• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Blähungen, Magenschmerzen, kollossale Müdigkeit - Darmpilz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blähungen, Magenschmerzen, kollossale Müdigkeit - Darmpilz

    Was Nahrungsmittelunverträglichkeiten angeht, bin ich beruflich gut geschult. Ich arbeite in einer Großküche und bekoche schon lange immer mal wieder "Problemfälle".
    Nicht immer kannte ich mich aus, habe mir aber Wissen durch Fortbildungen und Lesen angeeignet.
    Ich hatte selber lange Zeit ungeklärte Blähungen. Eine Laktoseintoleranz lag nicht vor.

    Eines Jahres kam ich während der Fastenzeit vor Ostern drauf, dass ich Zucker in großen Mengen nicht vertrage...

    Seit einigen Wochen bin ich nur noch müde! Schlapp, müde, kaputt. Nicht fähig, kleinste emotionale Tritte auszuhalten.
    Meine Schilddrüse ist nicht ok, habe eine Unterfunktion und bin beim Endokrinologen in Behandlung. Die letzten Werte waren gut, daran liegt es also nicht.
    Ich habe gedankenlos Mengen an Süßigkeiten in mich reingestopft, bis mir schlecht war.

    Als ich dann ein halbes Weißbrot gefrühstück hatte und diesmal nicht nur Blähungen hatte, sondern übelste Bauchschmerzen, ratterte es in meinem Hirn und ich kam auf Darmpilze.
    Vaginal waren sie dann auch da. Der Gyn hat es mir bestätigt und ich wurde mit Fluconazol versorgt.
    Auf meine Frage zum Darmpilz hieß es, das Medikament würde alles abtöten, ich solle es zwei Tage nehmen.
    Oh Wunder ging es mir recht schnell besser. Wie es oft so ist, wanderte auch schnell die Süßigkeiten wieder in meine Küche und von dort in meinen Bauch.

    Keine Woche später habe ich es nicht mehr geschafft, kleinste Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Ich war schlapp, kaputt, k.o. und bekam außerdem keine Luft mehr.

    Mein Hausarzt sagte nur: Stress hat jeder mal.

    Ich hatte noch zwei Tabletten Fluconazol. Habe sie genommen, habe seitdem strengste Diät und nehme außerdem Nystatin. Tabletten, Salbe und Lösung für den Mund.
    Ich muss sagen, dass es mir besser geht. Ein paar Tage waren die Hölle, habe es kaum geschafft zu arbeiten, musste mich aber durchbeißen, da wir eh schon so unterbesetzt waren.

    Nachts habe ich es schon recht lange, dass ich immer eine Stunde nach dem Einschlafen auf die Toilette muss. Ich dachte auch mal, dass ich es mir einbilde, dann versuche ich zu schlafen, muss dann aber doch aufstehen und die Blase war dann tatsächlich gut gefüllt.
    Nun gehe ich halt jeden Abend für eine Stunde schlafen, quäle mich aus dem Bett und bin natürlich nicht fit.

    Außerdem habe ich dann einen irrigen Durst, egal wieviel ich tagsüber getrunken habe. Nachts trinke ich eigentlich nichts und tagsüber zwinge ich mich, weil ich denke ,wenn ich abends weniger trinke...
    Außerdem kommt ein scheußlicher Geschmack im Mund dazu.
    Ich esse keinen Zucker, kein Obst, kein weißes Mehl und keine Hefe. Ich achte auf Gemüse und süße meinen Capuccino mit Milchzucker.

    Dass ich die Diät noch durchalten muss, ist mir klar, aber ich möchte einfach nachts mal schlafen. Hängen meine Probleme zusammen oder habe ich das Pech und habe unterschiedliche Sorgen?


  • Re: Blähungen, Magenschmerzen, kollossale Müdigkeit - Darmpilz

    Ich empfehle als allgemeine Tests eine Blutuntersuchung beim Hausarzt, evtl. eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.
    Stellen Sie ihre Ernährung um, hier scheint mir das Hauptproblem zu liegen !!
    Meiden Sie zuviel Zucker (versteckte Zucker !!), Fast Food, Fertigprodukte, denn diese Stoffe lösen sehr oft Bauchschmerzen,Blähungen etc. aus (Emulgatoren, Zusatzstoffe etc.). Pilze sind in jedem Darm, spielen bei sonst gesunden Personen KEINE Rolle (auch wenn die Paramedizin hier anders argumentiert und verkauft). Gegen Blähungen und Verdauungsprobleme empfehle ich Carmenthin, eine Kräutermischung, gut verträglich und wirksam !
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar