• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Netzhautablösung bei der Geburt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Netzhautablösung bei der Geburt

    Ich bin stark kurzsichtig (-8) und schwanger. Meine Frauenärztin meint ich dürfte bei der Geburt eventuell nicht so stark "pressen", weil sich da die Netzhaut unter dem Druck ablösen könnte. Stimmt das?
    Ich glaube allerdings, dass ich in dieser Extremsituation nicht unbedingt darauf Rücksicht nehmen kann, weil ich sicher das Kind dann so schnell wie möglich raus haben will.

    Kann ich prophylaktisch was tun?

    Vielen Dank für eine Antwort,

    Doris


  • RE: Netzhautablösung bei der Geburt


    Es gibt eine Studie aus Berlin dazu, wonach die Befürchtung einer Netzhautablösung durch den Geburtstvorgang unbegründet sei. Eine Zusammenfassung findet sich unter http://www.dog.org/1999/abstract99/422.html

    Kommentar


    • Besten Dank


      HAllo Frau Brand,

      besten Dank für den Tip. Wenn das immerhin bei einer Gruppe von 30 Patientinnen keinen Unterschied gemacht hat, kann ich die ganze Sache zumindest in dieser Hinsicht locker auf mich zukommen lassen

      Viele Grüße,

      Doris

      Kommentar


      • RE: Netzhautablösung bei der Geburt


        Hallo Frau Mann,
        Sie haben ja schon durch Frau Brand den entscheidenden Hinweis auf die Arbeit aus unserer Klinik bekommen.
        Im Vorab sollten Sie durch eine augenärztliche Untersuchung (was wohl bei Ihnen schon geschehen ist?) lediglich feststellen lassen, dass nicht bereits jetzt dünne Stellen an Ihrer Netzhaut vorliegen, die durch eine Laserbehandlung therapiert werden sollten.
        Alles Gute für die Geburt,
        A. Liekfeld.

        Kommentar