• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehschärfe und Katarakt OP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehschärfe und Katarakt OP

    Hallo,
    ich, 46 w, hatte letzte und vorletzte Woche Montag jeweils eine Katarakt OP bei zuvor starker Kurzsichtigkeit. 1997/98 hatte ich bereits auf beiden Augen eine Lasek machen lassen (zuvor -6 Dioptrie), Mittlerweile war ich wieder bei -4 Dioptrie. Links habe ich eine leichte, rechts eine starke Hornhautverkrümmung.
    Vor ein paar Jahren wurde bei mir ein beginnender Grauer Star festgestellt der sich so verschlechtert hat, dass eine Katarakt OP mit Monofokallinsen geplant wurde. Ziel waren -2,5 Diptrie. Allerdings hatte ich letztes Jahr im März plötzlich eine Netzhautablösung inkl. Loch am rechten Auge auf 9 Uhr, die mittels Buckelchirurgie erfolgreich operiert wurde. Einzig Fliegen und Würmer im Glaskörper sind noch vorhanden und etwas störend.
    Nun wurde also der Katarakt an diesem Auge vor zwei Wochen operiert. Als am nächsten Tag der Verband abgenommen wurde, war meine Sehschärfe schon gut, nun ist im Laufe der letzten Tage die Sehschärfe immer schlechter geworden. Die Farben und das Licht wirken trüb und die Sicht ist verschwommen. Mein Augenarzt hat heute noch einmal „Fotos“ von der Netzhaut und der Makula gemacht und sagt alles sieht gut aus, das Auge selbst ist etwas gereizt und gerötet. Die Dioptrien an beiden Augen sind bei -2 und -2,75 Dioptrien in der Ferne, die Hornhautverkrümmungen sind geblieben. Das linke Auge hat mit Korrektur eine 100%ige Sehschärfe, aber das rechte Auge ist inzwischen deutlich schlechter geworden.

    Ich tropfe im Moment das problematische rechte Auge noch 3x täglich ( Schema: 5,4,3,2,1,0 Reduzierung wöchentlich) mit Dexagent-Ophtal bzw. jetzt Dexa-Gentamicin. Mein rechtes Auge ist auch nachts und morgens so trocken, dass ich es kaum aufbekomme, das könnte laut meinem AA ein Grund für die Trübung sein, ebenso die vorangegangene Netzhaut OP.
    Was ist ihre Meinung dazu? Wie kann es sein, dass nach zwei Wochen es so viel schlechter geworden ist, aber der Arzt nichts findet? Können auch die Tropfen der Grund dafür sein? Mittlerweile bin ich sehr verunsichert und mache mir Sorgen.