• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwankendes unscharfes Sehen + Druckgefühl

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwankendes unscharfes Sehen + Druckgefühl

    Hallo,
    ich habe seit mehreren Wochen ein Problem mit meinem linken Auge. Je nach "Tagesform" habe ich eine Art von Verschleierung die zu unscharfem Sehen führt, begleitet von einem leichten bis mittlerem Druckgefühl um das Auge herum. Meine Sehschärfe auf dem linken Auge schwankt dabei von leicht unscharf bis nichts mehr lesbar auch schon auf kurzer Distanz. Volle Sehschärfe auf dem linken Auge ist dabei so gut wie nie mehr vorhanden. Ich habe keine "Krustenbildung" oder ähnliche Dinge. Keine übermässige oder fehlende Produktion von Tränenflüssigkeit. Alles "ganz normal", bis auf die Unschärfe natürlich.

    Vor einigen Monaten hatte ich eine kleine Infektion an diesem Auge, die von einem ausgezupften Wimpernhaar ausging und das Oberlid leicht anschwellen lies. Dies wurde mit einer Augensalbe, die ich vom Arzt verschrieben bekommen hatte, behandelt. Die Schwellung ging zwar zurück, jedoch blieb eine rote Stelle am Lidrand, die noch heute sichtbar ist. Dies scheint jedoch die Folge davon zu sein, das diese Stelle sich für einige Tage eher wie ein ganz ganz kleiner Pickel während der Infektion verhalten hat und sogar für einen Moment "Ausfluss" produzierte, da die Oberfläche aufbrach. Das höhrt sich jetzt sehr extrem und viel schlimmer an als es war... nur ein kleines Pünktchen am Lidrand, knapp 1 - 2 Millimeter gross.
    Die zu diesem Zeitpunkt festgestellte Sehschärfe betrug knapp 125% auf dem linken Auge (hatte nur die letzte Ziffer falsch, ich sagte 6 es war aber eine 5) und volle 125% auf dem rechten Auge.

    Ich war vor knapp 2 Wochen natürlich beim Augenarzt. Dort wurde dann eine leichte Schwellung am oberen Augenlid festgestellt, das Auge komplett untersucht. Alles normal, nur halt die Unschärfe. "Es könnte sein, das die Schwellung auf das Auge drückt und somit die Unschärfe hervorruft.", war dann die Schlussfolgerung. Mir wurde wieder eine Augensalbe verschrieben, mit dem Hinweis: "Falls es in 2 Wochen nicht besser wird, kommen Sie nochmal vorbei und dann schauen wir mal nach einer Brille." Dabei kam dann natürlich die Frage auf, wie eine Brille gegen eine schwankende und sich verändernde Unschärfe helfen soll??

    Die Augensalbe hat teilweise geholfen. Es gab Tage, an denen die Sehschärfe besser war und das Druckgefühl verschwand. Jedoch ist die Behandlungsdauer laut Beipackzettel auf 2 Wochen beschränkt, da sich sonst Nebenwirkungen wie Augeninnendruckzunahme usw. einstellen können. Somit werde ich wohl am Dienstag wieder einen Augenarzt aufsuchen. Wohl einen anderen, der vielleicht auf die Umstände mit der schwankenden Unschärfe eingeht.

    Hatte jemand vielleicht ein ähnliches Krankheitsbild oder hat jemand eine Vermutung, um was es sich handeln könnte?

    Vielen Dank,

    Norbert


  • RE: Schwankendes unscharfes Sehen + Druckgefühl


    Was du da hast, sieht nach einem Alarmzeichen aus. Das könnte ein grüner Star (Glaukom) sein. Hat der Arzt denn nicht deinen Augendruck gemessen? Dann würde ich das "sofort" nachholen. Die Schwankungen und das Druckgefühl deuten auf nichts gutes hin. Ich bin kein Arzt, aber ich glaube, dass da schon eine handfeste Krankheit oder Entzündung dahintersteckt. Wenn der Arzt darauf nicht eingeht, würde ich einen anderen aufsuchen.

    Kommentar


    • RE: Schwankendes unscharfes Sehen + Druckgefühl


      kann auch ne einfache weitsichtigkeit oder winkelfehlsichtigkeit sein. die kann die gleichen symptome hervorrufen.
      entschuldige eric, aber ich wuerds nicht dramatisieren. geh mal zu deinem arzt hin wo du vorher gewesen bist. ein anderer wiederholt vielleicht erstmal die behandlung nach der ausschlussmethode. es muss dich aber nicht daran hindern, deinen augendruck (wie eric schon sagte)untersuchen zu lassen. doch jeder pflichtbewusste augenarzt bietet dies seinen patienten an.

      gruss bimbes

      Kommentar


      • RE: Schwankendes unscharfes Sehen + Druckgefühl


        Hallo Norbert,
        ich denke, Sie sollten ruhig zur Kontrolle zum selben Augenarzt gehen, damit er den Verlauf beurteilen kann. Sicher sollten man dem Befund auf den Grund gehen, aber allzu große Sorgen müssen Sie sich scheinbar nicht machen. Sie können Ihren Augenarzt ja durchaus mal nach dem Augendruck fragen. Außerdem gehe ich davon aus, dass er bereits eine Sehschärfe, eventuell auch mit nötiger Korrektur (also Brille oder Glas), erhoben hat. Dann kann er ja auch überprüfen, ob Schwankungen im Vergleich zu den Vorbefunden auftreten.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar