• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Spontangeburt bei netzhautveränderungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spontangeburt bei netzhautveränderungen

    Mein Augenarzt rät mir zum Kaiserschnitt. Auf beiden Augen starke Kurzsichtigkeit (-11/-12),re Auge 2 Laser - OP ,weitere OP aufgrund weiterer Schneckenspuren und Löcher dieser Jahr auf beiden Augen notwendig. Experten sind hinsichtlich Spontangeburt bei Krankengeschichte dieser Art geteilter Meinung. Wer entscheidet? Augenarzt oder Gynäkologe? Von wem lasse ich mich am besten beraten?

  • RE: Spontangeburt bei netzhautveränderungen


    Hallo, ich selber habe -11dpt auf beiden Augen und habe Netzhautdegeneration. Ich bin 2mal gelasert worden, in der letzten Zeit allerdings nicht mehr. Ich habe beide Kinder mit Spontangeburt bekommen, allerdings habe ich ein Krankenhaus mit angegliederter Augenklinik gewählt (z.B. Uniklinik) für den Fall das doch etwas reisst. Bei mir waren die Augenärzte verschiedener Meinung, ob spontan oder nicht. Fakt ist man darf nicht in den Kopf pressen. Bei mir ist alles gut verlaufen.

    Kommentar


    • RE: Spontangeburt bei netzhautveränderungen


      Hallo kitcat,
      ich stehe auch vor diesem Problem. Zwar bin ich noch nicht schwanger, aber ich möchte bald ein Kind. Ich wurde 2 mal auf dem linken Auge wegen Netzhautrissen gelasert. Habe mich deshalb schon mehrfach mit dem Problem Geburt beschäftigt. Mir wurde geraten (sowohl Augen- als auch Frauenarzt) einen Kaiserschnitt zu machen. Wenn ich ehrlich bin, ziehe ich den auch vor. Nicht wegen den Geburtsschmerzen, sondern weil ich wahnsinnige Angst um mein Augenlicht habe und eine Netzhautablösung doch sehr warscheinlich ist. Zumal bei mir die Ursache für meine Netzhautrisse auch nicht bekannt sind.
      LG

      Kommentar


      • Art der Beanspruchung


        Ich halte schlagartige und ruckartige Belastungen, wie bei manchen Sportarten, fuer viel gefaehrlicher. Die Geburten, die ich bisher miterlebt habe, deuten nicht in die Richtung Netzhautabloesung...
        Gruss, Klaus

        Kommentar