• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rot-Grün-Schwäche?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rot-Grün-Schwäche?

    Ich bin vor einiger Zeit an einem Anomaloskop untersucht worden. Der Anomalquotient wurde mit 0,10 angegeben. Danach hätte ich dann eine Rotschwäche, was ja eigentlich auch richtig ist. Bisher wurde jedoch immer gesagt, daß ich eine Rot-Grün-Schwäche hätte. Immerhin verwechsele ich offensichtlich auch grün mit braun oder grau. Dunkelblau und schwarz kann ich ebenfalls nicht richtig unterscheiden.

    Nun habe ich gelesen, daß der Anomalquotient bei einer Grünschwäche über 2,0 liegen müßte. Ich verstehe jetzt absout nicht, daß ich nur noch eine Rotschwäche haben soll. Wie müßte denn eigentlich der Quotient lauten, wenn ich eine Rot-Grün-Schwäche habe? Außerdem würde es mich noch interessieren, ob sich eine Farbschwäche im Laufe des Lebens verändern kann.

    Viele Grüße Sven


  • RE: Rot-Grün-Schwäche?


    grün und rot sind komplementärfarben, die sich ergänzen. hast du eine rotschwaeche, ist auch gruen relativ daran beteiligt und umgekehrt. deine augen per anaomaloskop zu "prüfen" ist toll, bringt aber wenig weil nicht korrektionsfähig. es gibt leute, die behaupten, dass über 70% aller männer diese farbsehschwaeche haben. die einen mehr, die anderen weniger. im regelfall auch nicht beunruhigend.

    gruss bimbes

    Kommentar


    • RE: Rot-Grün-Schwäche?


      Hallo bimbes!

      Vielen Dank für die Antwort. Das Problem ist folgendes: die Untersuchung am Anomaloskop wurde gemacht, weil ich einen Taxenführerschein (Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung) haben will. Vorher wurde mir gesagt, daß ich nur bei einer Rotblindheit ungeeignet wäre. Grünblindheit oder Rot-Grün-Schwäche wären nicht erheblich. Nun heißt es plötzlich, daß ich unter anderem auch wegen meines Farbsehens ungeeignet bin. Dabei weiß ich ganz genau, daß ich nicht rotblind bin.

      Nun habe ich mich damit beschäftigt und herausgefunden, daß man am Anomaloskop wohl nur eine Rot- oder eine Grünschwäche ermitteln kann und darum stellt sich die Frage, wie denn der Anomalquotient bei einer Rot-Grün-Schwäche lautet müßte.

      Viel Grüße
      Sven

      Kommentar


      • RE: Rot-Grün-Schwäche?


        sven,
        lass dich nicht beirren. geh zu deinem augenarzt hin, lass dir ein attest ausstellen, damit du taxi fahren darfst. stellt dir dein augenarzt dieses aus, kannst du davon ausgehen, dass deine augen ok sind. wie gesagt:eine rot/gruenschwaeche haben die meisten maenner und vielle wissen es nicht einmal.
        rot- oder gruenblindheit wuerde bedeuten, dass die jeweilige komplementaerfarbe grau gesehen wuerde.
        mit anomaloskopen kenn ich mich sonderlich aus.
        gruss bimbes

        Kommentar