• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

geschwollenes " oberlid" auge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • geschwollenes " oberlid" auge

    guten morgen,ich hab in letzter zeit immermal wieder unter der augenbraue, nicht direkt das oberlid eine schwellung ( wasseransammlung???) auch ein kleines tränensäckchen rechts, immer nur am rechten auge (|8))meine HÄ sagte das wäre das herzkreislausfsystem aber wie meint sie das, ich habe dafür keine erklärung bekommen. wegen dieser sache war ich ca.2001 bei einem augenarzt dieser meinte das wäre hormonell !? meine augen fühlen sich auch trocken an tränen und jucken ich hab oft das bedürfniss reiben zu müssen..."schläfkörnchen" trockene absonderungen in den augenwinkeln. ich bin echt verzweifelt denn das macht mich ängstlich und unsicher der eine sagt so der andere so. bevor sie fragen ob es an den nieren oder herz liegen könnte, ich war erst vorige woche beim HA es ist lt ihr, alles bestens auch an der schilddrücse kann es NICHT liegen hab mehrmals nachgefragt, sie würde auch kein blutbild oder EKG anfertigen.
    meine vermutung das es an den hormonen liegen könnte liegt sehr nahe da alles andere abgeklärt wurde. voraussichtlich schon anfänge der Wechseljahre sein können. wäre das aus ihrer sicht eine mögliche erklärung dafür ?
    vielen danke MfG heidi43


  • Re: geschwollenes " oberlid" auge


    danke für die bantwortung meiner frage, offensichtlich ist sie wirklich unwichtig. nun muß ich ich mich nicht wudern das meine HÄ mich nicht ernst nimmt. Danke schön MfG heidi43

    Kommentar


    • Re: geschwollenes " oberlid" auge


      Hallo Heidi,
      ja, das wäre eine Erklärung. Vielleicht versuchen Sie Tränenersatzmittel (möglichst ohne Konservierungsmittel)
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: geschwollenes " oberlid" auge


        Sie sagen, an der Schilddrüse könne es nicht liegen? Haben Sie bei einem Endokrinologen einen Test machen lassen?

        Für mich klingen Ihre Symptome eindeutig nach "endokriner Orbitopathie", einer speziellen Augenerkrankung, die meist als Begleitung bei Schilddrüsenproblemen auftritt.

        Anfangssymptome sind Lidschwellungen, Trockenheit in den Augen, so dass man ständig das Gefühl hat, man hat einen Fremdkörper darin. Hinzu kommen Augentränen, vermehrt verschwommenes Sehen, Sandgefühl in den Augen, Lichtempfindlichkeit, vermehrt Absonderungen aus dem Auge, Doppelbilder bis hin zum Sehverlust, wenn nichts dagegen unternommen wird.

        Was hat Ihr Augenarzt für Tests machen lassen? Fragen Sie ihn, ob er sich mit dieser spezifischen Augenerkrankung auskennt. Am besten wenden Sie sich an eine Klinik, die auf EO spezialisiert ist. Aber vor allem würde ich einen aussagekräftigen Schilddrüsen-Check vornehmen lassen. Falls Ihre Werte im unteren Bereich nahe an einer Unterfunktion liegen, kann es zu diesen Augenbeschwerden kommen.

        Kommentar



        • Re: geschwollenes " oberlid" auge


          nein der schilddrüsentest wurde von der HÄ und auch schon von der frauenärztin sowie in den letzten 9 jahren von diversen anderen ärzten gemacht und lt ihr und allen anderen ist ALLES, wirklich ALLES in ordnung, sie horcht mich ja noch nicht einmal ab geschweige Blutdruck messen. es ist auch nicht das augenlid sondern zwischen augenlid und augenbraue (schlupflid) das hängt etwas über und ist dann auch geschwollen.
          ich hatte vor jahren mal eine SD unterfunktion die ist aber behandelt wurden ich konnte dann das L-tyroxin wieder absetzen. es wurde ein erneuter ausbruch vermutet man gab mir wieder diese L-tyroxin tapletten nur da ging der schuss nach hinten los ich hatte pulsrasen ohne ende, mußte das medi wieder absetzten. glauben sie mir Biggi ich hab ein ärzteodysee hinter mir u.a auch wegen dem auge aber hauptsächlich weil ich vermute es kommt aus dem hormonellen bereich " beginnende wechseljahre" alles" blutwerte,EKG e.t.c waren immer und alles in ordnung. vielen dank aber für ihr intresse, dankeschön !!
          LG heidi

          Kommentar


          • Re: geschwollenes " oberlid" auge


            Wann genau ist denn der letzte Bluttest gemacht worden hinsichtlich der Schilddrüsen-Werte? So genau geht dies aus Ihrem Posting nicht hervor. Wenn Sie vor Jahren, wie Sie selbst sagen, schonmal an einer Unterfunktion erkrankten, kann es ja gut möglich sein, dass sich Ihre Werte in letzter Zeit verschlechtert haben und es deshalb zu diesen Augen-Symptomen kommt.


            Nun, wenn Sie über Pulsrasen klagen, dann hat man Sie offenbar zu weit in die Überfunktion hineinbehandelt, desswegen sind ja bei einer Schilddrüsen-Erkrankung auch immerwiederkehrende Blutuntersuchungen nötig. Es kann ja wie gesagt gut möglich sein, dass sich Ihre Werte wieder unter dem Normal-Bereich eingepegelt haben.

            Auf der anderen Seite frage ich mich, wesshalb Sie nicht Ihren Haus-Arzt wechseln, wenn er Sie nicht ernst nimmt und nicht auf Ihr Probleme eingeht? Aber das nur mal so am Rande.

            Und um nochmal auf die Schwellung am Lid zurückzukommen, diese kann am gesamten Augenbereich auftreten, auch als leichter Tränensack über/neben/ unter dem Auge.

            Auch ich habe wie Sie eine Tortour durch, was diese Augenbeschwerden angeht, mein Augenarzt kannte sich mit dieser Erkrankung nicht aus, obwohl er eigentlich ein erfahrener Arzt ist. Erst nach Monaten, nachdem ich mich dann auf eigenen Wunsch in die Augen-Univeristätsklinik überweisen ließ, weil es mit meinen Augen täglich bergab ging. wurde mir bestätigt, dass meine Beschwerden doch von dieser Erkrankung herrühren. Aber da war es schon zu spät. Und ich durfte mir anhören, weshalb ich denn nicht schon eher zu ihnen in Behandlung gekommen wäre, tssssss(()

            Ich will nur mahnen und warnen, ich selbst hätte durch monatelange Fehlbehandlung fast meine Sehkraft verloren und leide auch heute noch unter den Folgen, denn auch eine Retrobulbär-Bestrahlung und Kortison-Behandlung konnten vieles nicht wieder rückgängig machen.

            Kommentar


            • Re: geschwollenes " oberlid" auge


              hallo biggi voriges jahr wurde die SD im Mai von der HÄ überprüft vor zwei jahren von der FÄ und davor war ich vor 4 jahren shcon mal deswegen bei einer augenärztin die sagte es käme aus dem hormonellen bereich aber nicht SD. ansonsten wurdejedes jahr einmal im jahr die SD werte genommen und NIE wie gesagt NIE wurde etwas geunden. ich werde wenn ich nicht aufhöre zu nerven als psychisch krank abgestempelt.
              ich hab kein Pulsrasen mehr das war damals vor 6 jahren weil man dachte es könne die SD sein und ich falsch eingestellt wurde.
              ich hab das auch nur an bestimmten tagen im monat... deswegen meine vermutung anfang der WJ.
              LG heidi

              Kommentar