• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Windpocken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windpocken

    Hi, ich habe eine 4jährige Tochter, die gerade Windpocken hat. Ausgerechnet um das eine Auge herum hat sie 6 "Pocken", die sehr nah sitzen, d.h., zwei grenzen direkt an den Rand des Unterlids und eins sitzt genau an der Innenseite, in der "Ecke". Ich kann mit der gerbsäurehaltigen Creme nicht ran, weil man das nicht darf. Kann da irgendwas passieren, wenn diese Teile aufgehen? Könnte diese Virenflüssigkeit was im Auge zerstören? Soll ich trotz Infektion mit ihr zum Augenarzt gehen?
    Danke im voraus, Pinky


  • RE: Windpocken


    Wie stellt sich denn der Kinderarzt zu dieser Problematik?

    Soweit ich allerdings weiss, sind diese "Bläschen" im Gesicht zwar äusserst unangenehm, sollten aber eigentlich keine weiteren "Katastrophen" verursachen. Achte möglichst darauf, dass deine Tochter sich im Gesicht nicht kratzt (Narbenbildung). Dies ist natürlich bei einer vierjährigen nicht ganz einfach zu bewerkstelligen, aber auch da gibt es Tricks, die das Beissen etwas lindern können: Apfelessig ist ein altes Hausmittel. Du kannst einen Wattebausch oder Wattestäbchen in den Essig tauchen (Achtung, dass es nicht ins Auge fliessen kann, also genügend "ausdrücken") und dann die Stellen sanft mit der Watte abtupfen. Leider brennt es ein klein wenig, hilft aber gegen den Juckreiz sehr effizient.

    In der Apotheke kannst du ev. auch Fenistiltropfen (zum Einnehmen) besorgen, die auch eine grosse Hilfe gegen den Juckreiz sind.

    Ich habe bisher noch nie gehört, dass diese "Bläschen" weitere Probleme verursachen können, eben ausser der Bildung von hässlichen Narben, weil zuviel gekratzt wurde! Aber frag doch Sicherheitshalber noch bei Kinderarzt nach?

    Kommentar


    • RE: Windpocken in Augennähe


      Hallo, danke für den Tip mit dem Apfelessig.
      Ich habe in meiner Not ein Blatt unserer Aloe Vera "geschlachtet", weil mir kein mildes Mittel für die Gegend ums Auge einfiel und ich muss sagen, die unangenehmen Entzündungen zusätzlich zu den Bläschen sind sehr zurückgegangen, was an dieser empfindlichen Stelle schon eine Erleichterung für sie war... Aber der Essig wird dann zum Zug kommen, falls es noch mehr dieser Fieslinge werden sollten....Schönen Tag, Gruß Pinky
      P.S.: Ich weiss nicht, ob wir ein "Familienproblem" damit haben, aber Fenistil nützt leider weder bei mir noch den Kindern was..Aber das nur nebenbei...

      Kommentar


      • RE: Windpocken


        Hallo Pinky,
        Sie sollten dann zum Augenarzt gehen, wenn das Auge innen gerötet aussieht oder Ihre Tochter Beschwerden an dem betroffenen Auge hat (unabhängig von dem Juckreiz am Lid). In der Regel sind keine Probleme zu erwarten. Sie sollten vorsichtig sein mit allen Substanzen, die Sie am Auge anwenden, sie können zu sehr starken Reizungen oder gar Verätzungen führen, wenn sie ins Auge kommen.
        Gute Besserung für Ihre Tochter, mit freundlichen Grüßen,
        Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • RE: Windpocken


          Hallo, danke für Ihre Antwort!
          Das Problem am Anfang war, dass man den Rand unter den betreffenden Stellen nicht sehen konnte, weil es da geschwollen war. Und anfassen darf man auch nicht. Mittlerweile sind die Stellen zwar noch entzündet, aber nicht mehr dick und ich beobachte eigentlich nur. Ich stelle es mir sehr unangenehm vor, so nah am Auge was zu machen. Den Apfelessig-Tip habe ich mir Stellen am restlichen Körper aufgehoben. Aber es ist schon ein komischer Gedanke, wenn man diese Bläschen sieht und sich vorstellt, was passiert, wenn sie ins Auge aufgehen. Flüssigkeiten mit Viren drin sind so eine Horrorvorstellung. Und man findet in den Kinderarzt-Büchern/-seiten leider nie was in Bezug auf Windpocken in Augennähe.
          Ich wünsche Ihnen noch viele interessante Beiträge hier, danke,. dass Sie sich die Zeit nehmen,. Das ist eine große Hilfe für mich Windpocken-Greenhorn! Gruß Pinky

          Kommentar