• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grauer Star

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grauer Star

    Hallo Frau Dr. Liekfeld,

    meine Mutter leidet an Grauem Star. Sie möchte die Operation hinauszögern, weil es in einem Fernsehbericht geheißen habe, es gebe viel bessere Linsen als die derzeit auf dem Markt befindlichen. In Amerika würden diese auch schon eingesetzt; in Deutschland nur vereinzelt. Nachteil der derzeitigen Linsen sei u.a., daß es vergleichsweise oft zu Nachoperationen käme.
    Ist da was dran und ist es aus Ihrer Sicht wirklich sinnvoll, deswegen die Operation hinauszuschieben?

    Viele Grüße
    Christoph Bruckmann


  • RE: Grauer Star


    Hallo Herr Bruckmann,
    natürlich ist es immer schwierig, verbindliche "Ferndiagnosen" zu stellen. Aber generell sind in Deutschland so gute Linsen wie in Amerika erhältlich. Es könnte sein, dass in dem von Ihrer Mutter gesehenen Fernsehbericht auf neuartigere Linsenmaterialien eingegangen wurde, die weniger Nachstar erzeugen. Diese Materialien sind jedoch auch in vielen Kliniken oder Ambulanzen Deutschlands Routine.
    Prinzipiell sollte mit der Operation des grauen Stars nicht zu lange gewartet werden, weil dadurch die Operation unnötig schwieriger werden könnte.
    Viele Grüße,
    A. Liekfeld.

    Kommentar