• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiederkehrende Hornhauterosionen nach Laser-OP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiederkehrende Hornhauterosionen nach Laser-OP

    Nach einer Laser-OP im Oktober 2020 leider ich unter wiederkehrenden Hornhauterosionen. Hat jemand Erfahrungen damit? Bisher ist die Hornhaut, wenn sie nachts gerissen ist, immer nach einigen Stunden wieder verheilt. Nun ist sie komplett gerissen und seit 3 Tagen merke ich keine Veränderung. MIch würde interessieren, welche Behandlungen Euch geholfen haben? Der Augenarzt will nach der Heilung eine Schutzkontaktlinse einsetzen. Davor graut es mir etwas. Oder erneut lasern, um die "wellige" Hornhaut zu glätten. Würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen.


  • Re: Wiederkehrende Hornhauterosionen nach Laser-OP

    Aus der Ferne kann mit diesen Angaben kaum eine Hilfe gegeben werden. Da kann letztlich nur der Arzt entscheiden. Tropfen/Salbe gegen trockene Augen werden aber genommen?

    Kommentar


    • Re: Wiederkehrende Hornhauterosionen nach Laser-OP

      Es geht mir nicht um Hilfe, sondern um Erfahrungsberichte. Ich bin ja beim Arzt in Behandlung, habe aber das Gefühl, dass der eine verpfuschte OP unter den Tisch kehren will. Ich nehme seit Oktober 2020 regelmäßig mehrmals täglich Tropfen gegen trockene Augen. Salbe hielt der Augenarzt bisher nicht für nötig. Aber danke für Deine Antwort! :-)

      Kommentar


      • Re: Wiederkehrende Hornhauterosionen nach Laser-OP

        Sofern nach der OP die Sehleistung 100% oder mehr betragen hat, steht die Aussage eines Pfuschs erstmal nicht so belastbar im Raum.

        Kommentar