• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!

    Ich war schon bei zig Ärzten wegen meiner Glaskörpertrübungen und alle sagen mir, dass sei harmlos und man kann nichts dagegen machen. Ich leide aber darunter, kann nicht AUtofahren, Computerarbeit ist der Horror und lesen sowieso. Die Ärzte nehmen mich nicht ernst!!! Ein Arzt wollte mir sogar weiss machen, dass ich das schon immer hatte. Das weiss ich ja wohl besser als er. Und alle Augenärzte bei denen ich war, haben angeblich auch Glaskörpertrübungen. Das ich nicht lache. Kann mir nicht vorstellen, wie ein Arzt der ständig mit den Augen arbeitet ne gute Diagnose abgeben kann wenn er ständig fliegende Schlieren vor den Augen hat. Klar, gibt es auch andere schwere Krankheiten, aber wann hören die Ärzte auf, dieses Problem zu bagateliesieren?Wie sind eure Erfahrungen?

  • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


    Leider sind Glaskörpertrübungen so weit verbreitet und man kann wirklich nichts dagegen machen, dass die Ärzte sich nicht weiter mit dem Patienten befassen. ich hab seit 11 Monaten diese Trübungen, an manchen Tagen besser, an anderen schlechter. Man könnte den Glaskörper entfernen und durch etwas anderes ersetzen. Aber das dürfte eine riskante und im Verhältnis zur Trübung in keiner Relation stehenden Operation sein. Ich habe von Geburt an Glaukom, sehe auf einem Auge nur noch 20 %. Als wäre ich nicht schon genug eingeschränkt dachte ich, muss ich jetzt auch noch diese Schlieren und schwarzen fliegenden Dinger haben. Nachts sehe ich besser als am Tag, da dieses Zeugs im Dunkeln kaum sichtbar ist. Bei Sonne und Schnee ist das ein Horror. Stimmt, Computerarbeit und Lesen ist mühsam. Tja, ich fürchte, es bleibt aber leider keine andere Möglichkeit, als sich mit den Störgebilden abzufinden. Zumindest sagten mir das zwei Spezialisten in Wien und so viele Leute in verschiedenen Foren. Helfen kann ich leider auch nicht, aber zuhören und trösten, auch wenn das kein Trost ist.

    Kommentar


    • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


      Hallo,
      vermutlich ist die Reaktion der Ärzte auch so, weil Sie wissen, dass eine Operation (Entfernung des Glaskörpers) ein größeres Risiko darstellt und daher in Relation zu den Beschwerden und der meßbaren Sehbeeinträchtigung (die vermtlich unwesentlich ist) nicht angemessen ist. Andere Therapiemöglichkeiten bestehen nicht.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


        Ich hatte mal einen Mailkontakt mit einem LKW-Fahrer, der hatte das schon über 30 Jahre und fuhr damit LKW!
        Du solltest versuchen, die Mücken mental zu akzeptieren, wie jemand, der seinen Tinnitus akzeptieren muß, dann bemerkst Du sie nicht mehr so. Womöglich hilft auch Autogenes Training.

        Kommentar



        • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


          Ich glaube nicht, dass man dagegen nichts machen kann, gegen den Tinnitus kann man auch was machen. Ich hatte 3 Jahre einen chronischen Tinnitus, der mit Akkupunktur fast weggegangen ist. Deshalb glaube ich dass man gegen die Trübungen naturheilkundliche etwas machen kann. Ich glaube, dass man gegen jedes Leiden etwas machen kann. Einfach sich so damit abzufinden wäre total dumm. Und am Auge rumschnippeln lasse ich mir nicht. Doof, das die Ärzte das nicht einsehen. Mit 26 Jahren habe ich sicherlich keine Alterserscheinung, aber die Schulmedizin macht es sich enorm einfach.

          Kommentar


          • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


            ich habe die dinger schon seit zwanzig jahren.
            du darfst dich einfach nicht so drauf konzentrieren. vergiss sie, dann bemerkst du sie auch nicht mehr.
            und finde dich damit ab, dass es keine möglichkeit gibt, etwas dagegen zu tun.
            du wars schon bei etlichen ärzten. glaubst du, die lügen dich alle an? wenn sie es bagatellisieren, dann weil es tatsächlich sooo viele menschen mit diesen trübungen gibt. ich kenne auch sehr viele, die gut damit leben können.
            und ich sitze auch am pc, lese und mache alles andere, aber bin dadurch nicht im geringsten beeinträchtigt, weil ich mich gar nicht auf die trübungen konzentriere.
            glaskörpertrübungen sind harmlos und die sehfähigkeit wird dadurch nicht beeinträchtigt.
            es gibt viel schlimmere krankheiten, als diese harmlosen trübungen.
            lg cok

            Kommentar


            • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


              Hallo Cok,

              es gibt immer Schlimmeres, aber ich werde mich nicht damit abfinden, denn ich kenne mittlerweile Menschen denen geholfen wurde. Man kann die Trübungen nicht ignorieren, da sie ständig vor dem Auge hin und her schweben. Vielleicht ist es bei dir nicht so schlimm oder dein Gehirn hat sich daran gewöhnt, aber das muss schon ein super Hirn sein, wenn es sich an Schlieren, Punkten, Flecken, durchsichtigen Punkten und Härchen gewöhnen kann. Besonders bei langer PC Arbeit stört das ungemein. Und der Satz; es gibt Schlimmeres ist total bescheuert. Also, behalte deine blöden Kommentare lieber für dich, wenn du dich nicht auskennst.

              Kommentar



              • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                gerade WEIL ich mich auskenne, gebe ich meinen kommentar ab.
                ich wollte dich nicht verletzen, sorry.
                ich HABE schlieren, punkte, flecken usw., und das schon fast solange ich denken kann.
                ich glaube auch nicht, dass mein gehirn so super ist, nur ich richte nicht mein leben nach den trübungen. ich habe versucht sie zu vergessen, bzw. zu ignorieren, und das funktioniert.
                und der satz, es gibt schlimmeres, ist nicht bescheuert, es gibt viel, viel schlimmeres, als diese wirklich harmlosen trübungen.
                mach dir doch dein leben nicht unnötig schwer. versuch an etwas anderes zu denken.
                naja, trotzdem viel glück......
                cok

                Kommentar


                • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                  Hallo Cok,

                  als ich die Glaskörpertrübungen bekam war ich am Boden zerstört und total depressiv. Nach einem Jahr war ich bei einem Arzt der naturheilkundlich behandelte. Er verordnete mir Medikamente, Spritzen. Diese nahm ich bis mir das Geld ausging. Dann hatte ich keine andere Wahl als es zu akzeptieren. Ich habe diese Trübungen mehr als ein Jahr nicht mehr gesehen, ich habe sogar im Sommer draussen gelesen, keine Anzeichen von Trübungen. Ich machte mein Diplom, vielleicht war ich einfach beschäftigt und habe ihnen keine Aufmerksamkeit erzeugt. Ich habe nicht mehr in Foren rumgeschaut und nicht nach Arneien gesucht. Bis jetzt nach Weihnachten. Irgendwann habe ich die Schlieren wieder gesehen und jetzt fängt alles von vorne an. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich diese Dinge früher nicht gesehen habe, es sind nämlich die gleichen die ich vorher gesehen hatte. Siehst du die Trübungen wirklich nicht mehr, oder machen sie dir nur keine Angst mehr. Wie alt bist du? Es wäre schön, wenn du mir deine Erfahrungen berichtest.

                  Kommentar


                  • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                    hallo augetrüb,
                    doch, ich sehe die trübungen noch, aber eigentlich nur, wenn ich ins helle sehe, also himmel, schnee, weisse wand o.ä.
                    aber trotzdem registriere ich sie irgendwie nicht mehr. sie sind da, gehören zu mir, und das ist alles.
                    ich bin 46 und habe die trübungen schon seit ca. zwanzig jahren. als es anfing, sah ich nur einen winzigen schwarzen punkt. bin dann auch zu diversen augenärzten, die mir immer das gleiche sagten, nix zu machen, aber harmlos.
                    im laufe der zeit kamen schlieren dazu, in beiden augen.
                    natürlich hat mich das anfangs irritiert, aber ich habe mich niemals davon runter ziehen lassen, weil ich auch wusste, dass die dinger harmlos sind. eigenlich habe ich mich schon nach kurzer zeit daran gewöhnt.
                    als ich diversen leuten davon erzählte, hörte ich von allen seiten "ach die dinger habe ich auch". auch mein hausarzt sagte mir, dass er die trübungen schon seit ewigkeiten hat, und ich mir keine sorgen machen brauche, davon wird man weder blind, noch wird die sehkraft dadurch beeinträchtigt.
                    da war ich dann beruhigt und habe sie einfach ignoriert.
                    ich habe auch nie irgendwelche mittelchen oder medikamente ausprobiert, weil mir jeder sagte, das bringt eh nix.
                    wie gesagt, ich sehe sie noch, registriere sie aber nicht.
                    meine schlieren haben sich auch in den letzten jahren etwas verändert. sie sind irgendwie heller geworden. wenn ich meine augen bewege, dann schwimmen nur noch so durchsichtig/gräuliche schatten hin und her, allerdings übers ganz auge verteilt, nicht nur ein oder zwei. aber richtige schlieren kann ich kaum noch erkennen.
                    du siehst ja bei dir selber, dass du sie eine ganze zeit gar nicht bemerkt hast.. es wirklich so, dass man sie ignorieren sollte, dann vergisst man sie. versuch es nochmal.
                    alles gute
                    lg cok

                    Kommentar



                    • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                      Hallo cok,

                      was ich nicht verstehe ist: diese Dinge sieht man ja einfach, die sind nicht zu übersehen, besonders bei hellem Licht. Ich habe sie aber einfach über anderthalb Jahren nicht mehr gesehen. ich habe gelesen, war in der Sonne und im Schnee, nichts. Jetzt sehe ich sie wieder genauso wie vorher. der Arzt meinte auch, sie habe sie vielleicht gesehen aber ignoriert. Nein, ich habe sie eben nicht gesehen. Ich habe auch Freunde, die sie haben und sie sehen sie nur wenn sie müde sind oder gestresst oder halt in besonderen Momenten jedoch nicht immer.
                      Kann es sein, dass es zwei Zustände gibt?

                      Man sieht etwas hin und herschwirren aber man schenkt ihm keinen Gedanken und es belastet einen nicht.

                      Man sieht keinerlei Veränderungen beim lesen etc.

                      Hat sich das Gehirn so daran gewöhnt das es die DInger ausblendet?

                      Warum sehe ich sie wieder?

                      Ich bin vor einigen Wochen morgens ins Bad und prompt haben ich den kleinen Punkt im linken Auge von früher gesehen?

                      Das kann doch nicht sein, dass ich ich ihn davor aus gesehen habe aber nicht bemerkt?

                      Hähhhhhhhhhhhhh

                      Kommentar


                      • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                        augetrüb, das tut mir echt leid, dass du so darunter leidest.
                        ob es zweierlei zustände gibt, weiss ich nicht, glaube ich aber eher nicht.
                        es kann übrigens gut sein, dass du lange nichts gesehen hast. richtig wahrnehmen tut man meistens nur die schwarzen punkte, die nerven auch beim lesen oder am pc. die schlieren machen sich nur vor einer hellen fläche mehr bemerkbar.
                        ich habe die erfahrung gemacht, dass diese punkte nach einer gewissen zeit wieder verschwinden. so ist es zumindest bei mir schon einige male gewesen. plötzlich ist aus heiterem himmel ein punkt da, den ich vorher monatelang nicht gesehen habe. genauso plötzlich ist er dann auch nach einiger zeit wieder verschwunden.
                        ich könnte mir vorstellen, dass der punkt, der dir vor einigen wochen auffiel, die ganze zeit nicht da war, also hattest du die trübungen vergessen.
                        dann tauchte der punkt auf, du wurdest wieder daran erinnert ,und nun kriegst das wieder nicht mehr aus deinem kopf.
                        ich bin sicher, dass dieser punkt wieder verschwindet, und ich bin ganz sicher, dass es dir dann wieder besser geht.
                        lg cok

                        Kommentar


                        • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                          Hallo Augetrüb,

                          ich habe mir alle Beiträge von Dir und cok durchgelesen und möchte Dich nun etwas fragen. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du zu Deinem Augenarzt gehst, weil ein Auge immer für ein paar Sekunden weiß wird, wenn Du Dich gebückt hast und der bekommt einen riesen schreck, sagt Dir erst einmal gar nicht was los ist, sondern schickt Dich zur Gesichtsfelduntersuchung. Danach sagt man Dir, er kann immer noch nichts sagen, ich soll Blut abnehmen und untersuchen lassen, ins CT gehen und den Neurologen besuchen. Auf die Frage, was denn sei, nur soviel,: man kann es noch nicht genau sagen, aber es könnte sein, dass sie einen Hirntumor haben." Ich habe natürlich alles gemacht (und teilweise nur unverständnis bekommen, weil man nichts aussergewöhnliches sehen kann) nach 3 Wochen wieder beim Augenarzt, "nun einen Hirntumor haben sie nicht, was es ist, kann ich aber immer noch nicht sagen, nur soviel, es könnte sein, dass sie Blind werden". Ich hatte mich an Fr. Liekfeld gewant, sie hatte natürlich auch nur einen verdacht, aber sie hat mir sehr geholfen, weil sie mir viele Ängste genommen hat. Am ende hat sich rausgestellt, dass meine Sehrnervschwellung auf Grund eines Hirnwasserüberdrucks entstanden ist. In der Neurologischen Klinik wurde eine "Punktion" ( mit Nadel in das Rückenmark) gemacht, um den Druck zu senken. Ich hatte sehr viel Glück (nur 5 mal) und heute bin ich wieder gesund. Wie Du schon gesagt hast, es gibt immer schlimmeres, aber ich bin auch der Meinung, dass beste ist, zu akzeptieren, was der Körper macht, positiv denken und seinem Körper vertrauen. Ich habe übrigens auch Tinitus, ich überhöre ihn einfach. Am Abend versuche ich ihn zu überhören, und Tagsüber höre ich ihn nur, wenn ich daran denke. Übrigens, ich habe einen guten TCM, den kann ich mal fragen, was man gegen Glaskörpertrübung machen kann, er hat mir mit meinem Auge auch viel geholfen.

                          Ich hoffe für Dich, das Du bald diese Punkte und schlieren nicht mehr sehen wirst.

                          schöne Grüße
                          Judith

                          Kommentar


                          • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                            Hallo Judith, das ist ja eine schlimme Geschichte, aber gut, dass es dir wieder besser geht. Ich habe seit 7 Jahren auch einen Tinnitus, den ich damals durch laute Musik bekam. An den habe ich mich recht schnell gewöhnt, mal höre ich ihn lauter, mal leiser, aber die glaskörpertrübungen machen mich echt fertig. Es ist so. die Ärzte haben mir damals gesagt, dass man beim Tinnitus nichts machen kann und einige Jahre später habe ich wieder etwas von dem man nicht stirbt, aber wo man nichts machen kann. Es wäre nett, wenn du mit deinem TCM mal darüber sprichst, was man gegen Glaskörpertrübungen machen kann, ob ERnährung etc. wichtig sind. Wo praktiziert den dieser TCM?

                            Liebe Grüße

                            Kommentar


                            • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                              Hallo Augentrüb,

                              er prakteziert in Oberstdorf (Allgäu). Ich denke, dass das nicht unbedingt der nächste Weg für Dich ist. Wenn ich ihn nächste Woche spreche, werde ich ihn fragen.
                              Gegen Tinitus kann man nur Geräusche machen, die alles überdecken, damit das Gehör darauf nicht mehr reagiert. Ich habe es noch nicht probiert, weil ich damit ganz gut leben kann. Ich bin der Meinung, dass es nicht viel hilft, gegen seinen Körper zu kempfen, positiv denken ist wichtig, aber nicht das kempfen. Wenn ich was neues weiß, sag ich Dir bescheid.

                              Schöne Grüße Judith

                              Kommentar


                              • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                                Hallo Judith,

                                danke für den Tipp mit dem TCM. Ich komme aus München und habe Freund und Bekannte in Kempten Allgäu, also trifft es sich gut mit dem Ort. Tinnitus habe ich auch, allerdings nicht so arg und ich hatte nur am Anfang Probleme damit, hautpsächlich beim Einschlafen. Über die Jahre ist er viel leiser geworden und ich nehme ich nur noch wahr, wenn ich abends im Bett in mich hineinhorche.
                                Wenn ich erkältet bin oder mal rumschreie oder ausraste oder gestresst bin, empfinde ich ihn auch lauter. Habe festgestellt, dass er leiser wird, wenn ich mit einem Wattestäbchen etwas Olivenöl ins Ohr tue. Habe ich mal von einem Arzt der Autogenes Trainig machte. Das ist sicher nur psychisch aber es fühlt sich ganz gut an. Da der Tinnitus nicht immer da ist, kann ich ihn auch vergessen. Bei fliegenden Mücken geht es zur Zeit nicht, obwohl sie ja lange weg waren. Vielleicht sind sie mehr geworden, vielleicht bemerke ich sie jetzt deshalb mehr, weil ich auch psychisch sehr angespannt bin. Ich bin mit meiner beruflichen Situation nicht mehr zufrieden und suchen eine neue Anstellung. Das wollte ich mir lange nicht eingestehen aber jetzt weiss ich es definitiv und möchte es ändern. Natürlich ist das auch mit Ängsten verbunden und es kann sein, dass die Mücken mich dann mehr quälen aus sonst. Ich hoffe ja dass sich das alles wieder legt und ich mehr Spass und Ruhe haben werde.
                                Übrigens las ich neulich eine Studie von der Uni Lübeck, dass sie 30 Personen, die angeblich nicht unter Tinnitus leiden, in eine dunkle und abgeschottete Kammer für 20 Minuten eingeschlossen haben und 23 habe berichtet auch Ohrgeräusche gehabt zu haben, daher sie hörten nicht nichts, sondern auch ein leises Rauchen etc. Bei mir ist es ein leises Rauschen und ich nehme es nur in einer sehr leisen Umgebung war. Aber auch da beruhigt es mich als dass es mich stört. Mit den Augen ist es anders. Ich habe schon viel über chinesische Medizin gelesen und weiss dass Augen die Sprache der Seele sind und dass sie mit der Leber zusammenhängen. Ich glaube, dass man gegen jedes Leiden etwas unternehmen kann, man darf sich nicht aufgeben und der Schulmedizin immer glauben schenken. Hat dir der chinesische Arzt nur mental geholfen oder hat er bei dir mit Naturheilmittel und Akkupunktur nachgeholfen.

                                Kommentar


                                • RE: Ärzte nehmen einen nicht ernst!!!!


                                  Hallo Augetrüb!
                                  Falls du dich nochmal auf diese Seite begibst, würde mich nach 3 Monaten mal interessieren, was die Glaskörpertrübungen jetzt machen??!! Sind Sie immer noch da??? Ich habe unter meinem Namen "Masha" einen großen Bericht darüber geschrieben, den du ja auch gelesen hast.
                                  Mir haben diese Trübungen seinerzeit fast den Verstand geraubt. Es war entsetzlich. Ich dachte schon ich müßte indie Norddeutsche Stadt ziehen (ichweiß nicht, wie sie heißt) dort ist es immer nur dunkel. Ich glaube, eine Stunde am Tag wird es hell. Dort würde ich mich vielleicht wohlfühlen. Aber du kannst mir ja auch mal mailen.
                                  monica13@t-online.de
                                  Ich habe ja soviele gehabt und ......kann dir gerne mal erzählen.
                                  Gruß
                                  Masha

                                  Kommentar