• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Myopie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Myopie

    Hallo,
    ich bin jetzt 24 Jahre alt und seit cirka 1,5 Jahren kurzsichtig mit - subjektiv empfunden - fortschreitender Tendenz. Mein Augenarzt beruhigt mich zwar, aber ich mache mir trotzdem Gedanken, weil ich früher immer "Adleraugen" hatte. Nun meine Frage: Ich bin jetzt bei etwa -1,5 Dioptrien, kann ich damit rechnen, dass der Prozess des Fortschreitens irgendwann aufhört, oder laufe ich womöglich mit 30 Gefahr, zwei "Aschenbecher" mit mir herumtragen zu müssen? Zweite Frage: Ich bin in der Internet-Branche tätig und sitze somit zwangsweise viel vor dem Bildschirm (Naharbeit). Ist das möglicherweise der Auslöser für die Erkrankung und wie kann man gegensteuern? Hbe gehört die Russen haben in den 70ern mit Erfolg hoch dosiert Vitamin E zum Stopp einer Myopie verabreicht. Ist das erfolgversprechend?

    Besten Dank und viele Adventsgrüße,

    Upmann


  • RE: Myopie


    Hallo Herr Upmann,
    in der Regel geht man davon aus, dass die Kurzsichtigkeit zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr nicht mehr fortschreitet. Bei ihrem bisher anscheinend eher milden Verlauf würde ich primär auch davon ausgehen. Es gibt Theorien, dass sehr viel Naharbeit oder Lesen die Kurzsichtigkeitsentwicklung begünstigt, obwohl das nicht eindeutig belegt ist. Ebenso sind jegliche Gegensteuerungsversuche mit "Augentraining", Akupunktur, Vitaminen oder anderen Alternativen nicht bewiesen erfolgversprechend. Ich denke, Sie sollten sich keine großen Sorgen machen und sich auf den Tag freuen, an dem Sie (im Gegensatz zu gleichaltrigen Normalsichtigen) noch keine Lesebrille benötigen!
    Frohe Festtage,
    A. Liekfeld

    Kommentar


    • RE: Myopie


      Besten Dank für die beruhigenden Worte und Auch Ihnen, Frau Doktor besinnliche Festtage!

      Mit freundlichen Grüßen,

      R.Upmann

      Kommentar