• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Linsen-OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Linsen-OP

    Ich bin stark kurzsichtig (-13 und -15 dioptrien). Ich tragfe seit 35 Jahren Hartflex-Kontaktlinsen, die ich aufgrund trockener Augen und chronischer Bindehautentzündung immer schlechter vertrage. Nun habe ich einen Augenarzt gefunden, der ambulant künstliche Linsen einsetzt. Er verwendet Linsen der Fa. Ciba-Vision. Ich würde gern etwas über die Risiken (Linsen- oder Hornhauttrübungen) erfahren. Wird diese OP auch in anderen Kliniken durchgeführt? Der Professor der Augenklinik Lübeck rät grundsätzlich ab.


  • RE: Linsen-OP


    Hallo,
    generell muss man mit solchen Operationen vorsichtig sein. Denn tatsächlich besteht bei jeder Operation (auch bei einer Behandlung mit dem Laser) ein Risiko. Dies kann unterschiedlich hoch sein. Wenn man sich für eine Operation einer zusätzlichen Linse in das Auge entscheidet, muss dies gut überlegt sein, und Ihr Auge muss optimal voruntersucht, Sie müssen optimal beraten werden. Es gibt verschieden Linsenmodelle, die in Frage kommen. Das Modell, das Sie erwähnt haben, ist noch ein jüngeres Modell, scheint sich allerdings sehr gut zu bewähren. In Deutschland gibt es damit Erfahrungen, die nicht länger als ein Jahr sind. Wir an der Charité sind die Operateure mit der längsten Erfahrung in Deutschland und sind zusätzlich Leiter der klinischen Studie dieser Linse in Deutschland. Dennoch ist die Linse zugelassen und kann theoretisch von jedem Operateur eingesetzt werden. Die längsten Erfahrungen außerhalb Deutschlands hat Dr. Dementiev in Mailand (er hat diese Linse auch mitentwickelt), die Nachbeobachtungszeiträume liegen bei gut 5 Jahren. Wir haben guten Kontakt zu Dr. Dementiev und haben viele Patienten von ihm gesehen. Sowohl seine als auch unsere Patienten sind überwiegend extrem zufrieden und glücklich. Dennoch: Komplikationen wie Linsentrübung oder Augendruckerhöhung gibt es (ca. 0,5 bis 2,5 %). Sicher ist für Sie eine Reise nach Berlin weit, aber falls Sie sich auch bei uns beraten lassen wollen: Tel.: 030/450-554002.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar