• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ablagerungen&kontaktlinsen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ablagerungen&kontaktlinsen

    hallo,
    ich hatte schon mal vor ein paar wochen von meinen problemen bzgl. kontaktlinsen und trockenem auge berichtet. bisher hatte ich 2 weitere augenarzt-besuche, einen, leider erfolglosen test versuch mit neuen hochsauerstoffdurchlässigen ascon kontaktlinsen und habe schließlich einen weiteren "experten" (augenoptikermeister) aufgesucht. dieser hat mir nun erklärt, dass die diagnose eines trockenen auges wohl so nicht stimmt. mein tränenfilm sei absolut in ordnung. er enthalte lediglich sehr viele ablagerungen, die das trage von hochsauerstoffdurchlässigen kontaktlinsen nicht empfehlenswert machen (er meinte die linsen seine nach spätestens 14 tagen schrottreif). im verzweifelten "selbstversuch" (ich weiß, dass man sowas nicht machen sollte)hatte ich zuvor soflens comfort monatslinsen getestet,die ich seltsamerweise besser vertrug als sämtliche harte linsen, die ich bisher getragen habe. mein optiker meinte nun, dass die linsen leider nicht optimal für mich sind, da mein (brech-?) winkel wohl sehr flach sei (9,1?) und diese linsen dafür nicht ausgerichtet seien. er empfahl mir wieder auf focus monatslinsen umzusteigen oder evtl. nochmal andere harte kontaktlinsen zu testen. er meinte, dass die bisherigen probleme evtl. auf die fehlerhafte anpassung zurückzuführen wären.
    nun bin ich ziemlich unschlüssig, da ich bisher viel gutes über harte kontaktlinsen bzgl ihrer sauerstoffdurchlässigkeit gehört habe, bisher aber sehr schlechte erfahrungen mit ihnen gemacht habe. andererseits wäre ich froh, wenn ich endlich linsen (egal welcher art) (wieder-) gefunden hätte, die ein halbwegs erträgliches tragen ermöglichen.
    würde mich freuen, wenn ihr mir mit infos oder eigenen erfahrungen weiterhelfen könntet. danke :-)


  • RE: ablagerungen&kontaktlinsen


    Hallo,

    Dein Hornhautradius (bzw. Basiskurve) ist gross, d. h. deine Hornhaut ist relativ flach.
    Das mit den Ablagerungen kann durchaus stimmen und kommt meines Wissens öfters vor.
    Es gibt harte Linsen mit geringerer Sauerstoffdurchlässigkeit, die sehr resistent gegen Ablagerungen sind. Zum Beispiel Linsen aus dem Material "Paragon HDS Thin" (DK=30, sehr stabil, sehr gute Benetzung, hoher Brechungsindex, dünnere Linsen). Meines wissens stellt "www.technolens.de" Linsen aus dem Material her. Der Sauerstoff reicht dann immer noch für >12 Stunden tragen. Zusätzlich sollte man die Linsen wohl jeden Abend gut reinigen. Ausserdem könnte man die Linsen einmal Täglich zwischendurch reinigen.

    Das Problem sind meistens Fettablagerungen. Das passiert, wenn viele schlechte Fette im Tränenfilm enthalten sind. Hochsauerstoffdurchlässige Linsen haben grosse Poren. Dort setzt sich das Fett fest. Ergebnis: Die Linsenoberfläche wird hydrophob und benetzt nicht mehr.

    Ich würde es nochmal mit harten probieren. Wenn du so einen Tränenfilm hast, wird es wohl mit weichen Linsen nicht lange gut gehen. Harte Linsen haben eben auch einen besseren Tränenaustausch unter der Linse und pappen nicht am Auge an. Manche Leute nehmen wegen Ablagerungsproblemen sogar Linsen aus reinem Plexiglas. Plexiglas ist eigentlich das beste Hartlinsenmaterial, lässt aber keinen Sauerstoff durch. Dann gibt es nur noch durch Tränenaustausch Sauerstoff (reduzierte Tragezeit).

    Im Zusammenhang mit schlechten Fetten im Tränenfilm, will ich dir noch folgenden Link empfehlen:
    http://www.med1.de/Forum/Augen/26402/
    Vielleicht ist es notwendig, dass du zuerst den Tränenfilm verbesserst.

    Kommentar


    • Tages-Kontaktlinsen?!


      Hallo,

      Ich hatte einige Jahre lang weiche Kontaktlinsen, die eigentlich um die 3Jahre halten sollten. Meine waren jedoch nach spätestens 1,5Jahre "schrottreif" :-(.

      Natürlich haben darunter auch meine Augen gelitten. Waren oft entzündet bzw. gerötet (mitunter wurde sogar die Iris durch diese Entzündung der Augen in Mitleidenschaft gezogen, so dass bis heute bestimmte Randzonen meiner Iris minimal mit weißer Bindegewebshaut der Augen überzogen wurden ) und das oft nach nur 8h Tragezeit.
      Dieser Zustand war mir irgendwann einfach zu dumm.

      Zeit einiger Zeit (das soll eigentlich heißen - mehreren Jahren :-) trage ich jetzt nur noch "ein-Tages-Kontaktlinsen", natürlich im Wechsel mit einer normalen Brille.
      Es stimmt, es ist eine happige Investition (rund 25Euro / 15Paare).
      Aber meine Augen sind es mir wert. Diese Kontaktlinsen sind so dünn, somit nicht störend für das Auge, man hat tatsächlich das Gefühl man kann wieder ohne jegliche Sehhilfe "sehen" :-).
      Sind wahnsinnig angenehm zum Tragen und der andere große Vorteil: absolut sauber, keine schädlichen Ablagerungen.

      Natürlich müßte man zuerst noch abklären, ob sie für dich überhaupt in Frage kämen, wegen deines "Hornhautproblems".
      Falls dem nichts im Wege steht, würde ich diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

      In diesem Sinne,

      schöne Grüsse!

      Kommentar


      • RE: Tages-Kontaktlinsen?!


        hallo zusammen,
        es gibt keine weichen linsen die 3 jahre lang halten!
        im uerigen phips. geh zu deinem kl-anpasser vor ort.
        der kennt deine augen und scheint sich gut auszukennen. wo kein radius im thread, ist uebers forum keine kl anzupassen, punkt.
        eric:
        reiner mumpitz, sich mit laien ueber materialeigen-schaften zu unterhalten. der sitz der linse lässst sich nur vor ort prüfen.

        gruss bimbes

        Kommentar



        • oh doch!


          Hallo,

          nun, ich muß dich enttäuschen.
          Man hat mir tatsächlich damals (vor ca. 5 Jahren) versichert, dass meine Kontaktlinsen, nämlich die, dich ich bekommen sollte, ganze drei Jahre halten werden.

          Wie schon erzählt...das taten sie dann doch nicht.
          Willst du also behaupten, man hat mich angelogen im Augen-Optiker Laden?

          Schönen Gruss.

          PS: oder meinst du, dass ich hier Unwahrheiten erzähle?

          Kommentar


          • RE: oh doch!


            ich kenn ne menge linsen, aber keine, die 3 jahre hält. die lieferanten empfehlen höchstens 1 jahr.
            vierlleicht hast du was verdreht bei der beratung.

            gruss bimbes

            Kommentar


            • da haben wir doch des Rätsels Lösung!


              Hi,

              Aaaaaah...du kennst nicht die ganze Palette der Angebote!!!

              Das ist was anderes ;-)...

              Gruss zurück.

              PS: schade, dass es diesen Optiker Laden (gehörte zu Karstadt) nicht mehr gibt, ansonsten hätte ich morgen vor Ort nachgehakt.
              Aber ich werde mich in einem Anderen eventuell morgen oder halt in nächster Zeit erkundigen.

              So long.

              Kommentar



              • RE: da haben wir doch des Rätsels Lösung!


                tu das.

                gruss bimbes

                Kommentar


                • RE: ablagerungen&kontaktlinsen


                  besten dank für die vielen infos. werde versuchen die für mich individuell beste lösung zu finden. hoffe die gibt es. das lidschlagtraining und die lidhygiene werd ich auf jeden fall weitermachen, bisher hab ich zwar noch keine merkliche veränderung gespürt, aber vielleicht ist es ja als unterstützende maßnahme nicht schlecht. (könnte ja sein dass sich dadurch die ablagerungen in meinem tränenfilm etwas verringern.) bzgl meiner werte, ich habe rechts: -4,5; cyl:-1,25, bc: 9,1 und links: -4,5; cyl:-0,75; bc:9,1.

                  Kommentar


                  • RE: ablagerungen&kontaktlinsen


                    hab mich nochmal erkundigt, tageskontaktlinsen sind bei mir leider nicht möglich, (hornhautverkrümmung) schade. :-( noch eine alternative weniger.

                    Kommentar