• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenmuskellähmung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenmuskellähmung

    Hallo,

    ich muß vorab sagen, dass ich riesige Angst habe Neurologisch zu erkrannken.

    als ich 12 - 16 Jahre alt war habe ich bemerkt, dass ich wenn ich vom bett um die ecke schaue doppelbilder sehe. das war beim extremen rechts schauen so. wurde vom augenarzt und neurologen untersucht.

    nun ich bin 26, ist der bereich in dem ich doppelbilder sehe verschben. zwar immer noch wenn ich nach rechts schaue aber weiter nach vorn... wenn ich dann extrem nach rechts schaue sehe ich zwar meine nase (irgendwie durchsichtig) aber keine doppelbilder.
    nun meine frage warum verschiebt sich der ort in dem man doppelbilder sieht. ich die lähmung schlimmer geworden. hat es was mit dem wachsen zu tun. ist die augenmuskellähmung ggf. gar nicht angeboren?

    neurologisch uwrde wieder nichts festgestellt. die augenärzt sagen ist so oder kann nicht sein... ausserdem benötige ich angeblich keine brille mehr.



    für ihre antwort vielen dank

  • RE: Augenmuskellähmung


    Was hat der Neurologe für Untersuchungen gemacht? Wurde ein EEG gemacht und ein MRT veranlasst? Ich habe seit 2 Jahren Doppelbilder. Mache Dich deswegen nicht verrückt. Ich sage mir immer, solange es bei den Doppelbildern bleibt, bin ich zufrieden. Im MRT sieht man längst nicht alle Krankheiten. Der Neurologe wird sicher auch eine Blutuntersuchung veranlasst haben. Aber auch wenn diese negativ ist, bedeutet es nicht, diese Krankheit nicht zu haben. Im MRT sieht man mehr Entzündungen des zentralen Nervensystems. Also längst nicht alles. Meine Doppelbilder wurden schlimmer, im Gegensatz von vor 2 Jahren.
    Falls es bei Dir schlimmer wird könnte Dir vielleicht eine Prismenbrille helfen. Sie behebt zwar nicht die Ursache, aber manche empfinden damit das Sehen angenehmer. Nicht alle kommen damit zurecht. Meine Augenmuskellähmung ist nicht angeboren. Die Augenärzte mischen sich da grundsätzlich nicht ein, da Doppelbilder immer Neurologenangelegenheit sind. Bei mir wird alles auf das Schielen in der Kindheit geschoben. Habe zwar dann 31 Jahre nicht mehr geschielt, aber für die Ärzte ist diese Diagnose einfacher und der Patient ist nicht beunruhigt. So meine Erfahrung.

    Ich kann Dir nur eines raten: Versuche Stress zu vermeiden und alles gelassener zu sehen. Denn Stress ist oft der Auslöser für viele Krankheiten. Mir gelingt dies nicht immer, aber immer öfter...

    ich wünsche Dir, dass Deine Doppelbilder besser werden - Sabine

    Kommentar


    • RE: Augenmuskellähmung


      Prismenbrille in diesem fall ist eher nicht geeignet, da die doppelbilder nur in einer bestimmten blickrichtung auftreten, und nicht beim geradeaus nach vorne schauen - also daher nur unangenehm und störend. sollte sich mal eine orthoptistin anschauen, die ein bissl erfahrung mit doppelbildern hat. meist auf ambulanzen in sogenannten sehschulen zu finden. augenärzte haben darin meist geringe bis keine ausbildung/erfahrung. und neurologen können versuchen, die ursache herauszufinden,, können aber nicht das symptom der doppelbilder beseitigen.

      Kommentar