• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

    Hallöchen!
    Vielen Dank an diejenigen, die sich schonmal Zeit nehmen werden, sich den Beitrag hier durchzulesen.

    Ich (weiblich, 20 Jahre, 47 kg, 168 cm) habe nun seit längerer Zeit einen seltsamen - aber nicht unangenehmen Stuhlgang. Man könnte meinen, es wäre Verstopfung (weil es sich immer um Kügelchen handelt, manchmal viele kleine, manchmal etwas größere), die aber selten unangenehm oder erschwert auszuscheiden sind. Der Stuhlgang erfolgt auch regelmäßig (täglich, manchmal sogar 2 mal, sehr selten an einem Tag gar nicht).
    Ich dachte bis vor kurzem, das sei normal - denn das ist wirklich schon seit Jahren so, ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, wo das bei mir "als Ganzes" herauskam, sozusagen...
    dazu sollte noch gesagt sein, dass manchmal Schleimbeimengungen zu sehen sind, meist durchsichtig, selten aber auch gelblich... Dabei ist es egal, was ich zuvor gegessen habe, Allergien wurden also auch schon untersucht - keine gefunden.
    Eine Magenspiegelung (aufgrund von häufig auftretender Übelkeit) hat eine leichte Gastritis, Typ C, feststellen können - sonst wurde alles auf die Psyche geschoben.
    Heute klebte wieder einmal etwas gelber Schleim am Papier, weshalb ich mir dann doch wieder Sorgen gemacht habe, weil ich immer höre, dass das von Entzündungen kommen kann...
    Sonst habe ich aber keine großen Mange-Darm-Beschwerden, das letzte Mal Durchfall ist schon Jahre her, klar, manchmal Blähungen oder Bauchschmerzen, die aber meist auch zyklusbedingt sind.
    Und ich habe schon seit langer Zeit Akne... könnte da ein Zusammenhang bestehen? Ich meine, ich habe die etwa so lange, wie ich auch diese Verdauung habe... bin mir aber nicht sicher, wie gesagt, ich kann mich wirklich nicht an das letzte "normal" Geschäft erinnern.

    Ich würde mich über Antworten freuen!

    LG, windläufer


  • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

    Achso, noch eine kleine Nebeninfo, falls das wichtig ist: Ich trinke täglich auch genug, mindestens 1,5 L, meist eher 2 bis 2,5 Liter und ich mache 3-5 Mal die Woche Sport.

    Kommentar


    • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

      Weiß denn niemand einen Rat?

      Kommentar


      • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

        Mich würde eine Antwort von Frau Dr. Schönenberger auch sehr interessieren, da ich auch dieses Problem mit Stuhlgang in einzelnen Stücken (von normaler Konsistenz) habe, allerdings habe ich keinen Schleim dabei.

        Kommentar



        • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

          Wenn ich das richtig gelesen habe, sind Sie lediglich besorgt über den ungewöhnlichen Stuhlgang und der Schleimbeimengung. Gerade, wenn eine Magenspiegelung gemacht wurde, wurden sicherlich alle möglichen Krankheiten mit abgeklopft. Die Ernährung spielt natürlich auch eine große Rolle, vielleicht irgendetwas was nicht vertragen wird?
          Eventuell haben Sie auch einen leichten Reizdarm, was aber gerade ohne Beschwerden nicht behandlungspflichtig ist.


          Lg

          Kommentar


          • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

            Danke für die Antwort, peripher!
            Ich dachte mir schon fast, dass es sicherlich nichts schlimmes ist. Ich hatte nur Bedenken, dass vielleicht etwas übersehen worden ist - immerhin ist eine Magenspieglung nicht eine Darmspiegelung, wo man schließlich mehr Einblick in den Verdauungstrakt gewinnt.
            Ernährungstechnisch ist mir (leider) noch nichts aufgefallen, was meine Verdauung positiver oder auch negativer beeinflusst. Habe auch Leinsamen, Pflaumen und ähnliches probiert und manchmal wurde dann der Stuhldrang beschleunigt - aber an der Konsistenz änderte sich nicht wirklich was.
            Ich habe mich auch eine Woche lang mal nur von Obst, Gemüse und Nüssen ernährt und selbst da hat sich rein gar nichts getan.

            Kommentar


            • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

              Ich darf mich noch einmal einmischen, weil ich mir immer noch eine Antwort von Frau Dr. Schönenberg wünschen würde (nichts gegen Sie, peripher).

              Ich habe viel im Internet recherchiert, sowohl auf englisch- als auch deutschsprachigen Seiten, und das ist natürlich auch mit Vorsicht zu genießen. Dieser Stuhlgang in einzelnen Stücken bzw. Kugeln scheint ja nun KEINE Verstopfung zu sein, wenn die Konsistenz normal bis eher weich ist, der Stuhlgang täglich erfolgt und man keine Schwierigkeiten (mit Pressen und dgl.) hat.
              Das wäre dann eher Typ 5 der Bristol Skala. Typ 1 wiederum (der harte Hasenköttel-Stuhl) ist doch eher so ein typischer Verstopfungsstuhl, oder?

              Auf manchen Seiten liest man, die einzelnen Stücke seien sogar ideal, vor allem wenn man öfter als 1x pro Tag Stuhlgang hat. (Ich habe 1-3x pro Tag.) Das würde zeigen, dass die Darmperistaltik gut funktioniere. Dieses "Muss" der "S-förmigen geschmeidigen Banana in einem ganzen Stück" sei gar nicht mehr richtig.

              Ich muss sagen, ich bin verwirrt.

              Kommentar



              • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

                Entschuldigung, etwas verspätet, hier mein Statement !
                Ich halte das beschriebene "Problem" für unspezifisch und nicht problematisch, der Stuhl scheint insgesamt zu trocken. Versuchen Sie, das Trinken beizubehalten oder noch etwas zu steigern, sich sehr ballaststoffreich zu ernähren und nehmen Sie zusätzlch ein Quellmittel wie Macrogol ein. Das Stuhlvolumen steigt so und die Konsistenz sollte sich in der Folge verbessern.
                MfG
                Dr. E. S.

                Kommentar


                • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

                  Vielen Dank, Frau Dr. Schönenberg - das hilft bestimmt auch der Threaderstellerin, mit der ich mich privat bereits austausche, sehr.

                  Was mich betrifft, ich habe dieses, wie Sie sagen, unspezifische Problem, seit dem Beginn meiner Ausbildung. D.h. völlige Umstellung des Lebens, weniger Bewegung, Ernährung etwas zu "nachlässig", mehr Stress. Das sind dann, wie ich annehme, Gründe genug für eine Änderung der Stuhlform.

                  Kommentar


                  • Re: Seltsamer Stuhlgang - Grund zur Sorge?

                    Vielen Dank, Frau Dr. Schönenberg!
                    Wer hätte gedacht, dass der Stuhl trocken sein kann, obwohl man eigentlich ausreichend trinkt. Ich werde mir den Ratschlag auf jeden Fall zu Herzen nehmen!

                    Kommentar