• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Durch OP Sehkraft verbessern?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durch OP Sehkraft verbessern?

    Hallo!

    Seit ich 14 bin habe ich eine Brille. Die ersten 5 Jahre ging es schnell bergab. Heute bin ich 28 und habe eine Sehstärke von - 6.0 auf beiden Augen. Wenn ich die Augen aber zu Sehschlitzen auseinander ziehe, wird das Bild schärfer. Kann man durch eine OP die Sehkraft wieder verbessern?

    Danke schon im Vorraus


  • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


    Hallo,
    man kann nicht die absolute SEhkraft verbessern, jedoch die Kurzsichtigkeit verringern oder beheben, z.B. durch eine Laser-Operation. Dies ist jedoch nicht sinnvoll, wenn sich die Brillenstärke noch verändert.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


      Hallo!
      Ich habe mich im Dezember lasern lassen, weil ich auch seit etwa 15 Jahren an ansteigender Sehschwäche litt! Seitdem habe ich 100% ige Sehkraft und ein absolut neues und unbeschreibliches Lebensgefühl wiederentdeckt!
      Ich kann den Arzt, der das bei mir gemacht hat, mit reinem Gewissen und Stolz weiterempfehlen, da er bereits einigen Freunden und Verwandten sehr geholfen hat!
      Bei Interesse gebe ich gerne weitere Informationen weiter!
      L G Nataschze

      Kommentar


      • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


        Heute ändert sich meine Sehstärke kaum noch.
        Wenn so etwas machbar ist, warum wird man vom Augenarzt nicht darauf hingewiesen? Übernimmt das die Krankenkasse?

        Kommentar



        • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


          Hallo!

          Bin Dir für Deine aufmunternden Worte dankbar. Habe nur etwas Angst. Bei meinem Vater wurde das auch gemacht (leidet an Diabetes). Er hatte danach das Gefühl, das es schlechter war als vorher. Kann da schnell was schiefgehen?
          Bin Dir für jede Info dankbar.

          Heike

          Kommentar


          • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


            Hallo,
            es handelt sich dabei im weitesten Sinne um eine "kosmetische" Operation, weshalb die Kosten auch in der Regel nicht von der KRankenkasse übernommen werden.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


              Guten Tag, Heike,
              ich gehe davon aus, dass bei Ihrem Vater eine andere Art des Laserns durchgeführt wurde und nicht mit der Behandlung der Kurzsichtigkeit vergleichbar ist. Dennoch sind Ihre Bedenken berechtigt. Falls Sie sich zu einem solchen Eingriff entschließen, sollten Sie sich ausführlich beraten und untersuchen lassen. Sinnvoll ist vielleicht auch eine zweite Meinung und ggf. eine Beratung/ Behandlung an einer Klinik, die nicht ausschließlich kommerziell arbeitet (z.B. Uni-Klinik). Und vor allem: Sie müssen Vertrauen zu dem Arzt/ der Ärztin haben und sich gut beraten fühlen!
              Mit freundlichen Grüßenm,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar



              • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?


                Guten Tag,
                ich, 40, erwäge ebenfalls meine Augen lasern zu lassen. Mir wurde bereits in einem Augenzentrum die Basick Lasik empholen, da ich nur geringe Werte -2,75 -2,50 ohne Hornautverkrümmung oder Leseschwäche aufweise. Hole mir aber am Montag bei Euroeyes in Hamburg eine zweite Meinung ein. Hat einer Erfahrung mit diesem Institut?

                Und stimmt es, dass an einem gelaserten Auge, bei einer späteren grauen oder grünen Star Erkrankung, das Auge schlechter operieren kann?
                Vg Larasue

                Kommentar


                • Re: Durch OP Sehkraft verbessern?

                  Guten Tag, Iarasue,
                  ich weiß nicht genau, was unter Basick-Lasik verstanden wird. Bei der geringen Kurzsichtigkeit bin ich jedenfalls eher ein Freund von einer Oberflächenbehandlung (z.B. frans-PRK), was zwar eine längere Heilphase, aber weniger Risiken bedeutet (und auch kostengünstiger ist).
                  Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

                  Kommentar