• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehstoerungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehstoerungen

    Hallo,..
    seit etwa 2 Jahren treten bei mir gelegentliche Sehstoerungen auf,das heisst, das ich ploetzlich mit einem Auge nicht mehr richtig sehen kann.Es faengt langsam damit an das ich so flammende Zacken sehe,..so als wenn man zu lange in die Sonne guckt und wieder wo anders hinguckt,...vor ein paar Tagen war es so schlimm, das ich das Gefuehl hatte, mit dem einem Auge nur noch wie durch ein Tunnel zu sehen,Diese Sehstoerungen fangen langsam und klein an und dann wird es immer mehr und groesser bis es nach etwa einer halben bis dreiviertelstunde wieder verschwindet!Kann mir jemand erklaeren was das sein koennte.
    Ist es vielleicht eine Aura-Migraene?
    Weil nachher treten heftige Kopfschmerzen auf,jedoch nicht immer!
    Wuensche allen ein frohes neues Jahr!
    Nadine Garbe


  • RE: Sehstoerungen


    Da bin ich ja wirklich gespannt, was das sein kann. Ich habe diese Störungen auch seit ungefähr 3 Jahren und als ich mal gleich zum Augenarzt gefahren bin, da war es dann so am abklingen, konnte er am Auge nichts finden. Seit ungefähr einem Jahr ist es nicht mehr aufgetreten...toi toi toi.
    In der Zeit wo ich es auch relativ oft hatte, hatte ich viele Probleme und mit Lösung dieser waren auch diese Störungen verschwunden. Daher dachte ich dann, daß es vielleicht nervlich sein könnte...Also Spontanheilung oder besser verschwinden dieser Störungen ist durchaus möglich...Ich drück dir die Daumen

    Kommentar


    • RE: Sehstoerungen


      Evt könnte das auch ein Migräne Anfall gewesen sein, denen gehen häufig Sehstörungen voraus.

      Dorle

      Kommentar


      • RE: Sehstoerungen


        Hallo Frau Garbe,
        es gibt durchaus Formen der Migräne, die sich vor allem auf Sehbeschwerden konzentrieren, ganz so wie Sie es beschreiben. Sicher sollten auch andere Ursachen (z.B. starker Anstieg des Augeninnendrucks) ausgeschlossen werden.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar