• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist das Malabsorption?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist das Malabsorption?

    Hallo ich möchte euch hier mal kurz meine Lange Leidensgeschichte schildern.

    Seit ich denken kann habe ich Probleme mit meiner Verdauung. Diese äußerten sich früher (13-14) Jahre so das ich wenn ich Morgens *Etwas Frühstückte* Ständig (rummoren (Schaumen) im Bauch bekam) , Blähungen oder Durchfallartigen Stuhlgang.

    Meine Mutter (da ich so schmal und schmächtig war/bin) gab mir Morgens vor der Schule immer *Haferflocken mit Milch & ein Glaß Vitaminsaft* Zu trinken. Doch ständig bekam ich danach *Übelkeit* oder *Durchfall*. Also ließ ich dies morgens weg *doch auch ein Normaler Aufbackwecken mit Wurst oder Käse* brachte bei mir Ähnliche Symptome oder Blähungen zum Vorschein, weshalb ich irgendwann bis heute außer ab und an ein Glaß Wasser bis ca um 12 Uhr gar nichts mehr esse.

    Doch auch dann nach dem Mittagessen kommt es oft zu *Plötzlicher Übelkeit* es kann sein ich Schiebe 7 Löffel des Essens in den Mund *genieße es * Und beim 8ten wird mir schlagartig übel.

    Dann hilft nur *viel Wasser schluckweiße trinken* , Herumlaufen an der Frischen Luft, Luft ablassen (wenn möglich) und auf Toilette gehen (wo meist kein Stuhlgang herauskommt sondern nur Luft & Schaum, und zwischendrin ein kleiner Brocken Stuhlgang der wirklich nicht der rede Wert ist).

    Nun ja. Weil die Probleme nicht nachließen und mich im Alltag Plagten machte ich *2010 eine Darm & eine Magenspiegelung* beide waren ohne gefährlichen Befund, bei der Darmspiegelung kam gar nichts raus, bei der Magenspiegelung lediglich das ich *viel Luft im Magen hab und Cola & Bier meiden soll*. Bier funktioniert ganz gut da ich danach sofort Durchfall, Übelkeit oder Blähungen bekomme, Cola trinke ich noch ab und an 1 Glaß.

    Nun die Probleme ließen nicht nach. Dazu kam das ich Anfang 2015 dann Plötzlich von einem Tag auf den anderen Blut *auf meinem Stuhlgang bemerkte* Ketchup Farben ein Strich auf jeder Wurst. Dies ging einige Wochen so weiter.

    Dann entschloss ich mich zum Arzt zu gehen, dieser schickte mich erstmal zum *Hautarzt* weil er dachte es sind Hämoriden. Und Tatsächlich es wurden 2 Herde gefunden und Verödet.

    Der Hautarzt meinte *es kann noch 1 Woche Schmerzen & Nachbluten* aber dann sollten Sie ruhe haben.
    Ich war Gottfroh und dachte mir *endlich Ruhe* doch zu früh gefreut.

    Auch nach 2 Wochen hatte ich noch Schmerzen beim Stuhlgang *es brennte oft danach als hätte man zu Scharf gegessen*.

    Auch mein Stuhlgang veränderte sich, ich machte nur noch *Dunkelbraune* kotbrocken (sehr Dunkel und Trocken) und oft hatte ich das Gefühl Durchfall zu haben *doch dann kam nur Luft und Schaumspritzer).

    Beim Abwischen des Anus war ständig nur *Wasser* oder *gar nichts* am Klo Papier ab und an so alle 2 Wochen 1 mal *etwas Trockenes Blut*.

    Also ging ich wieder zum Arzt, dieser machte einen Okkult Stuhltest bei mir von 6 Proben waren 2 (auf Okkultes Blut Positiv) also Ordnete er *auf meinen Wunsch hin* nochmals eine Darm Spiegelung an. Bei dieser kam als Befund *Nichts bösartiges heraus* allerdings *etwas erweiterte Venen und Minimale Risse in der Darmwand* als ich Ihn fragte *woher die stammen?* meinte der Internist* das kann er so nicht sagen*.

    Die Probleme gingen weiter also ließ ich auch noch eine Magenspiegelung machen *diese war völlig Ohne Befund*.

    Nun bin ich langsam echt am Verzweifeln *habe meine Ausbildung verloren da die Symptome so unberechenbar und Qualvoll sind das ich den Berufsalltag nicht meistern kann*.

    Nun hatte ich heute auf einmal *Endlich wieder eine Dicke Lange Stuhlgang Wurst als ich auf der Toilette war* doch da freute ich mich wohl zufrüh auf einmal war auch wieder *Sehr Viel Frisches Blut beim Abwischen am Stuhlgang dran.

    Endlich war auch wieder *Stuhlgang* selber wie ich es vor den Blutungen gewohnt war am Stuhlgang zu sehen (und nicht nur Wasser oder gar nichts) aber dafür auch sehr viel Helles Blut.

    Oft bekomme ich Abends (Urplötzlich) Krämpfe, sitze vorm TV und genieße den Abend und Plötzlich merke ich wie es in meinem Bauch *schaumt und rumort* und sich Luft ansammelt die dann den Ausgang nicht findet, und wenn Sie dies Tut kommt ständig neue Luft nach.
    Dies geht dann so 1-2 Stunden irgendwann lässt es dann nach, manchmal geht es auch bis zu 4 Stunden, wo ständig Luftablassen angesagt ist.
    Gehe ich dann zur Toilette kommt aber kein Stuhlgang heraus, sondern nur Luft und ab und an minimale Kotbröckchen.

    Ich kann diese Krämpfe und die Plötzlich auftretende Übelkeit aber keinem Lebensmittel zuschreiben. Den es tritt zu Unterschiedlichen Zeiten und nach Unterschiedlichen Mahlzeiten auf.

    Die Übelkeit oft *direkt nach den Mahlzeiten* und die Krämpfe meist 2-3 Stunden später.

    Oft habe ich auch nachts *eine Art säuerliches Aufstoßen* das ich im Halbschlaf merke wie Säure meinen Magen hochkommt.

    Ich wiege nur 52 Kilo bei einer Größe von 1,78 und das seit meinem 18 ten Lebensjahr nun bin ich 27.

    Essen tu ich genug.

    Nun stellte mein Arzt bei einer Untersuchung fest das mein *Allergie Haushalt sehr hoch ist und mein Vitamin D haushalt sehr niedrig*.

    Außerdem bekam ich auf der Rechten Schulterblatt Seite *Rückenschmerzen* als ich dann zum *Orthopäde* ging und Ihm diese Schmerzen schilderte tastete er mich ab und meinte sofort *ob ich mit dem Magen Probleme hätte* ich sagte *Ja* und er meinte *Diese Sehne ist gereizt wenn der Magen gereizt ist und kann dann zu Rückenschmerzen führen*.

    Doch kein Arzt will irgendwas finden

    Langsam bin ich echt am Verzweifeln, die Rückenschmerzen treten schon beim Tischdecken Zuhause auf etc oder bei Leicht *gebückten Tätigkeiten*.

    Hat jemand Tipps oder Ideen was es sein könnte ? Den ich bin echt am Ende mit meinen Nerven.

    Dazu kommt das ich ständig schlapp bin, Herzrasen habe als ob jemand auf meinen Brustkorb drückt und ständig Müde bin.