl? mache mir Sorgen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bleistifstuhl? mache mir Sorgen

    liebes Expertenteam,

    ich mache mir momentan große Sorgen aber bin jemand der ungerne zu fremden Ärzten geht (da meine Ärztin in Urlaub ist).

    bei mir wurde 2014 Morbus Crohn diagnostiziert seitdem fahre ich mit Azathioprin und Claversal gut eingestellt, jedoch Zeigt der Darm immernoch Entzündungsanzeichen, weshalb nun auf Remicade umgestellt wird.
    nun habe ich gelesen, dass Glutenfreie Ernährung gut für den MC sein soll, habe mich die letzten 2 Woche ausschließliche glutenfrei bzw. mit glutenfreien Austauschprodukten ernährt. seit letzten Donnerstag habe ich Probleme auf Toilette. es drückt und wenn ich dann gehen kommt nur ein kleines bisschen und das nur unter großem drücken und pressen. nun kam etwas mehr und ich konnte erkennen, dass der Stuhl die dicke von einem Bleistift/kleinen Finger hat und mache mir nun Sorgen, denn im Internet findet man gleich Hinweise auf Krebs, Darmverschluss oder ähnliche Krankheiten. ich hatte erst gedacht das es an den glutenfrei Produkten liegt aber nachdem ich mich wieder normal ernähre und es seiz fast 1 Woche schon ist, mache ich mir schon sorgen.
    zudem habe ich es teilweise das unkontrolliert Stuhl abgeht aber das ist nur minimal und heute besser wie gestern.
    jedoch mache ich mir trotzdem Sorgen, sollte ich direkt zu einem Arzt oder könnte es auch etwas harmloseres sein und es langt in 2 Wochen wenn meine Ärztin wieder da ist?

    danke für Ihre Hilfe

  • Re: Bleistifstuhl? mache mir Sorgen

    Man kann einen Zusammenhang mit der Konsistenz des Stuhls vermuten, wenn der Stuhl weich ist, ist auch die Stuhlsäule schmal.
    Der Bleistiftstuhl "wabert" immer durch die entsprechenden Foren, es handelt sich um ein sehr seltenes Symptom bei verengend wachsenden Enddarmtumoren und ist ausgesprochen selten (zum Glück!). Da Sie ja sicher schon häufiger eine Darmspiegelung hatten, sind diese Sorgen wohl ganz unberechtigt.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Bleistifstuhl? mache mir Sorgen

      vielen Dank für die Antwort.

      die letzte Darmspiegelung ist ca. 1 Jahr her.
      Der Stuhl an sich sieht gar nicht so richtig weich aus, aber fest ist er auch nicht, so das er gerade so die "Form" hält.
      Wobei ich seit 3 Jahren keinen festen Stuhl mehr habe, sondern immer nur weichen.
      woran kann das denn liegen, das ich momentan diese Probleme habe? auch mit dem unkontrollierten minimalen Stuhlabgang.

      Kommentar


      • Re: Bleistifstuhl? mache mir Sorgen

        Versuchen sie Flohsamen oder Pektin, um die Stuhlkonsistenz zu verbessern und ernähren Sie sich konsequent zuckerarm und ohne Fertigprodukte (Zusatzstoffe, Emulgatoren, Vorsicht auch bei glutenfreien Produkten, die oft leider sehr industriell verändert sind !) .
        Wenn die Probleme dann bleiben und Sie den Stuhl nicht einhalten können, müßte man vielleicht noch einmal eine Inspektion der Analregion, d.h. Proktoskopie durchführen.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar