• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrung m. Prismenbrillen/OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrung m. Prismenbrillen/OP

    Hallo,

    ich war mal wieder in der Augenklinik und möchte von Euch wissen,
    wer Erfahrungen mit Prismenbrillen hat. Ich habe seit ca. 2 Monate eine Folie zum ausprobieren,
    diese trage ich zeitweise, meistens ab 16.00/17.00 Uhr, wenn die Probleme anfangen, am Wochenende habe ich auch keine Probleme. Der Augenarzt hat mir gesagt, das ich, falls ich eine Prismenbrille bekommen möchte, die Folie 6-8 Wochen zusammenhängend tragen sollte, damit man weiß, ob die Augen sich damit gut vertragen. Ich habe aber Angst davor, das ich dann immer stärkere Folien tragen muß und irgendwann man dann schwere und dicke Gläser tragen muß!
    Ich bin leider sehr unsicher und fühle mich auch nicht gut informiert, was alles passieren kann..natürlich ist auch die Angst dabei! Gibt es jemanden der auch schon operiert ist?

    Wer kann mit einen Tip geben? Vielen dank schon mal.

  • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


    Hallo,
    Sie müssen nicht befürchten, dass sich die Gläser durch die Prismen verstärken. Sie sollten versuchen, ob es mit oder ohne angenehmer für Sie ist...
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


      Hat Dir der AA eine Schiel-OP vorgeschlagen?

      Bei mir haben sie gleich gesagt, dass eine Schiel-OP nicht möglich ist. Vermutlich, weil meine DB eine neurologische Ursache haben. Ich habe auch nicht die Prismenstärke bekommen, die ich bräuchte. Bei der Folie bekam ich nur 8 auf dem rechten Auge und bei der Prismenbrille dann auf beiden Augen je 3. Bei mir ist die Stärke aber auch unterschiedlich zu Nähe und Weite. Aber durch die geringe Stärke bringt mir meine Prismenbrille nicht gerade viel.

      Der AA vermutet wohl, dass sich die Sehstörungen nach 6 - 8 Wochen wieder gegegeben haben. Kommt oft vor. Dann kann man sich die teuere Prismenbrille sparen.

      Alles Gute und das es Dir bald besser geht - Sabine

      Kommentar


      • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


        Hallo,

        der AA hat mir keine OP vorgeschlagen, zumindest sagte man mir, das der Wert noch viel zu gering
        sei, um zu operieren. Ich werde erstmal so weitermachen, wie bisher, denke ich,

        vielen Dank und alles Gute für Dich!

        Kommentar



        • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


          Hallo,

          zur Zeit trage ich die Folie immer nur in der Woche abends, am Wochenende brauche ich keine Folie. Ich nehme an, das meine Augen sich am WE nicht so anstrengen, wie auf der Arbeit.

          Trotzdem habe ich sehr viel Angst, das ich in naher Zukunft mehr Probleme und stärkere Prismen zu bekommen, irgendwann ist auch bei den Prismen Schluß!

          Stimmt es das man diesen Sehfehler vererben kann?

          Danke schonmal

          Kommentar


          • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


            Ich habe noch was vergessen..gibt es vielleicht eine Privatklinik, die sich auf solche
            Beschwerden spezialisiert hat?

            Kommentar


            • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


              Hallo Sonnenblume,

              Du könntest Dich noch in einer speziellen Augenklinik untersuchen lassen. Ich war in der Abteilung Schielambulanz für Kinder. Hm, meistens schielen eben Kinder. Vielleicht haben sie dort auch noch einen Neuroophthalmologen. Das ist ein Neurologe, der sich auf die Augenprobleme spezialisiert hat.
              In der Augenklinik wurde auch gleich ein Augenultraschall gemacht. Sie haben mehr Untersuchungen als der AA gemacht. Ich war sehr zufrieden.
              Alles Gute auch für Dich - Hm, vielleicht geht es uns beiden endlich mal besser... Sabine

              Kommentar



              • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                P.S. Stimmen Deine Schilddrüsenwerte? Falls noch nicht geschehen unbedingt das FT3 und FT4 und den TSH - Wert sowie Antikörper hierzu untersuchen lassen. Das kann auch Dein HA machen.

                Kommentar


                • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                  Aha, was sind das für Werte, noch nie was davon gehört? Und was ist HA-Wert?

                  Vielen Dank schonmal

                  Kommentar


                  • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                    Ach, habe noch was vergessen. Wozu brauche ich diese Werte und was haben diese Werte mit den Augen zu tun? Kannst Du mir das nochmal genauer erklären? Danke sehr !

                    Kommentar



                    • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                      HA ist nur die Abkürzung für Hausarzt. Diese Werte sind für die Schilddrüse. Es kann durchaus eine Unter- oder Überfunktion vorliegen. z. B. bei Morbus Basedow kann es zu starken Augenproblemen kommen u. a. zu Doppelbildern. Mit Tabletten ist dies aber in der Regel gut in den Griff zu kriegen. Ich würde einfach mal die Blutuntersuchung machen lassen. Auf alle Fälle das Freie T3 und Freie T4. Manche untersuchen nur T3 und T4, die "Freien T3 und T4" sind aussagekräftiger. Die normalen Werte können z. B. durch Einnahme der Pille verfälscht werden.
                      Über Morbus Basedow gibt es ein sehr gutes Buch. Melde Dich einfach, falls Du MB hast.

                      Alles Gute und mache Dir nicht zu viele Gedanken. Ich weiß, mir ging es vor 2 Jahren auch so. Mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt.


                      Kommentar


                      • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                        hallo Sonnenblume,

                        ich schiele auch. weißt du denn, WIESO du schielst? als Kind hast Du nicht geschielt oder?

                        mir sagte man in der Sehschule, als man mir das Rezept für die Prismenbrille gab, daß ich sie KEINESFALLS immer tragen darf, weil ich sonst wohl bald am Augenmuskel operiert werden muß;
                        ´
                        die Orthopistin meinte, es ist meine Entscheidung, ob ich das RISIKO eingehen will-also eine Prismenbrille fördert das Schielen. Ich hatte dann so Panik, daß ich mir die
                        Prismenbrille gar nicht hab machen lassen.
                        Da sehe ich lieber doppelt, als, daß ich mich unters Messer lege.

                        Die Entscheidung, ob Du das Risiko einer Prismenbrille eingehen möchtest, liegt bei Dir. Aber, wenn der Gedanke, dich je mal am Augen operieren zu lassen, kein Horror für Dich ist, dann würde ich sie tragen!! auf jeden Fall... VG Petra

                        Kommentar


                        • RE: Erfahrung m. Prismenbrillen/OP


                          dieses forum ist für deine frage leider komplett ungeeignet. da man nicht feststellen kann, welche art des schielens du hast (es gibt unendlich viele formen) kann man dir auch keinen kompetenten rat geben. das wäre nur verwirrend und verunsichernd für dich. ich würde mich von einer orthoptistin beraten lassen (ausgebildet speziell auf schielen), denn augenärzte sind auf diesem gebiet aufgrund ihrer ausbildung meist nicht so sattelfest.

                          Kommentar