• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenhochdruck

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenhochdruck

    Hallo,

    inwiefern gibt es einen Unterschied zwischen erhöhtem Augeninnendruck und Glaukom?

    Bei mir (25 J.) wurde vor kurzem ein erhöhter Augeninnendruck festgestellt und seitdem nehme ich Augentropfen (Xalatan). Es sind allerdings noch keinerlei Schäden am Sehnerv feststellbar. (Es wurde ein HRT gemacht) Nun habe ich gelesen, dass Glaukom chronisch ist und Augentropfen lebenslang angewendet werden müssen.

    Spricht man von Glaukom nur wenn bereits Sehnervschädigungen eingetreten sind? Wie lange muss ich die Augentropfen anwenden? Erstmal für eine bestimmt Zeit und dann warten, wie sich der Augendruck entwickelt oder kann man schon jetzt sagen, dass die Augentropfen lebenslang angewendet werden müssen?

  • RE: Augenhochdruck


    Viele Antworten findest du auf meiner relativ neuen Homepage
    www.glaukominfo.at,
    die ich als Patientin für Patienten in Zusammenarbeit mit Oberarzt Rigal geschrieben habe.

    Ob du jetzt lebenslang tropfen musst, hängt davon ab, wie sich dein Glaukom entwickelt. Glaukom ist einerseits ein erhöhter Augeninnendruck, dabei müssen keine - oder noch keine - Schäden am Sehnerv sein. Es gibt aber auch andere Ursachen, wie Durchblutungsstörungen uvm. bei dem normale Druckwerte einen Sehnervschaden auslösen können. Man spricht dann von einem Normaldruckglaukom. In jedem Fall sind erstmal Tropfen die Therapie der ersten und besten Wahl. Erst durch HRT, Gesichtsfeld und anderen Untersuchungen wird sich im Laufe der kommenden Monate zeigen, ob die Therapie die richtige ist, geändert werden muss oder ob sich der Augeninnendruck stabilisiert.

    Kommentar


    • RE: Augenhochdruck


      Hi,
      nicht bei jedem erhöhtem Augeninnendruck heißt die Diagnose: Glaucom. Genauso wie der Blutdruck kann auch der Augendruck schwanken.
      Wenn das Glaucom unbehandelt bleibt, kann es zu Sehnervschäden kommen. Sollte es sich bei dir wirklich um Glaucom handeln und die Tropfen den Druck niedrig halten, dann musst du die Tropfen ein lebenlang nehmen.
      Sollte der Augendruck bei deinem nä. Augenarztbesuch gut sein, wird dich dein Augenarzt sicherlich als Glaucom-Patient einstellen.

      Kommentar