• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit weichen Kontaktlinsen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit weichen Kontaktlinsen

    Ich trage seit ungefähr zwei Jahren weiche Monatslinsen (Focus Visitint).
    Rechts hab ich -1,25 Dioptrien; links sinds -0,75 allerdings mit Hornhautverkrümung (Cyl -1,75)

    Vorher hatte ich harte Linsen. Die haben zwar links die Verkrümmung komplett korrigiert, aber das rechte Auge hat die harte Linse auf Dauer nicht vertragen.
    Jetzt hab ich eben die Monatslinsen, aber dafür links mit der Hornhautverkrümmung Probleme.
    Die Qualität meiner Tränenflüssigkeit ist angeblich nicht so gut deswegen trocknet das Auge links mit der Linse oft aus.
    Dadurch verschiebt sich die Achse und ich seh sehr oft nur mehr verschwommen.
    Das passiert ziemlich häufig, grad weil ich bei der Arbeit am PC arbeite, oder beim Fernsehen.
    Deswegen trage ich die Linsen ohnehin nicht wenn ich zuhaus bin.
    Aber es ist eben ziemlich unangenehm.
    Der Augenarzt hat mit Hylokomod Tropfen empfohlen und die nehm ich seit einem Jahr.
    Vor kurzem hat mir der Optiker AQuify von CibaVision empfohlen und mir versichert, daß ich die auch problemlos mit Hylocomod auch verwenden kann.
    Nur hab ich das Gefühl, seit ich die auch verwende trocknet mein Auge links öfters auch, also ich seh sehr schnell oft verschwommen und die Linse fühlt sich unangenehm an.
    Hab auch schon gehört, daß das Auge durch das Verwenden von Tropfen noch mehr austrocknet?!

    Hab mir hier schon einige Beiträge durchgelesen, und öfters von den Purevision oder Night & Day Monatslinsen gehört.
    Bewahren die durch die höhere Sauerstoffdurchlässigkeit das Auge besser vorm Austrocknen?
    Meine Focus haben (55% Wasseranteil und 45% Vificon A?).
    Bringt dieser Lidschlagtraining wirklich etwas?
    Hauptsächlich merk ich ja links nur das schlechtere Sehen, das sich die Linse dabei unangenehm anfühlt ist eher selten.
    Habt ihr noch ein paar Tips führ mich? Wie gesagt, harte LInsen vertrage ich rechts nicht.
    Die Möglichkeit links eine Harte Linse und rechts Weich wär mit wohl zu aufwendig.
    Auf der anderen Seite will ich trotz meiner wenig Dioptrien nicht auf Kontaktlinsen verzichten.


  • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


    Hallo,
    Sie sollten probieren, welche Linsen für Sie die angenehmsten sind. Auch die erhöhte Sauerstoffdurchlässigkeit muss nicht unbedingt zu einem höheren Tragekomfort führen. Ebenso können Sie Tränenersatzmittel nach Ihren Bedürfnissen versuchen. Wichtig ist nur eine Konservierungsmittel-Freiheit. Generell sind harte Kontaktlinsen für die Augen die besseren, vielleicht gibt es auch in der Richtung die Möglichkeit, ein besser verträgliches Modell zu finden. Grundsätzlich sollten Ihre Augen regelmäßig von einem Augenarzt angesehen werden, um festzustellen, dass die Kontaktlinsen ohne Bedenken getragen werden können.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


      Rainer

      Warum verträgst du rechts keine harte Linse?

      Was sind da die Auswirkungen (Augenlider?) ?

      Wie lange hast du es mit harten Linsen probiert?

      Wer hat dir die harten Linsen angepasst?

      Was für ein Typ von harten Linsen war es?

      Brauchst du, wenn du keine Linsen in den Augen hast, auch Tränenersatzflüssigkeit?

      Lidtherapie und Lidschlagtraining könnten helfen, falls das Problem mit harten Linsen an den Augenlidern auftrat.

      Kommentar


      • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


        hinzufuegend moechte ich noch sagen, dass die lidschlagfrequenz am pc drastisch abnimmt.
        es fehlt also deutlich an tränenfluessigkeit. da diese
        den sauerstoff zum auge "transportiert", kann es schon zur unterversorgung kommen.
        sicherlich waere es auch kein fehler, wenn man mal eine kl-pause macht, oder die linsen erst nach der arbeit trägt.

        gruss bimbes

        Kommentar



        • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


          Danke für die zahlreichen Anworten.

          Ich weiß nicht warum ich rechts die harte Linse nicht vertrage.
          Das erste Mal bekam ich harte Linsen mit 12 Jahren.
          Das ging etwa 2-3 Monate gut, dann hielt ich es rechts nicht mehr aus.
          Das Auge juckte recht stark und es lag definitv nicht an der Linse (wurde sogar ausgetauscht).

          Einige Jahre später hab ich es wieder mit harten Linsen versucht, aber wieder nicht vertragen.

          Ich weiß leider nicht mehr welche Linsen das waren.

          Außerdem merke ich auch bei den weichen Linsen, daß das rechte Auge einfach empfindlicher ist.
          Bei Reizungen juckt der rechte Augapfel viel stärker.
          Die weichen Linsen vertrag ich ganz gut, aber ich spür sie rechts schon stärker als links.
          Der Augenarzt konnte mir auch nicht sagen, woran die Unverträglichkeit der harten Linsen liegt.
          Mit den harten Linsen hatte allerdings nie Probleme mit dem Austrocknen des Auges.
          DAs Problem beschränkt sich bei den weichen Linsen aber auch nur auf die Tragezeit. Ohne Linsen habe ich keine Probleme mit ausgetrockneten Augen.
          Sowohl die weichen als auch die harten Linsen wurden mir vom Augenarzt angepasst.
          Seit neuestem kauf ich allerdings meine Monatslinsen beim Optiker. Der kontrolliert auch die Augen und schickt mich erst gegebenenfalls zum Augenarzt.
          Ach ja, ich verwende "Concerto" Aufbewahrungslösung für die Linsen. Ist die empfehlenswert oder gebe es bessere Alternativen?

          Da ich also mit den harten Linsen keine Probleme hatte bezüglich Austrocknen bringt also ein Lidschlagtraining auch nichts - hab ich das richtig verstanden?

          Kommentar


          • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


            "Da ich also mit den harten Linsen keine Probleme hatte bezüglich Austrocknen bringt also ein Lidschlagtraining auch nichts - hab ich das richtig verstanden?"

            Das Lidschlagtraining bringt dann etwas, wenn dein Lidschlag unvollständig ist, verkrampft ist, oder wenn du zu ihn zu selten ausführst.

            Die Lidtherapie ist etwas anderes. Hier geht es um die reaktivierung von Öldrüsen in den Augenlidern. Diese Drüsen produzieren das Öl für den Tränenfilm. Falls diese Drüsen eine Fehlfunktion haben (was öfters autritt), kann man das evtl. beheben.

            Bei deiner Situation wären harte Linsen wirklich wünschenswert. Das Ziel sollte sein, ohne Tränenersatzmittel Linsen zu tragen, da du sonst auch keine brauchst. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Tränenersatzstoffe eher schaden als nützen. Besser die Linsen tragen solange es eben geht, und dann die Linsen rausnehmen und Brille tragen.

            Also: die Lidtherapie könnte möglicherweise deinen Tränenfilm verbessern. Dann wäre ein Umstieg (mit Hilfe des Lidschlagtrainings) auf harte Linsen evtl. machbar. Weiterhin solltest du wissen, dass die Gewöhnung an harte Linsen Monate dauern kann.

            2 Links:

            Lidtherapie bei
            http://www.med1.de/Forum/Augen/26402/

            Lidschlagtraining bei
            http://www.hecht-contactlinsen.de/do.../lidschlag.pdf

            Kommentar


            • RE: Probleme mit weichen Kontaktlinsen


              Hallo,
              ich würde dennoch mal Tränenersatzmittel versuchen, denn sie können nicht schaden. Oftmals sind die Beschwerden bei trockenen Augen unspezifisch, und es ist gar nicht so klar ersichtlich, dass es daran liegt. Also: Probieren schadet nichts. Ansonsten sind auch all die anderen Tipps sicher sinnvoll.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar