• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlechtere Augen von heute auf morgen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlechtere Augen von heute auf morgen?

    Liebe Frau Dr. Liekfeld,
    ich bin 41 Jahre alt und trage seit ca. 10 Jahren eine Fernbrille wegen Weitsichtigkeit. Meine aktuellen Werte: +2,5, +2,25. Kein Eintrag bei cyl und A. Diese Werte sind seit mehreren Jahren stabil. Die letzte Kontrolluntersuchung war vor ca. einem halben Jahr. Da blieb auch alles beim Alten. Nun habe ich seit gestern ganz plötzlich das Gefühl, schlechter zu sehen, bzw. mich mehr anstrengen zu müssen, um (vor allem am Bildschirm) scharf und problemlos zu sehen. Auch setze ich morgens nach dem Aufstehen meine Brille neuerdings sofort auf, weil ich bereits nach kurzer Zeit ohne deutliche Ermüdungserscheinungen an den Augen verspüre. Vor wenigen Tagen war das noch nicht nötig und ich bin oft nach dem Aufstehen noch eine Zeitlang ohne Brille herumgelaufen. Ich habe nun am Computer die LESEbrille meines Mannes mit +3,0 ausprobiert und stelle fest, dass ich am Bildschirm damit deutlich besser arbeiten kann. Die Schrift ist natürlich deutlich vergrößert, aber meine Augen fühlen sich insgesamt nicht so überanstrengt an.
    Kann es sein, dass meine Sehleistung so plötzlich, also von heute auf morgen schwächer geworden ist? Schließlich waren meine Werte vor sechs Monaten noch unverändert. Ich komme mir ein bisschen merkwürdig vor, wenn ich nach so kurzer Zeit schon wieder zum AA gehe und um Überprüfung der Augen bitte. Ist eine Verschlechterung denkbar? Oder kann meine momentane Sehschwäche andere Ursachen haben?
    Ich danke für eine Antwort,

    viele Grüße und für alle ein gutes neues Jahr,

    Birgit


  • RE: Schlechtere Augen von heute auf morgen?


    Hallo Birgit,
    Sie sind inzwischen in einem Alter, in dem die sogenannte "Alterssichtigkeit" beginnt. Das bedeutet, dass Sie vor allem in der Nähe langsam zunehmend stärkere Brillen benötigen. Das kann auch je nach Anstrengung und Müdigkeit zunächst etwas schwanken. Also scheinen Ihre Beschwerden durchaus im Normalen zu liegen. Scheuen Sie sich also nicht, den Augenarzt noch einmal aufzusuchen und um eine Brille für die Nähe oder die Computerarbeit zu bitten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: Schlechtere Augen von heute auf morgen?


      Liebe Frau Dr. Liekfeld,

      vielen Dank für Ihre Antwort, die mir der heutige Sehtest bestätigt hat. Ich muss mich wohl tatsächlich auf Gleitsichtgläser einstellen. Und zwar auf dreifache - Lesen - Bildschirm - Ferne. :-( Wobei fürs Lesen mit normaler Brille meine Arme im Moment noch lang genug sind. ;-) Für meine Arbeit am Bildschirm aber benötige ich tatsächlich eine deutlich stärkere Brille. Weshalb ich zunächst unter die Brillenwechsler gehe, bis mir das so zu lästig wird, dass ich mich dann doch an Gleitsichtgläser ran traue. Denn davor habe ich Schiss. Ich höre immer wieder, dass die Leute damit nicht gucken können, bzw. sich nur schwer gewöhnen.

      Viele Grüße von

      Birgit, die seit heute weiß, dass sie alt wird...

      Kommentar


      • RE: Schlechtere Augen von heute auf morgen?


        Hallo Birgit!

        Vertaue nicht auf die Aussagen anderer. Ich hatte vom ersten Augenblick an keine Probleme mit Gleitsichtgläsern. Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Motivation.

        Herzliche Grüße
        Andreas

        Kommentar