• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Focus Visitint = SCHROTT?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Focus Visitint = SCHROTT?

    Hallo!
    Ich wollte mal fragen, inwiefern sich die Kontaktlinse Focus Visitint dazu eignet, täglich und über mehrere Jahre getragen zu werden.
    Kann es dadurch zu Schädigungen kommen und ist der Unterschied zu teueren Monatslinsen groß?

    Gooran


  • RE: Focus Visitint = SCHROTT?


    Hallo!

    Die Visitint ist nicht sehr Sauerstoffdurchlässig. Wenn man täglich mehrere Stunden Tragepause einlegt, sollte es auch keine Schädigungen geben. Trägt man sie aber von morgends bis abends, wird es eher zu Problemen kommen. Dies gilt aber eigentlich für alle Weichlinsen. Meine Meinung: Weichlinsen=Schrott. Ansonsten würde ich der Focus Visitint andere Monatslinsen vorziehen. Zum Beispiel die hochsauerstoffdurchlässigen purevision oder night&day. Prinzipiell gilt natürlich: Anpassung vom Experten durchführen lassen, tägliche Tragepausen einlegen und regelmässig beim Augenarzt kontrollieren lassen.
    gruss

    Kommentar


    • RE: Focus Visitint = SCHROTT?


      "und regelmässig beim Augenarzt kontrollieren lassen."

      Aus welchem Grund beim Augenarzt kontrollieren lassen? Kann es da zu "Komplikationen" kommen?

      Kommentar


      • RE: Focus Visitint = SCHROTT?


        Also gut.
        Prinzipiell: Die Augen wurden nie dazu entworfen, Kontaktlinsen zu tragen, Operationen zu erdulden etc. Wer die Augen entworfen hat sei dahingestellt.

        Eine Kontaktlinse, die die Funktionsfähigkeit der Augen am wenigsten beeinträchigt, ist die harte gasdurchlässige. Diese hat deshalb die beste Langzeitverträglichkeit.

        Kontaktlinsentragen betrifft den vorderen Augenabschnitt.. Das wichtigste ist hier die Quallität des Tränenfilms. Wenn dieser nicht mehr in Ordnung ist, aus welchen Gründen auch immer, ist das Linsentragen nicht mehr möglich. Manchmal kann man den Tränenfilm "heilen". Zum beispiel durch Reaktivierung der Öldrüsen in den Lidern, durch Blockierung der Tränenabflussdrüsen und durch ein Lidschlagtraining zur Behebung eines krankhaften Lidschlages. künstliche Tränen funktionieren nicht, da es bisher nicht möglich ist, künstliche Tränen zu produzieren, und das bleibt noch für viele Jahre eine Tatsache.

        Langzeitschäden bei weichen Linsen betreffen die Bindehaut und die Hornhaut und können von einem Augenarzt festgestellt werden. Deshalb vierteljährliche Kontrollen beim Augenarzt. Aber: der Augenarzt wird auch bei diesen Kontrollen nich alles untersuchen wollen/können. Deshalb ist der Augenarzt nicht immer hilfreich. Die einzig relativ sichere Vorgehensweise ist schlichtweg harte gasdurchlässige Linsen zu tragen bei guter Kontrolle und Pflege. Bei Tränenfilmproblemen kann versucht werden, diese zu beheben. Ansonsten ist Schluss mit dem Llinsentragen.

        DarkManX schrieb:
        -------------------------------
        "und regelmässig beim Augenarzt kontrollieren lassen."

        Aus welchem Grund beim Augenarzt kontrollieren lassen? Kann es da zu "Komplikationen" kommen?

        Kommentar



        • RE: Focus Visitint = SCHROTT?


          Hallo Gooran,
          tatsächlich haben Sie bereits eine im Wesentlichen zutreffende, ausführliche Antwort von eric erhalten. Kontaktlinsen sollten generell nicht ohne augenärztliche Kontrollen getragen werden, und die harten sind immer besser als die weichen...
          Mit freundlichen Grüßen,
          Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar