• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Stuhlgangmenge geändert

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stuhlgangmenge geändert

    Hallo Frau Dr. Schöneberg,
    Ich hatte bis vor einem Monat täglich ordentlichen stuhlgang. Dieser hat sich von heut auf morgen verändert. Hatte paar tage Verstopfung,seitdem trinke ich sehr viel und esse nur noch Ballaststoffe. Traue mich garnicht Fleisch etc zu essen. Blut etc habe ich nicht im Stuhl es ist eigentlich gut geformt nur kommt vielleicht nur ein Drittel von dem raus was vorher rauskam. Hämorrhoiden etc wurden gecheckt und nicht gefunden. Habe damals Lactulose bekommen jedoch habe ich nur Wasser ausgeschieden. Stand jetzt habe ich mal mehr Stuhl am tag mal weniger. Ich versuche jeden tag etwas Stuhl zu verlieren sobald ein wenig Druck herrscht. Weiss aber nicht ob das gut ist. War heute erneut beim Arzt. Er meinte es sei nichts dramatisches und ich würde mir nur zuviele sorgen machen. Habe an beiden dickdarmbiegungen leichte schmerzen wenn ich drauf drücke. Er ist der Meinung es wurde an Luft etc liegen. Kann dies nicht eigentlich der Grund für die Probleme sein?

    Ist es nicht gut nur noch Ballaststoffe zu sich zu nehmen und auf alles andere zu verzichten?

    Ich hoffe sie können mir helfen.


  • Re: Stuhlgangmenge geändert

    Ernähren Sie sich weiter gesund und unbeschwert, Sie machen sich in der Tat zu viele Sorgen !! Die Menge des Stuhls hängt von der Ernährung ab und ist kein Krankheitszeichen, wenn Sie alle paar Tage eine Entleerung haben. Sie sollten auf keinen Fall stark pressen, dies ist die wichigste Botschaft, um Analerkrankungen vorzubeugen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Stuhlgangmenge geändert

      Vielen dank für die Antwort. Das einzige was ich nur nicht verstehe ist folgendes: vorher habe ich mich ungesund ernährt mit viel Cola und Kaffee und zu wenig Wasser und vorallem wenig Ballaststoffen. Da hatte ich aber ordentlichen stuhlgang jeden tag. Nach der Verstopfung habe ich mehr oder weniger auf alles verzichtet und haue mir nur Ballaststoffe rein und täglich flohsamen als Ergänzung. Kriege dadurch zwar täglich stuhlgang welches aber nicht in der Menge so ist wie vorher. Es kann natürlich sein dass ich zuviel auf einmal möchte.

      Kommentar


      • Re: Stuhlgangmenge geändert

        Gerade wenn man unter Hämorrhoiden leidet, dann ist starkes pressen suboptimal. Ich habe manchmal Probleme mich gründlich auf der Toilette zu entleeren. Inzwischen habe ich einen Weg gefunden, wie ich Darmprobleme gut und auf gesunde Art und Weise regulieren kann. Ich gehe aufm Klo einfach in die Hocke, um meinen Darm schnell und gründlich zu entleeren. In der Hocke sitze ich im 35 Grad Winkel, so dass mein Darm ohne Knick ist. Ich finde die Hocke wirklich richtig sinnvoll und sie hilft sogar dabei, diverse Darmkrankheiten effektiv zu bekämpfen und vorzubeugen. Da ich die Hocke nicht sooo gemütlich finde, verwende ich einen medizinischen Toilettenhocker, der mich problemlos in die Hocke befördert .

        Kommentar