• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kortison ins Auge, Vitrektomie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kortison ins Auge, Vitrektomie

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine OP am rechten Auge bevorstehen, es soll Kortison eingespritzt werden, um eine Schwellung der Netzhaut an der Makula zu beheben.
    Wer kann mir hierzu Erfahrungen schildern??
    Bei wem wurde eine ähnliche OP bereits durchgeführt und wie war der Erfolg.
    Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen freuen, zumal ich noch nicht davon überzeugt bin ob ich diese OP überhaupt machen lassen soll.
    Ich bin seit 24 Jahren Typ 1 Diabetiker und habe seit 2 Jahren massive Veränderungen am rechten Auge, das linke Auge hingegen ist fast überhaupt nicht betroffen. Das rechte Auge wurde auch schon mehrfach gelassert. Dei Veränderungen am rechten Auge haben sich innerhalb eines halben Jahres eingestellt. Vorher hatte ich 125% Sehkraft auf dem Auge.
    Wo kann ich informationen über die bevorstehende OP erhalten.
    Jede Info würde mich sehr freuen.

    Im voraus vielen Dank für Eure Hilfe

    Joehannes

  • RE: Kortison ins Auge, Vitrektomie


    Hallo Joehannes,
    in der Regel ist das ein sehr schneller, nicht schmerzhafter Eingriff ohne hohes Risiko (mögliche Risiken: Augendruckerhöhung oder Entzündung im Auge) mit guter Wirkung. Das Verfahren ist noch relativ jung, aber bisher von großem Erfolg. Genaue Informationen hierzu sollte Ihnen aber unbedingt der behandelnde Arzt geben.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: Kortison ins Auge, Vitrektomie


      Hallo Frau Liekfeld,
      herzlichen Dank für die prompte und motivierende Antwort.
      Leider bin ich noch sehr unsicher was die Erfolgsaussichten der OP angehen.
      Ich soll dafür auch ca. 8-10 Tage statonär behandelt werden.
      Wo kann ich den mehr Informationen über das Verfahren erhalten??
      Meine Augenärzte haben sich mit Informationen bisher sehr zurück gehalten.
      Solte ich keine weiteren informatioenn finden können werde ich die OP vermutlich zunächst zurückstellen.
      Kann das is "Auge gehen"?
      Viele Grüße Joehannes

      Kommentar


      • RE: Kortison ins Auge, Vitrektomie


        Hallo Joehannes,

        mir ist die gleiche Behandlung empfohlen worden (siehe mein Eintrag unter "Maculaödem" vom 07.10.). Wäre deshalb an einem weiteren Informationsaustausch interessiert. Habe zwar keine Zuckererkrankung und auch keinen Bluthochdruck; ob eine Borrelioseerkrankung zugrundeliegt, wird soeben getestet.

        Alles Gute,
        P.

        Kommentar



        • RE: Kortison ins Auge, Vitrektomie


          Hallo Joehannes,
          Sie sollten tatsächlich darauf drängen, dass die Ärzte Sie nach Ihren Bedürfnissen aufklären...
          Mit freundlichen Grüßen,
          Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar