• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spontangeburt bei hoher Myopie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spontangeburt bei hoher Myopie

    Hallo!
    Ich bin 27 Jahre, in der 29. Woche schwanger und habe beidseitig eine Myopie von -11. Bei meiner jährlichen Kontrolle beim Augenarzt wurde ich darauf hingewiesen, dass das Pressen bei einer Spontangeburt zu einer Netzhautablösung bzw. zu Löchern in der Nezthaut führen kann-muss aber nicht. Deshalb meinte meine Augenärztin, liegt die Entscheidung jetzt bei mir, ob ich einen Kaiserschnitt durchführen lasse oder doch spontan gebäre. Meine Gynäkologin hat mir daraufhin sogar eindeutig zum Kaiserschnitt geraten. Sie meinte ab einem Wert von -7 Dpt. sei man mit einem Kaiserschnitt auf der sicheren Seite, wohingegen man bei einer Spontangeburt selbst mit Zange oder Saugglockenunterstützung das Pressen nicht vermeiden könnte.

    Ich bin jetzt natürlich total verunsichert, was ich machen soll. Mir fehlen genaue Fakten und Forschungsberichte, wie hoch denn nun das Risiko der Netzhautablösung bei einer Spontangeburt wirklich ist. Mit der Aussage:" kann, muss aber nicht" ist mir bei der Entscheidungsfindung nicht weitergeholfen. Einerseits möchte ich natürlich keine Risko für meine Augen eingehen, andererseits würde ich eine Spontangeburt natürlich bevorzugen (schließlich ist einer Kaiserschnitt eine Bauch-OP mit all den Risiken, die es da so gibt).

    Ich freue mich über jede Antwort, die mich einer Entscheidung näher bringt!
    Danke!
    Bettina


  • RE: Spontangeburt bei hoher Myopie


    Liebe Bettina,

    ich bin ´24 Jahre und auch ziemlich stark kurzsichtig... und so langsam kommt auch bei mir das Thema des Kinderbekommens auf... : ) Auch ich habe von dem Risiko der Netzhautablösung bei der Spontangeburt gehört und gelesen. Deshalb habe ich meinen Augenarzt bei der letzten Kontrolle mal gefragt, wie seine Meinung dazu ist - die mich auch nicht wirklich zufrieden stellt -...
    Er sagte, dass seine Frau auch hochgradig kurzsichtig sei und mehrere Kinder ohne Augenschäden bzw. Netzhautablösungen auf normalen Wege zur Welt gebracht habe... Er siehe dabei kein besonders hohes Risiko...
    Da ich mir sowieso schon so viele Gedanken um meine Augen mache und teilweise ziemlich hysterisch bin, hat sich das Thema der Spontangeburt bei mir erledigt. Ich möchte kein Risiko eingehen. So schön und so wichtig eine Spontangeburt ist, möchte ich keine Augenschäden provozieren und davon tragen. Was hat das Baby davon, wenn man nichts oder ganz schlecht sehen kann...
    Es kann ja sein, dass nichts passiert. Aber ich würde jedes Risiko, was die Augen betrifft, ausschließen wollen...

    Ich wünsche Dir, dass Du Dich mit Deiner Entscheidung sicher fühlst und dass es Dir und Deinem Baby gut geht.
    Ganz liebe Grüße,
    Tilly

    Kommentar


    • RE: Spontangeburt bei hoher Myopie


      Selbst kann ich leider kein Wissen zu diesem Thema weitergeben, doch vielleicht ist es auch für Sie eine Möglichkeit das Forum der Selbsthilfegruppe für Netzhautablösungen (www.netzhaut-selbsthilfe.de) für diese Fragestellung zu nutzen, um vielleicht Erfahrungsberichte zu erhalten, obwohl dort sicherlich hauptsächlich Betroffene vertreten sind und das Thema dadurch meist in einem etwas anderen Kontext betrachtet wird.

      MlG

      K.H.

      Kommentar


      • RE: Spontangeburt bei hoher Myopie


        Liebe Tilly!

        Es ist schön zu hören, dass man sich nicht als einziger Gedanken zu diesem Thema macht. Da ich in Hinsicht meiner Augen auch ziemlich ängstlich bin, tendiere ich momentan eher zum Kaiserschnitt, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Entscheidung wird einem aber auch wirklich nicht leicht gemacht, wenn man die unterschiedlichsten Meinungen dazu hört.

        Liebe Grüße
        Bettina

        Kommentar



        • RE: Spontangeburt bei hoher Myopie


          Danke für den Verweis auf die Homepage. Im Forum konnte ich ein paar hilfreiche Meinungen finden.

          Kommentar


          • RE: Spontangeburt bei hoher Myopie


            hallo,
            habe gerade erst dieses forum entdeckt und bin dabei ein paar interessante beiträge zu lesen.
            isz ja schon eine weile her dein eintrag, wahrscheinlich hat sich die frage erledigt.
            aber ich möchte trotzdem noch antworten,.
            als ich vor 18 jahren schwanger war lagen meine werte um die 20 dioptrien, damals machte ich mir die gleichen sorgen. ich habe mich vor der geburt gut durchchecken lassen, ein kleine stelle wurde auch gelasert. die gebuert war recht leicht und dauerte auch nicht so lange. hätte ich langere zeit pressen müssen, hätte man wahrscjinlich eine saugglocke eingesetzt, das war aber nicht nötig und es wäre wahrscheinlich nichts passiert.
            ich würde von einem präventiven kaiserschnitt abraten, denn dieser eingriff wird dich körperlich sehr belasten.
            meine tochter wird übrigens morgen 18 und hat eine sehschärfe von 160 prozent!
            liebe grüße!

            Kommentar