• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit 6 Tagen kein Stuhlgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit 6 Tagen kein Stuhlgang

    Hallo liebe Experten,

    Ich habe folgendes Problem:
    Bei mir wurde im Juli 2016 eine hochentzündete Gallenblase entfernt und danach nahm ich sämtliche Komplikationen wie Pankreatitis und Thrombose durch ZVK mit.
    Einige Wochen nachdem ich zu Hause war bekam ich plötzlich starke Darmkrämpfe und Durchfälle. Im Krankenhaus wurde dann ein CT mit rektale Kontrastmittelgabe gemacht. Die Diagnose lautete: Mäßige Colitis descendens und sigma.
    Ich bekam Metronidazol ( 2x täglich. ) und Unacid (3×tägl), sowie Buscopan verschrieben. Der Durchfall war direkt am nächsten Tag weg, die Bauchkrämpfe ließen sich mit dem Buscopan gut einstellen. Nach 7 Tagen sollte ich die Antibiotika beenden was ich auch tat. Da die Krämpfe noch da waren nahm ich die Buscopan weiter. Drei Tage nach Absetzen der Antibiotika bekam ich wieder stärkere Darmkrämpfe und erneut Durchfall. Im Krankenhaus sagte man mir nun das ich das Antibiotika noch weitere 7 Tage nehmen soll und dann zur Ultraschallkontrolle kommen soll. Die Bauchkrämpfe sind mit Buscopan allerdings nun nicht mehr gut zu handeln und neben den typischen Darmkrämpfen habe ich zwischendurch stechende Schmerzen in der Magengegend ( ähnlich der Schmerzen bei einem Magengeschwür). Weiter ziehen die Schmerzen in den Rücken und ich war nun seit 6 Tagen nicht mehr auf der Toilette. Ich bin chronischer Schmerzpatient mit implantierter Morphinpumpe und habe generell nur etwa 1-2 × pro Woche Stuhlgang. Das bin ich ja gewohnt. Da mein Bauch aber hart ist und ich nicht sicher bin ob das in der derzeitigen Situation normal ist bitte ich um Rat. Im Blutbild sind die Leukozyten noch leicht erhöht und der CRP (allerdings schon rückläufig seit Diagnosestellung am 12.10.16). Das was sich erhöht hat ist der Gamma gt, Dieser ist von 70 auf 280 gestiegen. Im Krankenhaus sagt man das es von den Antibiotika käme und mein Gamma GT nach der Gallen OP bei 2800 lag. Es sei nicht Besorgnis erregend.
    Ich hatte jetzt daran gedacht Dulcolax Tropfen zu nehmen , da Zäpfchen oder Klistiere in der Regel nicht zum Erfolg führen. Da noch Windeln abgehen gehe ich auch erstmal nicht von einem Ileus aus.
    Kann ich bedenkenlos ein paar Tropfen Dulcolax nehmen oder eher nicht. Viel Bewegung und auch viel Trinken sind aufgrund meines immer noch sehr angeschlagenen Allgemeinzustandes leider nicht möglich.

    Ich wäre für eine schnelle Antwort sehr dankbar.

    Auch würde mich Ihre Meinung interessieren ob die Kolitis nach 7 Tagen Antibiotikatherapie wirklich noch da sein könnte und was soll ich tun falls nach erneutem Absetzen die Probleme wieder auftreten? Von einer Darmspiegelung wird mir vom Hausarzt und auch von den Chirurgen derzeit abgeraten , so lange noch eine Entzündung vorhanden ist.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

    Lg


  • Re: Seit 6 Tagen kein Stuhlgang

    Nach 7 Tagen Antibiotikatherapie ist die Entzündung meist rückläufig, aber noch nicht komplett abgeklungen, trotzdem wird eine AB Therapie nach dieser Zeit normalerweise beendet, weil es keine weiteren Vorteile mehr bringt, die Nachteile und Risiken aber deutlich zunehmen.
    Zur Erhaltung der Darmtätigkeit empfehle ich Macrogol als Pulver, die Dosis kann nach Wirkung erfolgen, da Sie eine Morphintherapie haben, sollten Sie diese Begleitmedikation auf Dauer fortführen, um die Morphinnebenwirkung der Verstopfung abfangen zu können.
    Für die Akutsituation jetzt können Sie zusätzlich Abführzäpfchen verwenden, dies ist schonend und nebenwirkungsarm bei der abgelaufenen Entzündung.
    Sie sollten jedenfalls noch in engmaschiger ärztlicher Kontrolle verbleiben.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar