• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einwachsungen von Äderchen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einwachsungen von Äderchen

    Hallo,

    wie genau erkenne ich den Unterschied zwischen Einwachsungen von Äderchen in die Hornhaut/Bindehaut bedingt durch trockene Augen oder Kontaktlinsentragen und ganz normales altersbedingtes Hervortreten von roten Äderchen, wie man es auch bei älteren Menschen häufig beobachten kann?

    Bei mir ist es so, dass die Äderchen im Auge am Morgen am wenigsten sichtbar sind (einige sind aber seit einiger Zeit leider IMMER zu sehen und werden wohl nie mehr verschwinden), im Laufe des Tages und Abends jedoch sieht man viel mehr und auch deutlicher die roten Äderchen im Auge. Bei meinem Mann ist es seltsamerweise umgekert: er hat morgens nach dem Aufstehen die rotesten Augen. Was ist das Normale von beiden? Morgens rote Augen, dann später blassere Farbe oder umgekehrt- erst blaß, später röter? Und woran liegt dieser Unterschied genau?

    Vielen Dank für eine Antwort! Ich würde einfach gerne mal wissen, was im Bereich des 'Normalen' liegt und was schon auf eher kränklich (trockenes Auge, Überstrapazierung usw) zurückzuführen ist.

    Freundliche Grüße
    Simone

  • RE: Einwachsungen von Äderchen


    Hallo Simone,
    die roten Augen, die Sie erkennen, hängen in der Regel mit der Durchblutung der Bindehaut (über dem "Weißen") zusammen. Die ist abhängig von vielen Faktoren (z.B. Luftfeuchtigkeit, Empfindlichkeit auf bestimmte Stoffe, Anstrengung der Augen, Dauer des Schlafes, Aufenthalt im Freien, Tränenfilm der Augen...) und kann morgens oder abends stärker sein.
    Eine zarte Gefäßneubildung im Bereich der Hornhaut (zunächst am Rand), die in der Regel klar ist, kann man meistens nicht mit bloßem Auge erkennen. Dazu benutzt der Augenarzt die Spatlampe, durch die unter anderem das Bild vergrößert wird. Eine solche Gefäßneubildung kann z.B. durch Kontaklinsen (eher weiche) entstehen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar