• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NOTFALL! Dexa-Sine nach Glaukom-OP??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NOTFALL! Dexa-Sine nach Glaukom-OP??

    hallo ihr lieben,
    hallo frau dr. liekfeld,

    ich habe eine ganz ganz dringende frage. meine mutter (58 jahre) leidet seit ihrem 39. lebensjahr beidseitig am glaukom, der augendruck konnte jedoch mit entsprechenden tropfen immer im rahmen gehalten werden (ca. 23). vor ca. 3 monaten jedoch stieg der druck auf dem linken auge enorm an (spitzenwerte bei 46). zuerst wurde dann bei ihr eine trabekelwerkaspiration gemacht in der hoffnung, dieser kleine eingriff würde etwas bringen. die ersten zwei tage nach OP lag der druck bei 17 ohne therapie, stieg dann jedoch auf wieder 45 an. jetzt wurde sie letzten dienstag erneut operiert (trabekulotomie). nach OP lagen die werte bei 16, ein tag später bei 17 und sie wurde aus dem krankenhaus entlassen. jetzt war sie heute erneut zur kontrolle beim augenarzt und der schock: druck wieder auf 31! nun soll sie so bald wie möglich erneut operiert werden. Seit letzter woche donnerstag (also zwei tage nach OP) bekam sie dann für 4 x täglich die tropfen dexa-sine. kann es sein, dass diese therapie dazu führte, dass der druck wieder so angestiegen ist? im beipackzettel steht auch, dass diese tropfen nicht bei glaukom angewendet werden dürfen und zu erhöhung des augendrucks führen. weiterhin bekommt sie floxal. seit monaten hat meine mama nun schon diese nervliche belastung und hat teilweise sehr starke tabletten (diamox), welche sie nicht vertragen hat, bekommen. sie wiegt nur 48 kg und hat extrem niedrigen blutdruck, so daß jede OP unter vollnarkose ein risiko darstellt. gibt es eine möglichkeit, die dritte OP zu umgehen? und warum steigt der druck nach anfänglich super-werten auf einmal wieder so hoch? ich freue mich auf ihre baldige antwort, da sie nächste woche schon wieder operiert werden soll und ich gerne wüßte, ob wir darum herum kämen.
    ich bedanke mich vielmals im voraus!
    vanessa


  • RE: NOTFALL! Dexa-Sine nach Glaukom-OP??


    Hallo Vanessa,

    Du schreibst nicht, wo Deine Mutter behandelt wird. Notfalls die Klinik wechseln >
    Uni-Augenklinik.

    Kommentar


    • RE: NOTFALL! Dexa-Sine nach Glaukom-OP??


      Hallo Vanessa,
      nach einer Operation ist es üblich Cortison-Augentropfen zu verabreichen, auch bei bekanntem Glaukom. Es gibt tatsächlich einige Patienten, die durch Kortisongabe einen erhöhten Augeninnendruck entwickeln. Allerdings passiert das in der Regel nach ein paar Wochen.
      Sicherlich wird Ihre Mutter nicht um eine erneute Operation herum kommen. Leider ist auch das nicht so selten, dass beim grünen Star oft mehr als eine Operation nötig sind... Diamox-Tabletten sind tatsächlich keine Dauerlösung...Ich drücke die Daumen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar