• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ Dr.Lieckfeld-AUGENSCHMERZEN!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ Dr.Lieckfeld-AUGENSCHMERZEN!

    Guten Abend,
    mein Fall ist sicher nicht einfach und Ferndiagnosen sind ja eh nicht effektiv,aber ich versuche trotzdem auf diesem Wege eine Antwort zu finden weil mir mein Auganarzt nicht weiter hilft und auch gar nicht den Eindruck macht als wöllte er es...
    Ich bin mit Grauem Star geboren (operiert,aber habe keine Linse und sehe auf diesem Auge so gut wie nichts).Außerdem habe ich Glaukom und wurde daher innerhalb von 20 Jahren schon 7 mal an diesem Auge operiert.Außerdem habe ich vor ca.5 Jahren wegen dem Glaukom dieses Röhrchen mit dem das Kammerwasser besser abfliessen kann im Auge.Der Druck macht nun keine Probleme mehr,aber das schmerzende Auge!! Die Symptome scheinen wie bei einem trockenen Auge zu sein.Also das Auge beginnt recht plötzlich (mehrmals im Monat) zu brennen und zu tränen.oft wird es dann noch schlimmer und das Auge sticht vorallem wenn ich es bewege sehr stark!! Woran kann das liegen? Ich kann dann nur noch mit halb zugekniffenem Auge gerade aus gucken ohne das Auge zu bewegen.Diese Schmerzen schränken mich enorm ein,Ich kann mich dann oft einfach nur noch mit geschlossenen Augen in´s Bett legen und ich weiß echt nicht was ich dagegen machen soll (letzte Möglichkeit wäre eine Entfernung des Auges).Mein Augenarzt meint die Hornhaut würde aufreiben (Erosion) und daher die Schmerzen.Allerdings wurde bei mir so ein Tränenflüssigkeitstest gemacht,mit dem Ergebnis, dass das Auge nicht zu wenig Tränenflüssigkeit produziert.Trotzdem nehme ich künstliche Tränenflüssigkeit (HYLO COMOD),habe aber nicht direkt das Gefühl,dass diese helfen.Wenn dann die Hornhaut einmal aufgerieben ist nehme ich zur Heilung Predni-Ophtal-Gel.Ist dieses Gel sinnvoll oder gibt es da noch bessere Medikamente?? Und könnte es sein,dass das Auge trotzdem zu trocken ist oder sind die Schmerzen eher auf das durch die vielen Op`s angegriffene Auge zurück zu führen?? So zumindest sagt es immer mein Arzt.Könnte diese Erosion auch durch das Röhrchen im Auge entstehen?? Mein Augenarzt sagt an der Stelle wo das Röhrchen endet, würde sich diese Erosion tatsächlich befinden,Aber er könne sich nicht erklären warum das Röhrchen die Hornhaut angreift da es nirgends direkt reibt. Was könnte ich gegen diese Schmerzen unternehmen oder sie möglicherweise sogar lindern??
    Mit einer Antwort (gern auch nur kurz und knapp) wäre mir sehr geholfen und ich würde mich darüber ganz sehr freuen!!!

    PS:Gibt es in Deutschland Fachärzte für solche und ähnliche Fälle? Uniklinik, Berlin ?

    VIELEN DANK!
    Beste Grüße,
    Doreen


  • RE: @ Dr.Lieckfeld-AUGENSCHMERZEN!


    Hallo Doreen,
    wenn es sich um eine Erosio handelt, ist eventuell das Predni-Gel nicht so sinnvoll, weil es Cortison enthält und die Heilung verzögern kann. Ich würde in diesem Fall ausschließlich Pflege-Präparate (z.B. Corneregel oder Panthenol-Salbe) empfehlen. Ansonsten kann man schlecht über die Ursache spekulieren, wenn man das Auge nicht selber untersucht. Sicherlich lohnt es sich, eine zweite Meinung einzuholen. Das kann natürlich auch an unserer Klinik sein (wir haben Spezialisten für die Hornhaut und für das Glaukom), aber vermutlich wird Sie auch eine Klinik in Ihrer Nähe beraten können.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: @ Dr.Lieckfeld-AUGENSCHMERZEN!


      vielen dank für ihre antwort!!!

      Kommentar