• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!)

    ja, erinnere mich an dich Annette!
    Das war aber in einem anderen Forum und da hatte ich dann plötzlich keinen Zugang mehr.
    Ja, hab mir die Augengefäße koagulieren lassen und zwar ebenfalls mit einem speziellen Laser. Ich bekam Augennarkosetropfen und dann wurden die Äderchen einfach mit dem Laser angeschossen. Dabei muss man das Auge entsprechend seitlich drehen, damit die Äderchen gut angeschossen werden können. Es ist absolut schmerzfrei und harmlos. Nachher tränen die Augen nur etwas. Also ich hab das bisher im Rahmen meiner Lasekoperation zweimal machen lassen. Die Äderchen sind viel besser geworden. Sie sind noch da, aber viel dünner und nicht mehr so unangenehm rot wie vorher.
    Das Prinzip bei dieser Koagulation ist es mit Hitze (Laser) die Blutzufuhr der Äderchen abzutrennen und das möglichst an vielen Stellen, sodass die Äderchen gewissermaßen "verhungern". Man muss das allerdings öfter machen, bis die Äderchen immer kleiner werden und irgendwann verschwunden sind. Bei meinem nächsten Kontrolltermin werd ich mich wieder beschießen lassen, bis meine Augen möglichst aderfrei werden.
    Ich hab diese Koagulation und die Lasek bei Primar Dr. Gerald STIEGLER, private Augenklinik bei Hallein in Salzbrug Österreich machen lassen.


  • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


    Hallo Xenia,
    was hat denn die Behandlung der roten Gefäße gekostet?
    Das Verfahren ist sicher kein wissenschaftlich belegtes Verfahren (oder ich weiß nichts davon, vielleicht kann Ihnen ja Herr Dr. Stiegler wissenschaftliche Arbeiten dazu besorgen), so dass ich sehr zurückhaltend wäre. Denn die Bindehautgefäße haben ja auch eine Funktion, die sich nicht mehr ausüben können, wenn sie verödet sind.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


      Hallo Frau Dr. Liekfeld,
      also gekostet hat diese Therapie nichts. Es ist ja wirklich kein großer Eingriff. Man spürt bei dem Laserbeshuss, dass die Äderchen getroffen werden und damit die Blutzufuhr verringert wird. Tatsächlich sind die permanenten Äderchen bei mir um die Hälfte dünner! Waren sie vorher blutrot, so sind sie jetzt nur noch hellrosa und damit kein großes kosmetisches Problem mehr. Also, mir leuchtet die Wirksamkeit der Koagulation schon ein. Der Laser kann bei richtigem Beschuss genau die Blutzufuhr des angepeilten Äderchen treffen, wodurch weniger Blut bzw. bei wiederholter Anwendung eine totale Unterbrechung und damit "Verhungerung" erzielt werden kann! Sicher kriegt man nicht gleich aderfreie Augen und man muss sich halt öfters beschiessen lassen, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber ich nehme diese gelegentlichen Laserbehandlungen gern auf mich. Muss ja sowieso wegen der kürzlich durchgeführten Lasek öfters zur Kontrolle fahren. Ob die Methode anerkannt ist oder nicht, ist mir ziemlich gleichgültig, denn ich sehe ja das es wirksam ist. Wenn Sie nun sagen, die Äderchen haben einen Grund sich zu bilden, dann mögen Sie recht haben. Bei mir war dieser Grund allerdings eine zu geringe Sauerstoffzufuhr wegen jahrelangem Linsentragen. Anders ausgedrückt, hätte ich nie Linsen getragen, dann hätte ich mit Sicherheit so häßliche dicke tiefrote verunstaltende Äderchen gekriegt. Jetzt, nach der Lasek hab ich das Problem zu geringen Sauerstoffs nicht mehr, sodass die Äderchen auch nicht mehr kommen werden und die alten verbliebenen können daher ruhig verschwinden......

      Kommentar


      • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


        Hallo Xenia,

        vielen Dank für Deine Mail!!! Hab sie grad erst entdeckt, war schon längere Zeit nicht mehr im Forum und habe mich riesig gefreut, dass ich jetzt weiß, wo man die Äderchen koagulieren lassen kann. Werde in nächster Zeit gleich mal einen Termin vereinbaren! Ich bin echt so froh, dass man was gegen diese Äderchen machen kann - ich traue mich schon gar nicht mehr meine Linsen rein zu tun, um es nicht noch schlimmer zu machen. Naja, aber mit Brille ist es auch nicht so der Hit...
        Im Sommer möchte ich auf alle Fälle auch eine Lasek machen lassen.
        Wie ist es bei Dir gelaufen - ist das Sehvermögen jetzt bei 100 %? Und die Äderchen sind dadurch nicht schlimmer geworden?

        Liebe Grüße Annette

        Kommentar



        • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


          ...also, ich bereue es nicht die Lasek gemacht zu haben. Du musst dir nur im klaren sein, dass der Erfolg schrittweise kommt und das Sehvermögen die ersten Tage noch schwach ist. Ich denke, das Gehirn kommt mit der Normalsichtigkeit die erste Zeit über noch nicht klar. Ich sehe jetzt eineinhalb Monate nach der Lasek besser als mit den Linsen! Auf jeden Fall 100 %. Es ist überwältigend, so gut sehen zu können. Einfach unglaublich! Anfangs hat es wie gesagt gedauert. Besonders das linke Auge war sehr schwach. Erst drei Wochen nach der OP ist es schlagartig auf 100 % gegangen. Mach auf jeden Fall nur Lasek, auf keinen Fall Lasik!!!!!! Du musst bei der Lasek halt mit einem Tag starker Schmerzen pro Auge rechnen, dafür ist es aber die sicherere Methode!
          Die roten Äderchen sind nach zweimaliger Koagulation bei mir jetzt viel besser, kaum mehr auffällig. Werde Ende Jänner noch mal nachkoagulieren. Dann wird es wieder besser werden... Was die Gesundheit meiner Augen angeht, so muss ich sagen, nach der Lasek sind sie tausend Mal schöner. Richtig ausgeruht und glänzend.... Hatte nie so schöne Augen seit meiner Kindheit. Es ist eine Wohltat keine Linsen mehr reingeben zu müssen. Es kommt auch keine Rötung mehr. Nur die alten Äderchen sind noch sichtbar, aber wie gesagt, nach der Laserkoagulation kaum auffällig.......
          Lass dir aber auf jeden Fall Narkosetropfen vor der Verödung in die Augen geben, weil das Anschiessen schon etwas unangenehm ansonsten ist...
          bis bald Xenia

          Kommentar


          • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


            Hi Xenia!

            Echt super, dass alles so gut geklappt hat bei Dir!
            Jetzt gehts mir auch wieder besser, weil ich weiß, dass man was gegen die Äderchen machen kann.
            Vielen Dank nochmal für Deine Infos!
            Werd mich melden und Bericht erstatten, wie es bei mir gelaufen ist...

            Liebe Grüße und bis bald
            Annette

            Kommentar


            • RE: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!


              Hallo Annette, hallo Xenia,

              da ich die Lasik mit Aberrometer machen lassen will; wie geht es Euch beiden heute und ...das Veröden der Äderchen...kann der Doc direkt nach der Lasik ein bisserl beschießen?
              Wie ging es Euch während der OP...habe einen heftigen Bammel...wäre nett wenn Ihr mir Tipps geben könntet. Vor allem für die ersten 3 Tage...von wegen Augenbinde usw.

              Liebe Grüße Farnmausi

              Kommentar



              • Re: Verödung - rote Äderchen (speziall an Annette!)


                Hallo Xenia,

                ich hoffe du liest diesen Beitrag noch :-)

                Hast du mit der Verödung der Gefäße nach all den Jahren noch gute Erfahrungen gemacht?

                Ich denke auch sehr daran, dass selbe bei mir machen zu lassen.

                Liebe Grüße

                Minardi84

                Kommentar