• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???

    ich habe ca. 2 dioptrien auf beiden augen, zusätzlich dazu noch starken astigmatismus. weiche kontaktlinsen haben meine oberlider ruiniert, ein phänomen, dass nach 3 monaten eigentlich wieder vergehen sollte. ich trage jetzt aber seit einem jahr keine linsen mehr und spür noch immer einen leichten druck im oberlid. falls hier jemand arzt ist, ist das normal dass es so lange dauert oder wird es bei mir wieder vergehen??
    dadurch dass ich keine linsen trage, sehe ich natürlich relativ schlecht, was mich sehr stört. ich bin zu blockiert um eine brille zu tragen, es geht einfach nicht. auch wenn ihr mich jetzt für eitel haltet. im moment komm ich noch ganz gut klar, dadurch dass ich keine brille trage, werden meine augen auch nicht viel schlechter. aber wie ist das eigentlich mit dieser laser-operation? ich habe gehört, danach kann man wieder ganz normal sehen? kann man davon im extremfall auch blind werden? oder hat sie nachwirkungen?? verschlechtert sich dann das sehvermögen nach ca. 20 jahren extrem?? würde mir freuen wenn mir jemand die fragen beantworten kann.
    lg


  • RE: kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???


    Je mehr ich über die Laseroperationen lerne, umso mehr schrecken sie mich ab. Die Hornhaut ist ein komplexes, unersetzbares Organ. Selbst wenn nach der OP alles gut läuft, hat man für den Rest seines Lebens eine geschädigte Hornhaut. Die Korrektion ist fast nie wirklich optimal und die Fehlsichtigkeit ändert sich später oft noch. Weitere oft notwendige Operationen (grauer Star) haben eine schlechtere Prognose. Wenn überhaupt, dann würde ich die PRK der Lasik vorziehen. Falle nicht auf das Argument Hornhauttransplantation herein: man könnte im schlimmsten Fall eine Hornhauttransplantation durchführen, und diese OP wäre ja auch Routine. Die Leute, die Laser-OPs anbieten sehen die Operation von einem optimistischen Standpunkt heraus. So eine ernsthafte Entscheidung muss aber einer pessimistischen Analyse standhalten können.

    Du wärst wahrscheinlich zunächst mal zufrieden mit dem Ergebnis, da du ja auch sonst keinen Wert legst auf eine optimale Sichtqualität.

    Da du aber schonmal Probleme mit den Augen hattest, hast du bestimmt schon eine gewisse Sensibilität entwickelt. Was mir am meisten Angst macht ist das Risiko, ein permanent trockenes Auge zu bekommen. Trockene Augen sind die Hölle.

    Deine Brillenwerte sind meiner Ansicht nach gering. Da kannst du locker eine schöne Brille tragen. Bei diesen Stärken wirken deine Augen nach aussen noch natürlich und du hast keinen ästhetischen Nachteil.

    Kommentar


    • RE: kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???


      guck mal rein:
      www.operationauge.de

      gruss bimbes

      Kommentar


      • RE: kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???


        bimbes,

        Wenn du Leute von der OP abbringen willst, dann empfehle ihnen besser nicht Foren wie www.operationauge.de . Eigentlich wird man in diesem Forum eher zur OP ermutigt. Das einzige wirklich lasikkritische Forum, welches ich kenne, ist das amerikanische www.surgicaleyes.com.

        gruss

        Kommentar



        • RE: kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???


          keine angst möcht mich eh net operiern lassen. hab nur von einer gehört die das gemacht hat (weil sie keine kontaktlinsen vertragen hat) und die war ur begeistert und hat wieder super sehen können. wollt nur wissen ob das stimmt. lg phoebe =)

          Kommentar


          • RE: kurzsichtig-keine kontaktlinsen- operation???


            Klar,

            Die LaserOps haben ein hohes Potential. Fast alle Kurzsichtigen werden erfasst. Die Technologie verbessert sich noch. Bald wird man die OP wahrscheinlich nur noch mit Laser durchführen. Der Hornhautdeckel wird dann auch mit einem Laser geschnitten. Das reduziert die Risiken und macht die OP attraktiver.

            Ein weiterer Durchbruch ist in etwa 10(?) Jahren zu erwarten durch die "IntraLasik". Der Laser schneidet dann im Innern der Hornhaut. Das geschnittene Material kann durch einen kleinen Schlitz entnommen werden. Also eine weitere Reduzierung von Risiken und Nebenwirkungen (Minimalinvasiv).

            Man denkt auch an die Möglichkeit, Gewebe im innern der Hornhaut zu verdampfen, ohne Reste herausholen zu müssen. Dadurch wäre jederzeit eine Nachkorrektur möglich mit minimalen Risiken.

            Eines ist jetzt schon sicher: Den Augenoptikern wird es nicht gefallen.




            Kommentar