• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

trockene Makuladegeneration

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • trockene Makuladegeneration

    Hallo zusammen,
    meine Mutter (69 Jahre) leidet an trockener Makuladegeneration und befindet sich im Stadium wo sie gerade noch lesen kann. Die Angst vor dem Blindwerden ist gross.
    Hat jemand gute Tips zu folgendem:
    - neuartige Behandlungsmöglichkeiten?
    - Experten (auch internationale)?
    - Sehhilfen?
    - Adressen von Selbsthilfegruppen?
    - Erfahrungsaustausch?

    mfG
    Adolf Schuhmann


  • RE: trockene Makuladegeneration


    Hallo Adolf,

    auf dieser Seite gibt's sachkundige Infos:

    http://www.augen.de/German/Patienten...-frameset.html

    Vorsicht: Es tummeln sich allerhand Scharlatane, die für teures Geld Heilung versprechen.

    Kommentar


    • RE: trockene Makuladegeneration


      Liebe Hella,
      vielen Dank für die Info......kannte ich noch nicht.

      Hat jemand erster Hand Erfahrungen mit der Praxis Jürgen Hancke in Köln?
      Ich habe in einer Informationsschrift der SOS-Augenlicht e. V. gelesen dass die Hancke-Methode sich bei der Mehrheit der Patienten positiv ausgewirkt haben soll.

      Kommentar


      • RE: trockene Makuladegeneration



        Über die medizinischen Aspekte werde ich mich nicht äußern. Als Augenoptiker mit langjähriger klinischer Erfahrung und einem verstorbenen Vater der an einer feuchten Maculadegeneration litt aber zu den Hilfsmitten.
        .Es stehen heute eine Vielzahl von optischen und elektronischen Hilsmitteln zur Verfügung.Man geht davon aus daß mit einem Sehvermögen von 8o% noch ohne Schwierigkeiten gelesen werden kann, für Zeitungsschrift sind 50% ausreichend. Ist die Sehschärfe geringer helfen vergrößernde Sehhilfen Wichtig ist bei einer Maculadegen.vor allem auch daß für möglichst sehr gute (helle)Lichtverhältnisse gesorgt wird.
        Die Auswahl von vergrößernden Sehilfen sollte in Ruhe bespochen und probiert werden.
        Ich konnte meinem Vater zunächst mit einer Halogenleuchte und einer nur auf 20 cm bezogenen , konvergenzunterstützenden Nahprismenbrille helfen. Normaler Leseabstand ist 35-40 cm.Später war die Unterstützung mittels Fernrohrbrillen nötig
        Auch beleuchtete Lupen können von Vorteil sein.
        Die Bestimmung der Brille erfordert viel Geschick und Geduld des Untersuchers.Es ist wichtig daß ein eventuell vorliegender Astigmatismus voll ausgeglichen wird,auch das beidäugige Sehen (muskuläre Gleichgewischt)sollte so gut es geht kontrolliert eventuel auch korrieriert werden.

        Augenoptikerinnungen sollten wissen wer spezielle Erfahrungen mit vergrößernden Sehhilfen hat,selbstverständlich sind Augenärzte Ihre ersten Ansprechpartner.

        K.Nowak staatlich geprüfter Augenoptiker

        Kommentar



        • RE: trockene Makuladegeneration


          Hallo, guten Tag,
          was konnten Sie über die Möglichkeiten (auch internationale) einen OP bei trockener Makuladegeneration erfahren?
          Gibt es nach Ihren Erkenntnissen Spezialisten, die die defekte Netzhaut reparieren oder ersetzen können?
          MfG
          G. L.

          Kommentar


          • RE: trockene Makuladegeneration


            Hallo Hella,
            Scharlatane können wir nicht brauchen.
            Suche eine Möglichkeit - auch international - meiner Mutter zu helfen. Sie hat eine trockene Makuladegeneration und sieht sehr sehr schlecht. Lesen, auch mit einer Lupenbrille ist ihr nicht mehr möglich.
            Falls Du Anschriften hast würde ich mich freuen, diese zu erfahren.
            MfG
            G. L.

            Kommentar